Foto: Pexels

Ausgelernt? Oh nein, gerade Chefs müssen sich weiterbilden!

Wer einmal oben angekommen ist, hat ausgelernt? Ganz falsch – warum besonders Führungskräfte up to date sein müssen.

 

Weiterbildung? Keine Zeit!

Niemand kann mit dem Managementwissen von vor 20 oder 30 Jahren ein modernes Unternehmen führen – egal, ob sie oder er ein Diplom oder einen Bachelor of Arts an der Wand hängen hat. Wer seinen Führerschein auf einem Golf I erworben hat, kann heute ja auch nicht gefahrlos in einen Ferrari steigen. Ohne eigene Fortbildung fehlt die unternehmerische Weiterentwicklung.

Schließlich sollen sie sollen das Unternehmen strategisch führen. Sie müssen Mitarbeitergespräche machen und notfalls auch die Wogen glätten, wenn es in einer Abteilung menschelt. Dabei sollten sie am besten vor Ideen sprühen und sich zusätzlich um Fachthemen kümmern. Nicht zu vergessen die Kontrolle aller Tätigkeiten im Unternehmen. Und selbstverständlich die Termine bei den Kunden. Kurz: Führungskräfte haben den Tag über in der Regel viel um die Ohren und im operativen Geschäft gerät die eigene Weiterbildung schnell aus dem Blick.

Wann hast du das letzte Mal neuen Input bekommen?

Wann hast Du das letzte Mal intensiv mit einer befreundeten Unternehmerin oder einem Coach über die Entwicklung und Zielrichtung Deines Unternehmens gesprochen? Nimmst Du regelmäßig an Gesprächsrunden teil, die über das Niveau von Smalltalk und allgemeinen Klagen hinaus geht?

Wann hast Du das letzte Mal ein Managementbuch in die Hand genommen, das Dich wirklich fordert und inspiriert. Oder ein spannendes Webinar belegt? Das dich dazu bewegt hat, anders zu denken und im Unternehmen andere Wege zu gehen. Liest Du regelmäßig interessante Management- und Personalzeitschriften oder blätterst Du sie nur durch?

Führen ohne persönliche Weiterbildung ist fahrlässig

Wann warst Du das letzte Mal auf einem Kongress wie dem „Zukunfts-Kongress Personal“ und hast Dir einen Tag lang von Unternehmer-Kollegen praktische Lösungen zum Thema Personal und Führung angehört? Wann hast Du das letzte Mal die Gelegenheit ergriffen, mit solchen Referenten zu sprechen und gemeinsam zu prüfen, ob und wie deren Ideen auf Dein Geschäft übertragbar sind?

Es gibt Dachdecker, die Azubis gewinnen, weil sie kostenlosen Nachhilfeunterricht für Siebt- bis Neuntklässler anbieten. Es gibt Personaler, die fundierte Vorstellungen davon haben, wie erfolgreiche Online-Stellenausschreibungen aussehen. Es gibt Unternehmen, die die Spezialisten-Portale identifiziert haben, wo sie ihre Talente gewinnen. Profitiere von den Ideen anderer Unternehmerinnen.

Es ist mehr als gefährlich, sich auf den „erlernten Lorbeeren“ von früher auszuruhen. Die junge Generation von Mitarbeitern tickt wesentlich anders. Erfolgreiche Unternehmen stellen sich darauf ein. Deshalb ist es notwendig, dass sich Chefs und Chefinnen kontinuierlich weiterbilden und feste Zeiten oder Tage dafür festlegen.


Mehr bei EDITION F

Was Unternehmen von Schülern lernen können. Weiterlesen

Man lernt nie aus: Eine amerikanische Uni stellt 2340 kostenlose Online-Kurse ins Netz. Weiterlesen

Gute Führung: Das brauchen Mitarbeiter von ihren Chefs. Weiterlesen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

About Zeen

Power your creative ideas with pixel-perfect design and cutting-edge technology. Create your beautiful website with Zeen now.

Weitere Beiträge
Passt dieser Job zu mir? Wie du aus Stellenanzeigen herausliest, ob du dich bewerben solltest