Foto: Nathaniel Antonio | Unsplash

Drei Fragen, die mir geholfen haben, mich selbst zu finden

Manchmal können Bücher das Leben verändern – so wie bei unserer Community-Autorin. In dem Buch, das ihre beste Freundin ihr schenkte, entdeckte sie drei Fragen, die sie dazu bewegten, über sich selbst nachzudenken.

Ein Geschenk, das mein Leben veränderte

An Weihnachten 2015 schenkte mir meine beste Freundin das Buch: „Das Café am Rande der Welt – eine Erzählung über den Sinn des Lebens” von John Strelecky. Als ich es auspackte, war ich skeptisch. Ein Buch über den Sinn des Lebens? Lebenshilfebücher habe ich bis heute nicht wirklich ernst nehmen können.

Ich begann es zu lesen und wurde positiv überrascht: Es war tatsächlich eine Erzählung, die weder belehrt, noch vorgibt, wie ein jeder den eigenen Sinn des Lebens finden kann oder wie dieser auszusehen hat. Vielmehr wurde ich als Leserin durch eine schöne Geschichte geführt, die mich zum intensiven Nachdenken über mich selbst anregte. Hierbei nutzte der Autor folgende drei Fragen:

1. „Warum bist du hier?”

2. „Hast du Angst vor dem Tod?”

3. „Führst du ein erfülltes Leben?”

Wie eine Geschichte aus dem Leben

Der Protagonist ist ein gestresster und leistungsorientierter Manager, der in den Urlaub fahren möchte und sich auf Grund einer Umleitung komplett verfährt. Irgendwann ist sein Tank fast leer und er hat riesigen Hunger. Wie aus dem Nichts taucht vor ihm auf der Straße ein Café auf. Aus der Not heraus entscheidet er sich griesgrämig, dort schnell etwas zu essen, zu tanken und seine Fahrt danach direkt fortzusetzen.

Im Café angelangt ist er  von dem ungewöhnlichen Service zuerst einmal  verwirrt und abgestoßen. Die Kellnerin und der Koch binden den Mann jedoch in derart interessante Gespräche über jene drei Fragen ein, dass der Mann am Ende innerlich komplett verändert, zufrieden und entspannt weiter fährt. Sein Leben wurde in nur wenigen Stunden komplett auf den Kopf gestellt.

Eine unerwartete Wirkung

Dieses dünne Buch von knapp 130 Seiten war so intensiv und mental bewegend, dass ich sehr lange gebraucht habe, um es zu lesen. Und es war der Beginn meiner eigenen persönlichen Veränderung hin zu mir selbst. Es ließ Ängste frei und traf damit mitten ins Schwarze meiner Selbstsuche. Irgendwann am Ende des Buches begann ich zu weinen. Das verwirrte mich. Damals war mir nicht bewusst, dass ich gerade den Beginn einer wundervollen Reise erlebte: die Reise zu mir selbst – die ich mich endlich traute, anzutreten.

Was hat dieses Buch mit dem Scheitern und persönlichen Erfolg zutun?

Es gibt Zeiten, in denen wir stagnieren, uns etwas fehlt und wir nicht wissen, was das ist. Und es gibt Menschen, Bücher, Erlebnisse, Filme, Momente usw., die uns die Augen öffnen. Unabhängig davon, von wem oder was wir berührt werden, es bedeutet etwas. Jene drei Fragen führen tief in den Bereich, wofür wir leben (wollen). Leben wir ein Leben, in dem wir alles tun, was uns wichtig ist? Verbringen wir unsere Zeit so, dass wir, im Bewusstsein der Endlichkeit unseres Daseins, am Ende nichts bereuen werden?

Was mich besonders aufgerieben und gleichzeitig sehr berührt und verändert hat, war folgender Gedanke: Sobald mir bewusst ist, wofür ich lebe, sobald ich mir diese Frage absolut ehrlich beantwortet habe, kann ich nicht mehr anders als danach zu leben. Sobald ich mich getraut habe, diese Selbsterkenntnis zuzulassen, ist es mir nicht länger möglich, mir noch weiter etwas vorzumachen. Ich kann nicht länger in der bequemen Komfortzone verharren, in der es zwar schön, warm und sicher ist, aber ich eben nicht ehrlich zu mir selbst bin.

Veränderung ist eine Entscheidung

Manche Entscheidungen sind sehr schwer zu fällen, weil sie weitreichende Auswirkungen auf das eigene Leben haben, die alles über den Haufen werfen können. Doch die Entscheidung für das eigene Leben, für den inneren Weg, kann nicht falsch sein. Und sie liegt bei jedem Einzelnen. Das Leben bewusst in die eigenen Hände zu nehmen und sich zu trauen, den eigenen Weg zu gehen, wird letztlich zum eigenen persönlichen Erfolg führen. Unabhängig davon, wie wir Erfolg definieren. Davon bin ich überzeugt. Und, wie seht ihr das?

Mehr bei EDITION F

Ruth Bader Ginsburg über 2 wichtige Ratschläge, die ihr Leben geprägt haben. Weiterlesen

Der beste Tipp deines Lebens. Weiterlesen

Was wir von starken Frauen über Mut lernen können. Weiterlesen

Anzeige

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.