Foto: Alena Schmick
Foto: Alena Schmick

Luisa Weyrich: „28 Prozent der erwachsenen Deutschen leben mit einer psychischen Erkrankung“

Bei „Alles Anders“, unserem Podcast zum Thema Arbeit, spricht unsere Geschäftsführerin Lana Wittig mit Expert*innen über Diversität, New Work, Parität und Ideen, wie wir Arbeit inklusiv und gerechter denken können. In dieser Folge ist Luisa Weyrich ihre Gästin.

Das Gespräch mit Beraterin Luisa Weyrich habe ich schon vor einer Weile aufgenommen. Mit der Veröffentlichung hat es ein bisschen gedauert, weil, naja, das Leben dazwischen gekommen ist. Über das Leben und seine Höhen und Tiefen haben Luisa und ich auch im Podcast geredet. Es geht in unserem Gespräch nämlich um mentale Gesundheit oder, umkehrt gesagt, um psychische Erkrankungen und wie wir damit in der Arbeitswelt umgehen.

Luisa ist Expertin auf dem Gebiet und Co-Gründerin der „Shitshow“, eine Agentur für psychische Gesundheit, die sie zusammen mit Johanna Dreyer und Nele Groeger ins Leben gerufen hat. Mit der „Shitshow“ beraten die drei unter anderem Unternehmen dazu, wie sie sich rund um das Thema Mental Health besser aufstellen können und Burnout und Co. mit den richtigen Maßnahmen und einer offenen Kultur nicht nur entgegenwirken, sondern im besten Fall sogar zuvorkommen können. 

Im Podcast erzählt Luisa, dass mehr als ein Viertel der Menschen in Deutschland von Depression, Angststörung, Sucht und Co. betroffen sind, wie gut es ihnen tun würde, einen offenen Umgang damit in der Gesellschaft und an ihrem Arbeitsplatz zu pflegen und wie wenige sich am Ende doch trauen. Zu Recht: Denn die Angst vor Benachteiligung nach dem öffentlichen Teilen einer solchen Diagnose ist nicht unberechtigt. Luisa gibt in unserem Gespräch wichtige Impulse für Arbeitnehmer*innen und -geber*innen für einen besseren und gesünderen Umgang mit der Thematik.

Anzeige – Ein großer Dank gilt unserem Podcast-Partner McKinsey, dem Vielfalt im Unternehmen ein großes Anliegen ist. Sahil Tesfu, Partnerin bei McKinsey, sagt, sie arbeite gerne bei der Unternehmensberatung, weil es ihre Chance sei, einen Platz am Entscheider*innentisch zu bekommen. Da hast du auch Lust drauf? Dann bewirb dich unter karriere.mckinsey.de.

Den Podcast könnt ihr auf Soundcloud, Spotify und auf Apple Podcasts hören.

+ posts

Lana Wittig arbeitet seit 2016 bei EDITION F. Ab Januar 2021 übernimmt sie die Geschäftsführung des Unternehmens. Seit 2019 spricht sie in ihrem Podcast "Alles anders" mit den spannendsten Köpfen aus der Wirtschaft darüber, wie wir unsere Arbeitswelt gerecht, divers und inklusiv neu denken können. Ihr Karriere begann sie 2006 in der Musikbranche und war als Künstlermanagerin für Bands, DJ's und Infleuncer*innen tätig.

Anzeige

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.