Foto: S. Mikeska

Go with the flow!

Auch ein Stadtbummel kann zu einer aufregenden Entdeckungstour werden. Es gibt einen Punkt, an dem du ins Fließen, in den Flow, kommst und du leichten Fußes getragen wirst. Dein Herz ist dein
Kompass und du lässt dich einfach mal gehen…

 

Ich mache diese aufregende Übung fast immer wenn ich in einer fremden Stadt unterwegs bin oder eine mir bekannte Stadt mal auf ganz neue Weise kennenlernen möchte. Ich gehe zur nächstgelegenen S-Bahn/U-Bahn/Tram etc. und steige in genau die Bahn ein, die als nächstes kommt. Egal in welche Richtung sie fährt. Ich steige ein und mache es mir bequem. Dann höre ich auf mein Bauchgefühl und warte auf den Impuls, wann die Zeit gekommen ist, auszusteigen. 

Ich döse leicht vor mich hin und plötzlich spüre ich ein „JETZT“ in mir. Dann steige ich aus und spüre in mich hinein, ob ich hier nur umsteigen möchte oder ob die Reise noch weitergehen soll. Wenn ich aussteige, lasse ich mich einfach in eine Richtung ziehen und fange an zu laufen. An jeder Kreuzung höre ich kurz in mich hinein und warte, ob ich einen „Abbiegen“- Impuls bekomme oder nicht. Manchmal spüre ich es auch an den Füßen, ob die eingeschlagene Richtung die richtige ist. Einmal vernahm ich nach dem Abbiegen plötzlich in meiner Fußbeuge starke Schmerzen. Ich blieb verwundert stehen und ging ein paar Schritte hin und her. Ich konnte es kaum glauben: in die eine Richtung wurde der Schmerz stärker und stärker, in die entgegengesetzte Richtung laufend war der Schmerz wie weggeblasen. Ich dankte dem Universum also für diesen „Wegweiser“ und ließ mich weiter im Großstadtdschungel treiben, neuen Abenteuern entgegen. 

Manchmal treffe ich auf diesem Weg inspirierende Menschen, manchmal Kraft- und Energieorte, die mich beflügeln (ja das gibt es auch in einer Großstadt!), und manchmal lenkt mich auch anscheinend mein Magen. Bereits drei Mal (!!!) – in Hamburg, in Berlin und in Köln – bin ich auf diese Weise in einer Schokoladenfabrik gelandet 😉

LIFE CAN BE SO SWEET, IF YOU JUST “LET GO”!

* Dieser Beitrag wurde auch bereits auf meinem Blog www.magicinyourlife.de unter dem Titel „Lass Dich Gehen“ veröffentlicht.

Anzeige

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.