Foto: Trade Republic

Happy im Alter: Wir sorgen dann mal vor!

Kund*in
Trade Republic
Autor*in
EDITION F studio
Gesponsert

„Altwerden? Das betrifft mich jetzt doch noch nicht!“ Der Gedanke an eine entfernte Zukunft ist für junge Menschen häufig erst einmal ziemlich abstrakt. Und doch ist er notwendig, um eine finanzielle Grundlage für später zu bilden.

Gefühlt fängst du gerade erst an. Bist mitten im Job. Denkst über die vielen Möglichkeiten nach, die das Leben so bietet. Freiheiten und Wünsche, die du dir irgendwann erfüllen willst. Und dann kommt jemand und stellt solche Fragen: „Hast du eigentlich schon vorgesorgt? Weißt du, wie hoch deine Rente sein wird?“ – Unangenehm!

Viele von uns tendieren dazu, Themen wie die eigene Rente oder Altersvorsorge möglichst zu umgehen. Warum aber vor allem Frauen das Thema Geldanlage nicht verdrängen sollten und wie wir damit sofort loslegen können, erklären wir zusammen mit unserem Partner Trade Republic.

Innere Barrieren überwinden

Bad news first: Die Voraussetzungen für eine sichere finanzielle Zukunft sind für Frauen noch immer vergleichsweise schlechter. Nicht nur bekommen Frauen strukturell bedingt weniger Gehalt, sie haben durch Mutterschutz und Elternzeit öfter Erwerbspausen oder
Teilzeitjobs im Lebenslauf. Berufsübergreifend verdienen sie deshalb rund 20 Prozent weniger als Männer (Quelle: Statistisches Bundesamt, Gender Pay Gap, 2020). Auch die gesetzliche Rente reicht meist nicht für ein sorgenfreies Leben im Alter. Und das sind nur einige Gründe, warum es insbesondere für Frauen wichtig ist, sich ganz gezielt mit dem Thema Geldanlage zu beschäftigen. Leider bleibt im Alltag häufig zu wenig Zeit dafür. Ob mit oder ohne Kinder – oft ist er von vermeintlich wichtigeren To-dos geprägt.

Dazu kommt noch, dass unser Gehirn bei Wortungeheuern wie Lebensversicherung oder Bausparvertrag gern unendliche negative Assoziationsketten bildet: spießig, kompliziert, zeitraubend, langweilig, irrelevant (für mich, weil ich kein riesiges Vermögen habe) und so weiter und so fort. Das mag für einige Anlagevarianten richtig sein. Aber gibt es da nicht noch andere Möglichkeiten der Altersvorsorge?

Good News: Altersvorsorge kann sogar Spaß machen

Ja, die gibt es. Und damit kommen wir zu den Good News: Eine gute Alternative stellt das Investieren an der Börse dar – vor allem mit sogenannten ETF-Sparplänen.

Der Neo-Broker Trade Republic bietet für das Erstellen eines solchen Sparplans eine intuitive App zum kostenlosen Download. Die Anmeldung dauert im Regelfall unter
zehn Minuten. Beim deutschlandweit größten Anbieter von kostenfreien ETF-Sparplänen wählt man aus 1.500 ETFs.

Was sind ETFs eigentlich und was ist der Vorteil eines Investments, vor allem auf lange Sicht? Wir erklären das am Beispiel des Brokers Trade Republic:

Das Akronym ETF steht für Exchange Traded Fund: börsengehandelter Indexfond. Ein Fond ist eine Zusammenstellung von Aktien, die einen Index – wie beispielsweise den DAX mit den 30 größten börsennotierten Unternehmen in Deutschland – nachbildet. Mit einem Sparplan auf einen ETF investiert man nicht nur regelmäßig in einen solchen Aktientopf, sondern wappnet sich gleichzeitig gegen starke Kursschwankungen. Die Höhe der Raten liegt im eigenen Ermessen, beispielsweise 10, 20 oder 50 Euro im Intervall von zwei Wochen, einem oder drei Monaten.

Die App zeigt übersichtlich, welche Unternehmensaktien in einem Index enthalten sind. Du willst beispielsweise in Unternehmen investieren, die auf Nachhaltigkeit fokussiert sind? Anhand der einfachen Such- und Filterfunktion lässt sich mit wenigen Taps ein individueller Sparplan erstellen. Die Sparrate kann jederzeit ohne zusätzliche Kosten geändert werden. Sollte das Einkommen aufgrund von Kurzarbeit mal niedriger ausfallen oder sollten durch eine Gehaltserhöhung mehr finanzielle Mittel zur Verfügung stehen, kann der Beitrag jederzeit flexibel und kostenfrei angepasst werden.

Sowohl die Registrierung als auch die Depotführung sind bei Trade Republic kostenfrei. Es gibt keinen Mindestanlagebetrag und es fallen keine Negativzinsen an.
Trade Republic ist eine in Deutschland lizenzierte Wertpapierhandelsbank. Zum Angebot des FinTechs gehört in Deutschland ein umfassender Depotservice, unter anderem die automatische Abführung aller Steuern (auch Abgeltungssteuer) und die Erstellung der Jahressteuerbescheinigung für das Finanzamt.

Platz für Geschichten

„One day baby, we’ll be old | Oh baby, we’ll be old | And think of all the stories that we could have told”, singt Asaf Avidan im Reckoning Song. Lasst uns noch heute alles dafür tun, dass Zukunftssorgen und die Angst vor Altersarmut aus unseren Köpfen verschwindet und Platz da ist für jede Menge schöner Geschichten, die wir irgendwann einmal unseren Kindern und Enkelkindern erzählen werden. Es lohnt sich. Heute und „one day when we’re old“.

Die App kann im App Store oder Google Play Store kostenfrei heruntergeladen werden.

+ posts

Mit EDITION F studio denken wir uns die schönsten und schlausten Ideen aus und verändern damit Werbung, wie ihr sie eigentlich kennt. Uns geht es nicht darum, dass euch Marken und Botschaften mit blinkenden und reißerischen Claims erreichen, sondern es geht um einen echten Mehrwert für euch, für uns, für das Unternehmen. So entstehen in unserem Branded Content-Team Werbe-Kampagnen, die die Grenzen von Werbung sprengen, und so vielleicht wirklich Lust auf das Unternehmen machen. Alle Werbeinhalte werden bei uns transparent als Anzeige gekennzeichnet.

Anzeige

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.