Foto: The vulva Gallery | Instagram

Jede Vulva sieht anders aus – und sie alle sind wunderschön

Frauen haben häufig auch noch im Erwachsenenalter mit der Optik ihrer Vulva zu kämpfen. Der Instagram Account „the vulva gallery“ möchte Frauen helfen, die individuelle Schönheit zu erkennen und zu lieben. Großartig!

Selbstoptimierung bis hin zur Vulva

Egal wo wir hinschauen, überall werden uns (vermeintlich) perfekte Frauenkörper präsentiert. Die Botschaft dieser Inszenierung ist sehr deutlich: Bring deinen Körper unter Kontrolle! Und damit ist spätestens seit dem inflationären Vorkommen von Internetpornos, selbst das intimste Körperteil der Frau gemeint.

Bild: The vulva gallery | Instagram

Durch Pornos haben viele Frauen das Gefühl, selbst ihre Vulven optimieren zu müssen. Dabei ist das Aussehen auf ein ganz bestimmtes Beispiel beschränkt: Zart rosa, mit allen „Innereien“ – sprich Klitoris und inneren Schamlippen – unsichtbar im frisch rasierten Äußeren verpackt. Dabei selbstverständlich alles symmetrisch. Dass das überhaupt nicht die Norm ist, weil es keine Norm bei Körpern gibt: Geschenkt.

Jede Vulva ist einzigartig

Bei diesen Vorstellungen ist es nicht verwunderlich, dass sich vor allen Dingen junge Frauen nicht wohl mit ihrer Vulva fühlen. Um das zu ändern, wurde der Instagram-Account und später auch die Website „The vulva gallery“ ins Leben gerufen. Auf diesem Account werden Vulven in Wasserfarbe in sämtlichen Farben, Formen und Symmetrien gemalt und gezeigt. Und ab und an lugt bei den Bildern auch mal ein Tamponbändchen heraus oder etwas Blut läuft aus der Vagina heraus. Alles also sehr natürlich.

Bild: the vulva gallery | instagram

So natürlich, dass sich Frauen immer wieder selber in den Bildern erkannt haben. Was für die meisten allerdings eine große Überraschung war. Denn selbst erwachsene Frauen dachten häufig, dass sie nicht „normal“ gebaut wären. Denn auf der zum Instagram-Account dazugehörenden Website, erzählen Frauen von ihrer ganz persönlichen Geschichte und ihrem Weg zur Selbstliebe. Und diese Geschichten zeigen: Hier braucht es ganz eindeutig noch viel mehr Aufklärung.

Bild: The vulva gallery | Instagram

„Wenn ich eure Posts auf Instagram sehe, werde ich daran erinnert, meine Vagina zu lieben, zu wertschätzen und ihre Schönheit zu sehen.“

Der Weg zu dieser Selbstliebe war für viele lang und mit schmerzvollen Erinnerungen versehen. Umso schöner ist es, dass diese Frauen mittlerweile gelernt haben, ihre Vulven zu lieben. Denn auch bei unseren Geschlechtsteilen, weiblichen oder männlichen sollten wir uns nicht an den „Idealen“ einer Industrie (!) festhalten. Auch hier sollten wir uns und anderen bewusst machen, dass jede Form und jede Farbfacette schön ist!

Bild: The vulva Gallery | Instagram

„Ich möchte mich einfach bei euch bedanken. Als Teenager wurde ich mehr oder weniger, besondern durch Pornos dazu konditioniert, zu glauben, dass meine Vagina hässlich ist.“

Bild: The vulva Gallery

Artikelbild: The vulva Gallery | Instagram

Mehr bei EDITION F

Die Vagina ist großartig! Also lasst uns endlich unverkrampft über sie reden Weiterlesen

Mädchen halten Sex schon für gut, wenn sie dabei keine Schmerzen empfinden Weiterlesen

Diese 3D-Klitoris soll jungen Mädchen etwas Wichtiges über Sex vermitteln Weiterlesen

Anzeige

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.