Die ersten FFF DAY Inhalte stehen fest

Beim diesjährigen FEMALE FUTURE FORCE DAY wollen wir mit euch Fragen aufwerfen und Antworten suchen!

Themen, die uns zum Nachdenken bringen

Wie kommen wir persönlich weiter? Wie werden wir glücklicher im Job? Und was können wir tun, um gesellschaftlich wieder zusammenzuwachsen? Beim FEMALE FUTURE FORCE DAY 2020 am 10. Oktober sind für uns diese Themen zentral. Sie bewegen uns selbst und viele von euch nachhaltig.

Gedanken umdenken und neue Anstöße mitnehmen: Unser Programm schafft einen Querschnitt von Themen und Perspektiven, die uns umtreiben, zum Nachdenken bringen und inspirieren. Viele der teilnehmenden Speaker*innen haben wir schon persönlich getroffen und sie haben uns etwas mit auf den Weg gegeben, das wir mit euch teilen wollen. 

Die ersten drei Programmhighlights stellen wir euch heute vor

Nutzt die Gelegenheit und kauft euch ein EARLY BIRD TICKET, früh dran sein lohnt sich: Mit diesem limitierten Ticket spart ihr bis zu 60 Euro gegenüber dem regulären Ticket. 
Was passiert, wenn Teams über Gehälter, Urlaube und Projekte frei entscheiden können? Was sind die Vorteile vom mobilem Arbeiten und wie fordere ich diese Möglichkeit bei meiner*m Chef*in ein? Alle reden über die Neue Arbeit, viele probieren sie aus. Doch was funktioniert wirklich und was können und sollen Mitarbeiter*innen heute von ihren Chef*innen fordern? In unserem New Work-Panel beim FEMALE FUTURE FORCE DAY geht es um die schöne neue Welt von New Work und die größten Lehrstücke.
Ein Unternehmen erfolgreich gründen: Was gehört dazu und wie viel Auf und Ab ist normal im Unternehmer*innentum? Welche Strategien gibt es, um aus der eigenen Idee ein erfolgreiches Unternehmen zu machen und was können Corporates von Startups lernen? Inspirierende Gründer*innen erzählen beim FEMALE FUTURE FORCE DAY von den besten Möglichkeiten für Finanzierung, Marketing und Teamaufbau, und allem, was dazu gehört, um erfolgreich als Unternehmer*in durchzustarten. Auf dem Panel begrüßen wir unter anderem AboutYou-Gründer Tarek Müller und Caroline Gentz, die Gründerin von Ivy & Oak.
Stillstand, Machthunger, ein Auseinanderdriften der Gesellschaft – schauen wir auf die Politik und unsere Parteienlandschaft, dann ist eines mehr als deutlich: Wir brauchen Bewegung. Doch woher kann sie kommen? Benötigen wir neue Parteien, mehr Quereinsteiger*innen, eine stärkere Zivilgesellschaft? Was treibt uns an, was bringt uns voran? Darüber diskutiert EDITION F-Gründerin Nora-Vanessa Wohlert beim FEMALE FUTURE FORCE DAY unter anderem mit der 21-jährigen Friederike Schier, die es an die Spitze der neuen paneuropäischen Partei VOLT in Deutschland schaffte, mit dem ehemaligen Telekom-Personalvorstand und FDP-Bundestagsabgeordneten Thomas Sattelberger und dem Bundesvorsitzenden der Jusos und stellvertretenden Bundesvorsitzenden der SPD, Kevin Kühnert.

ALONE YOU HAVE POWER. TOGETHER WE HAVE FORCE.

Anzeige

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.