Panel „Klimakrise und Feminismus“

Waldbrände von Sizilien bis Sibirien, Flutkatastrophen in der chinesischen Provinz Henan und in Westdeutschland, Jahrhundertdürren in Brasilien und Madagaskar. Die Klimakrise ist hier – und sie trifft nicht alle Menschen gleich. Es ist kein Zufall, dass Communitys im Globalen Süden, People of Color und Frauen weltweit am stärksten für Klimagerechtigkeit eintreten. Inmitten der Krise sitzen wir im Kreis und suchen Geschichten vom guten Leben für alle, von intersektionaler Solidarität und Neuanfang. Wir fragen: Wie wird aus Sorgen vorsorgen? Wie kann ein feministischer Blick helfen, in einer Welt, in der sich die Krisen überlappen? Und was gilt es jetzt zu tun?

Speaker*innen: die Transformationsforscherin Andrea Vetter, die „Fridays for Future“-Aktivistin und pflegerische Hilfskraft auf der Intensivstation Clara Mayer, Klimaforscherin und Klimaaktivistin Payal Parekh und die Leiterin für Kommunikation bei WALA Nicoline Wöhrle

Moderation: die Klimajournalistin Theresa Leisgang

Anzeige

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.