Foto: Anouk Jans | Instagram

Wie Anouk Jans mit gerade einmal 13 ein weltweit bekanntes Blog startete

Die jüngste Mode-Bloggerin in Deutschland, Social-Media-Expertin bei Closed und Junior Editor bei Marc O’Polo. Wie es Anouk Jans mit 20 Jahren bereits so weit geschafft hat, schreibt sie in ihrem Buch „#TheFashionBlog“. Wir haben für euch einen Blick hinein geworfen.

 

Anouk auf dem Sprung

Dunkle Designer-Kleidung, große Sonnenbrille, die Beine lässig übereinander geschlagen. Was auf dem Foto eher zufällig aussieht, ist das Ergebnis von sieben Jahren Erfahrung im Modegeschäft. Und das mit gerade mal 20 Jahren. 

Wer ist diese Frau? Wie hat sie das bloß geschafft? Inspiriert von einem Artikel über die damals zwölfjährige US-Bloggerin Tavi Gevinson, erstellte sie mit 13 Jahren ihren ersten Blog in englischer Sprache: „Anouk on the brink“. Was so viel heißt wie „Anouk auf dem Sprung“, oder auch „Anouk bereit zum Absprung.“ 

„Hallo Leute, mein Name ist Anouk, ich bin 13 und das ist mein Blog. Ich liebe Kunst und bin süchtig nach Mode. Viel Spaß!“

Der erste Post habe sich wie etwas Verbotenes angefühlt, wie ein heimlicher Zug an einer Zigarette oder ein Schluck Alkohol, schreibt Anouk in ihrem Buch. Damals habe sie mit niemanden über ihr „Ich“ im Internet gesprochen.

Ein Leben „on the run“

Dass ihr Blog mehr ist als eine Englischübung, merkte sie mit 14. „Crazy, ich liebe deinen Stil!“, schrieb „Susiloves12“ aus Sydney unter einen Post. 

Lange gelang ihr das Versteckspiel nicht: Unzählige Anfragen für Interviews, Fotoshootings und Kooperationen landeten in ihrem Mail-Postfach. Ihr Hobby wurde zu ihrem Job: Ein Leben „on the run“, wie die Bloggerwelt in ihren E-Mails zu sagen pflegt.

„Als Blogger darf man nicht vergessen, dass die größte Gefahr darin besteht, den Bezug zur Realität zu verlieren und dass es im Netz um Inszenierung, nicht um authentische Darstellung geht.“

Der Drang zum Perfektionismus

Anouk möchte perfekt und professionell sein, sagt die Bloggerin von sich selbst. Dieses Streben sei mit der Zeit extremer geworden. Während ihre Freundinnen Liebeskummer hatten, bereitete sie das nächste Editorial vor. 

Sie macht deutlich: Das Leben einer Bloggerin ist nicht immer nur Glamour. Dass das Konto trotz, oder besser wegen, des hohen Anspruchs am Ende des Monats leer ist, sei keine Seltenheit. Denn den größten Teil ihrer Kleidung sowie der Reisen müssten sie aus eigener Tasche finanzieren. 

„Follower sind extrem kritisch. Sie können den Geruch des Kommerziellen riechen.“

Heute ist Anouk 20. „Anouk on the brink“ gibt es nicht mehr. Stattdessen gründete sie mit Freunden aus der Kreativ-Branche das Blogazine „4Pigeons“. Nebenbei arbeitet sie als Redakteurin und freie Stylistin für Marc O’Polo und Closed.

Ihre Devise für alle angehenden Mode-Bloggerinnen? Zieh‘ dich warm an, denn im Internet kann es manchmal ganz schön kalt werden. 


Anouk Jans: #TheFashionBlog: Mein Weg ins Modebuisness. In 12 Schritten zum Erfolg. Eden Books. Erschienen am 14. September 2015. 

Mehr bei EDITION F

„Brands und Blogger brauchen einen gesunden Realismus“. Weiterlesen 

„Wer sich öffentlich präsentiert, muss mit Kritik rechnen.“ Milena, Amelie von Antonia von Amazed sprechen über den Bloggeralltag. Weiterlesen

Iris Apfel. Oder Mode-Ikone mit 93 Jahren. Weiterlesen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.