Andrea Schöne

Andrea Schöne ist freie Journalistin und Inklusionstrainerin. Sie schreibt und spricht über intersektionalen Feminismus, Inklusion, Kultur, Bildung, Aktivismus und Nachhaltigkeit. Als Stipendiatin des R&D-Fellowships des Media Lab Bayerns beschäftigte sie sich damit wie man Podcasts für Menschen mit Hörbehinderung zugänglicher machen kann und entwickelt dafür einen Transkriptions-Service. Im Herbst freut sie sich am meisten darauf wieder nach Bologna zu ziehen, um vor Ort ihr Studium in dem internationalen Masterprogramm „Global Cultures“ an der Universität Bologna fortzusetzen. Sie plant einen Podcast zur interkulturellen Kommunikation zwischen Deutschland und Italien aufzubauen. Nach ihrem Studium möchte sie am liebsten in Italien bleiben und als Auslandskorrespondentin Geschichten aus neuen Perspektiven über Italien erzählen als die deutschen Medien meist bieten. 

Beim FFF DAY ist Andrea Teil des Panels „Solidarität! Wie wir feministische Banden bilden“.

Foto: Kurt Steinhausen

Anzeige

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.