Foto: www.baketotheroots.de

Office Lunch: Diese veganen Sommerrollen hätten wir gerne an jedem Tag

Ein Rezept für alle, die die ersten Sonnenstrahlen nicht mehr erwarten können: Vegane Sommerrollen – so frisch schmeckt der Sommer!

Ein Food-Blog – ein Rezept

In Kooperation mit mealy gibt es bei uns jeden Monat ein neues Rezept, jedes Mal von einem anderen Food-Blog. Im März: bake to the roots.

Auf bake to the roots schreibt der Designer, Foodie und Blogger Marc:

„Die Küche ist mein liebster Spielplatz, sei es zum Arbeiten als Freelance Art Director oder für meine zweite Leidenschaft, das Backen (und Kochen) für meinen Blog.

Auf ,bake to the roots’ gibt es seit Anfang 2014 eine bunte Mischung aus Torten, Kuchen, Cupcakes und vielen anderen, meist süßen Dingen. Amerikanische ,Schweinereien’ haben es mir dabei genauso angetan wie deutsche Klassiker. Natürlich darf es auch was Herzhaftes sein und gekocht wird zwischendurch auch immer wieder mal.“

Das Rezept: Vegane Sommerrollen

(Nicht nur) Im Sommer darf es ruhig mal leichte Kost sein – wenn es heiß ist, will man eh nicht viel essen. Sommerrollen sind da der perfekte Snack – einfach zubereitet und ganz ohne tierische Produkte.

Zutaten für 10 – 12 Sommerrollen:

Für die Sommerrollen:

250g Tofu

5-6 EL Sojasoße

Olivenöl zum Anbraten

50g Glasnudeln

1 Karotte, gestiftelt

1/2 Gurke, gestiftelt

Salatblätter

frischer Koriander

frische Minze

10-12 Reispapierblätter

Für die Erdnusssoße:

120ml Wasser

3 EL Erdnussbutter (crunchy)

1 1/2 EL Honig (oder Agavendicksaft)

3 EL Sojasoße

2 Knoblauchzehen, gepresst

1/4 TL gemahlener Ingwer

Zubereitung:

1. Tofu zwischen etwas Küchenpapier ausdrücken, damit so viel Flüssigkeit wie möglich heraustritt. In Stücke schneiden, die in etwa 1,5 mal 3cm groß sind. In eine Schüssel legen und Sojasoße vermischen. Für 60 Minuten ziehen lassen und gelegentlich umrühren, damit die Sojasoße überall drankommt.

2. Die Glasnudeln in eine Schüssel mit kaltem Wasser legen und für 10 Minuten einweichen. Einen kleinen Topf Wasser zum Kochen bringen und dann vom Herd nehmen. Die eingeweichten Nudeln für 1 Minute ins heiße Wasser legen und ziehen lassen. Herausnehmen und abtropfen lassen.

3. Salat waschen und abtropfen. Karotte und Gurke in dünne Stifte schneiden.

4. Das Olivenöl in einer Pfanne oder einem Wok erhitzen. Den abgetropften Tofu darin goldbraun anbraten.

5. Alle Zutaten für die Erdnusssoße in eine mikrowellengeeinete Schüssel geben und auf höchster Stufe für 30-45 Sekunden erhitzen. Herausnehmen und zusammenrühren. Sollte sich die Soße noch nicht gut verrühren lassen, noch einmal 30-45 Sekunden erhitzen und erneut verrühren. Zur Seite stellen.

6. Für den Zusammenbau der Sommerrollen ein Reispapier nehmen und auf einem Teller mit kaltem Wasser kurz einweichen lassen. Vor sich auf ein feuchtes Küchenhandtuch legen und erst ein paar Glasnudeln, dann Karotten- und Gurkenstreifen, Salat und je zwei Stücke vom Tofu auf das Reispapier stapeln. Nach Belieben Koriander und Minzblätter dazu und dann zuerst die Seiten über das Paket schlagen, dann die kurze Seite darüber und zur offenen Seite aufrollen. Mit den restlichen Zutaten weitere Rollen zubereiten (die Menge hängt davon ab, wie viel Zutaten man reinpackt). Mit der Erdnusssoße servieren.

Viel Spaß beim Kochen, Essen und vor allem Genießen!

Bilder: www.baketotheroots.de

Dieses und noch viel mehr Rezepte von Food-Bloggern gibt es bei mealy – die Koch-App ist kostenlos, man kann seinen liebsten Food-Bloggern folgen und gezielt nach passenden Rezepten suchen (vegetarisch, vegan, glutenfrei…).

Mehr bei EDITION F

Office Lunch: Grüner Sommersalat mit Pistazien an Limetten-Cashewmus-Dressing. Weiterlesen

Office Lunch: Auberginen-Avocado-Brot mit Zitronenhummus. Zum Rezept

Office Lunch: Blutorangen-Fenchel-Salat mit Gewürzmandeln und Sanddorndressing. Zum Rezept 

Anzeige

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.