Foto: Unilever

Nach dem Studium? Kommt direkt die erste Führungsposition

Kund*in
Unilever
Autor*in
EDITION F Studio
Gesponsert

Als Absolvent*in direkt eine Manager*in-Position ergattern – wer früh Führungsverantwortung übernimmt, hat länger Zeit, richtig gut darin zu werden. Das Unilever Future Leaders Programme macht es möglich.

Direkt nach dem Studium Junior Manager*in sein

Fertig mit dem Studium – aber wie geht es jetzt weiter? Wer schon jetzt das Ziel hat, früher oder später im Management zu landen, sollte sich für das Management-Nachwuchsprogramm „Unilever Future Leaders Programme – Supply Chain“ bewerben. Hier übernimmt man von Anfang an Verantwortung und leitet beispielsweise ein Projektteam – so war das auch bei Jana, die aktuell am Unilever Future Leaders Programme (UFLP) im Bereich Supply Chain teilnimmt. Wir haben mit ihr über das Programm, die Vorteile eines Groß-Konzerns und die Aufgaben gesprochen.

Liebe Jana, du nimmst aktuell am Unilever Future Leaders Programme – Supply Chain teil. Warum hast du dich dafür entschieden?

„Die Entscheidung ist bei mir schon sehr früh gefallen. Schon ungefähr zwei Jahre vor dem Abschluss meines Studiums bin ich eher durch Zufall über das Programm gestolpert und danach ging es mir nicht mehr aus dem Kopf – denn es war genau das, was ich mir für mich vorgestellt habe. Das Thema ,Lebensmittel’ hat mich während des Studiums lange begleitet, deswegen lag der Schritt in die Konsumgüterbranche nah. Unilever war für mich nicht nur durch die unterschiedlichen Branchen innerhalb des Unternehmens attraktiv, sondern auch wegen der gelebten Kultur und dem Fokus auf Nachhaltigkeit, der sich durch alle Arbeitsbereiche zieht.“

Was macht das UFPL für dich besonders?

„Die Vielfalt und die Möglichkeiten. Dabei sind für mich besonders die Möglichkeiten zur persönlichen Entwicklung entscheidend. Im Programm ,Supply Chain‘ arbeitet man im Rotationsprinzip in unterschiedlichen Bereichen der Supply Chain. Die Aufgaben und Projekte sind also sehr vielfältig und ich habe in kurzer Zeit so viel gelernt. Besonders ist auch, dass man sich vom ersten Tag an eigeninitiativ mit Manager*innen der Supply Chain, aber auch mit Manager*innen anderer Bereiche austauschen kann.“

Was kann ich mir unter dem Supply-Chain-Bereich vorstellen? Was sind dabei deine Aufgaben?

„Die Supply Chain umfasst bei Unilever vier große Bereiche: Plan, Source, Make, Deliver. Das zeigt bereits, wie vielfältig die Aufgaben in der Supply Chain sind: Von der Prozessoptimierung in den Fabriken oder der großtechnischen Umsetzung neuer Technologien in allen Produktkategorien, über verschiedene Bereiche der Planung und der Logistikkette. Das Ziel ist dabei immer, die optimale Versorgung unserer Kund*innen sicherzustellen.“

Du wechselst ja innerhalb des Programms mindestens drei Mal das Team. Welche Erfahrungen hast du dabei gemacht?

„Aktuell befinde ich mich in meiner zweiten Rotation und somit in meinem zweiten Team. Meine Erfahrungen mit den unterschiedlichen Teams sind durchweg positiv. Ich bin davon begeistert, wie nicht nur die Aufgaben, sondern besonders die Charaktere ein Team formen und dadurch jeweils eine ganz eigene Teamdynamik entsteht. Es liegt natürlich auch immer an einer*m selbst, ob und wie man sich in der neuen Umgebung und im neuen Team einbringt. Aber ich konnte mich immer darauf verlassen, dass ich von allen im Team genau die Unterstützung bekommen habe, die ich brauchte.“

Das UFLP ist ja ein Managementnachwuchs-Programm. Hast du bereits jetzt die Möglichkeit, Verantwortung zu übernehmen? Hast du dafür ein Beispiel?

„Ja auf jeden Fall! Schon während meiner ersten Station im Werk habe ich ein Projektteam geleitet und konnte dabei neben meinen fachlichen Kenntnissen auch meine Führungsfähigkeiten weiterentwickeln und ausbauen.“

Und zuletzt: Warum sollte man sich unbedingt für das UFLP bewerben?

„Das UFLP ist für alle Student*innen, die sich in unterschiedlichen Bereichen beweisen und mit viel Eigenverantwortung Projekte vorantreiben wollen. Wenn du dann noch auf Herausforderungen stehst – perfekt. Beim UFLP Supply Chain hast du die Möglichkeit, in kurzer Zeit ein Weltunternehmen umfassend kennenzulernen. Dich erwarten nicht nur vielfältige Aufgaben, sondern durch Workshops und den Austausch mit erfahrenen Manager*innen wirst du eine rasante Lernkurve durchlaufen.“

Liebe Jana, danke für das Interview!

Und wer sich jetzt bewerben möchte, kann das ganz einfach online für das UFLP – Supply Chain machen oder andere offene Stellen im  Unilever-Karriereportal finden – für das UFLP im ersten Schritt sogar ganz ohne Bewerbungsunterlagen.

+ posts

Mit EDITION F studio denken wir uns die schönsten und schlausten Ideen aus und verändern damit Werbung, wie ihr sie eigentlich kennt. Uns geht es nicht darum, dass euch Marken und Botschaften mit blinkenden und reißerischen Claims erreichen, sondern es geht um einen echten Mehrwert für euch, für uns, für das Unternehmen. So entstehen in unserem Branded Content-Team Werbe-Kampagnen, die die Grenzen von Werbung sprengen, und so vielleicht wirklich Lust auf das Unternehmen machen. Alle Werbeinhalte werden bei uns transparent als Anzeige gekennzeichnet.

Anzeige

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.