Foto: Nadine Hüttenrauch

Office Lunch: Zucchini-Puffer mit Mozzarella und Tomaten

Jetzt ist die richtige Zeit für knackige Zucchini und Tomaten, die nicht aus dem Gewächshaus kommen – perfekte Zutaten für diesen leichten Office Lunch.

 

Alles zu seiner Zeit: Lunchen nach Saison

Tomaten haben nicht das ganze Jahr Saison? Es ist tatsächlich kaum zu glauben, schließlich findet man die roten Früchte 365 Tage lang in jedem Supermarkt. Nur leider kommen sie ungefähr die Hälfte dieser Zeit aus Gewächshäusern oder dem Ausland, denn Tomaten haben in Deutschland eigentlich von circa Juni/Juli bis Oktober Saison. Aber wer weiß schon noch, wann welches Obst und Gemüse aus der Region kommt?

Erdbeeren im Dezember, Pfirsiche im Januar, Zucchini im Februar – ach, was sag ich da, alles immer und zu jeder Zeit! Dank Globalisierung, verbesserter Logistik und neuer Anbaumethoden scheint Saisonalität und Regionalität kaum noch ein Thema zu sein. Die einzige Gemüsesorte, die hiergegen einigermaßen immun zu sein scheint, ist der Spargel. Ich bin gespannt, wie lange das noch dauert …

Grundsätzlich habe ich ja nichts gegen Globalisierung. Alles hat zu einem gewissen Grad seine Vor- und Nachteile, nur sollten die Nachteile nicht überwiegen und unser heimischer Saisonkalender eben nicht in Vergessenheit geraten. Warum gibt es wohl Erdbeeren, Tomaten & Co. im Sommer? Weil sie den Körper kühlen, weil sie erfrischend und hydrierend wirken. Wie gut, dass genau das jetzt gefragt ist!

Rezept: Zucchini-Puffer mit Mozzarella und Tomaten

Zutaten für zwei Portionen:

1 mittelgroße Zucchini (ca. 200 g) (Zucchini haben übrigens aktuell auch Saison!)

60 g Dinkelmehl

2 Eier

1 Handvoll frische Petersilie

1 Handvoll frischen Koriander

2 EL Sprudelwasser

1-2 EL Kokosfett

2 Tomaten

1 Büffelmozzarella

Salz und Pfeffer

 

Zubereitung:

Die Zucchini raspeln, die Kräuter grob hacken und alles zusammen mit den Eiern, dem Mehl, ca. ¼ bis ½ Esslöffel Salz und etwas Pfeffer in eine Schüssel geben und miteinander vermengen.

Kokosfett in einer Pfanne erhitzen. Sprudelwasser in die Eiermischung einrühren und diese portionsweise in die Pfanne geben, sodass sich acht Puffer ergeben (eine Portion = 1-2 Esslöffel). Dabei jeden Puffer pro Seite drei bis vier Minuten goldbraun anbraten.

Die Puffer nach und nach beiseitelegen. Die Tomaten und den Mozzarella in dünne Scheiben schneiden und zwei bis drei Scheiben auf einen Puffer legen und einen weiteren Puffer oben auflegen.

Übrigens: Die Puffer können ganz wunderbar am Vorabend vorbereitet werden. Damit sie nicht durchweichen, sollten sie erst kurz vor Verzehr mit Tomate und Mozzarella belegt werden.

Mehr bei EDITION F

Office Lunch: Blumenkohl-Quinoa-Küchlein. Zum Rezept

Blutorangen-Fenchel-Salat mit Gewürzmandeln und Sanddorndressing. Zum Rezept

Leckerer Quinoa-Salat. Zum Rezept

Anzeige

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.