Foto: Jeffrey Wegrzyn | Unsplash

5 Fragen, die du als Single-Frau nicht mehr hören kannst

Es macht keinen Unterschied, ob dein Single-Dasein selbstgewählt oder unfreiwillig ist – mit folgenden Fragen wirst du früher oder später konfrontiert. Und so kannst du darauf antworten.

 

Bitte was hast du gerade gefragt?

Alle Singles sind notorisch unglücklich. Ist doch klar, oder nicht? Jedenfalls provoziert dieses Lebensmodell regelmäßige Nachfragen von Familie, Freundinnen und Bekannten, die eine passionierte Investigativ-Recherche dazu betreiben, warum du keine Freundin oder keinen Freund an deiner Seite hast – um endlich glücklich zu werden. Pipa hat die häufigsten Fragen und Antworten zu diesem leidigen Thema notiert.

 1. Warum hat eine so hübsche/liebe/intelligente Frau wie du keinen Freund?

Diese Frage wird in vielen Fällen von Männern gestellt. Von Männern, die dich für hübsch/lieb/intelligent halten … also auf dich stehen.

Die Antworten:

Für die Zynikerin: „Ich wusste nicht, dass man hässlich/gemein/dumm sein muss, um Single zu sein.“

Für die Romantische: „Weil ich auf dich warte.“

Für die Ehrliche: „Sex mit vielen Männern ist mir derzeit wichtiger. Hast du Lust?“

2. Warum bist du noch immer Single?

Das wirst du gewöhnlich von Bekannten gefragt, die dich auf Facebook stalken und schon lange auf einen veränderten Beziehungsstatus hoffen, damit sie darüber tratschen können.

Für die Zynikerin: „Mein Vater hat noch nicht genug Kamele für die Mitgift.“

Für die Romantische: „Der da oben hebt mich wohl für einen ganz besonderen Menschen auf.“

Für die Ehrliche: „Ich verstehe auch nicht, warum kein Mann das Bett mit mir und meinen drei Schäferhunden teilen will.“

3. Fühlst du dich nicht manchmal allein?

Die Frage kommt oft inklusive mitleidigem Gesichtsausdruck von der Freundin, die in einer Beziehung lebt – seit ihrem sechzehnten Geburtstag.

Für die Zynikerin: „Lustig. Das hat mich dein Freund gestern auch schon gefragt!“

Für die Romantische: „Ich bin nicht einsam. Hier, ich zeige dir schnell die Bilder von meiner Puppensammlung!“

Für die Ehrliche: „Es gab Beziehungen, in denen ich mich einsamer gefühlt habe als alleine.“

4. Wo hast du denn deinen Freund gelassen?

Diese Frage ist besonders beliebt auf Familienfeiern. Natürlich weiß deine alte Tante, dass du gar keinen Freund hast. Die Neugier ist eben ein Biest.

Für die Zynikerin: „Den habe ich daheim eingesperrt. Sonst läuft er mir wieder davon.“

Für die Romantische: „Mein Traumprinz kommt erst etwas später, da er nicht reiten kann. Jetzt muss er den ganzen Weg hierher zu Fuß gehen.“ (Anm.: Den habe ich echt mal gebracht. Mein Tantchen hatte daraufhin einen ziemlich irritierten Gesichtsausdruck …)

Für die Ehrliche: „Mein Freund darf mit mir noch nicht in die Öffentlichkeit. Er muss erst volljährig werden.

5. Sehnst du dich in gewissen Momenten nicht nach einem Freund?

Das fragen besorgte Freunde, die glauben, dass Alltagsaktivitäten nur mit einem festen Partner Sinn machen oder möglich sind.

Für die Zynikerin: „Sehnst du dich nicht manchmal danach, wieder Single zu sein?“

Für die Romantische: „Doch. Bis dahin hält mir meine Katze die Treue und kuschelt mit mir, so oft ich mag.“

Für die Ehrliche: „Ja, aber warum die Kuh kaufen, wenn man nur die Milch haben will?“


Der Artikel erschien bereits auf Pipas Blog. Wir freuen uns sehr, dass sie ihren Beitrag auch hier veröffentlicht. 

Mehr bei EDITION F

Warum Frauen auch mit Mitte 30 keinen Mann brauchen. Weiterlesen

Mein Lebenskonzept? Single-Frau! Weiterlesen

Das große Missverständnis über das Singledasein. Weiterlesen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

About Zeen

Power your creative ideas with pixel-perfect design and cutting-edge technology. Create your beautiful website with Zeen now.

Weitere Beiträge
Marina Hoermanseder: „Ich kämpfe für meinen Traum“