Foto: Ana Torres (v.l.n.r. Nora-Vanessa Wohlert, Susann Hoffmann, Lana Wittig)

Ein neues Kapitel für EDITION F

„Der Sprung ins kalte Wasser fühlt sich nicht wärmer an, wenn man später springt.“ Dieser Satz ist unser Leitsatz – immer bereit, ein neues Risiko einzugehen und zu ertragen, wenn das kalte Wasser erst einmal auf der Haut brennt und die ersten Schwimmzüge noch schwerfallen. Heute klettern wir – Susann und Nora – an der Leiter aus dem Becken heraus. Dankbar für dieses Abenteuer und die Menschen, die uns begleitet haben. Tief erfüllt von den vielen Begegnungen und Erfahrungen, die wir machen durften. Ein wenig erschöpft, aber vor allem stolz auf das Erreichte. Und neugierig auf die neuen Sprungbretter, die uns im kommenden Jahr erwarten.

Nach über sieben Jahren als Gründerinnen von EDITION F haben wir entschieden, am 31. Dezember das Unternehmen in neue Hände zu legen und die Geschäftsführung abzugeben. Wir sind überzeugt, dass wir für das nächste Kapitel von EDITION F mit Lana Wittig den passenden Kopf gefunden haben und mit ihr die Zukunft des Unternehmens bestens gesichert ist. Lana Wittig hat zuletzt unser Brand Partnerships-Team geleitet und ist seit fünf Jahren maßgeblich mit für den wirtschaftlichen Erfolg verantwortlich. Sie übernimmt die Geschäftsführung zum 1. Januar 2021. Wir stellen Lana in diesem Interview noch einmal ganz persönlich vor.

2020 war ein überraschendes Jahr: Corona hat uns herausgefordert und angehalten, viele Dinge neu zu denken – mit Lana, dem Team, unseren Kund*innen und Partner*innen. Wir sind froh, EDITION F gut durch diese Zeit gebracht zu haben und das Unternehmen auf einer sicheren finanziellen Basis für 2021 übergeben zu können. In diesem Zuge suchen wir in den kommenden Wochen und Monaten weitere Teammitglieder. Dazu bald mehr.

„EDITION F ist zu einer Marke geworden, die inzwischen eigenständig funktioniert. Das Unternehmen ist bereit, mit einer neuen Führung neue Wege zu gehen.“

Nora-Vanessa Wohlert

Lana und wir haben fünf Jahre vertrauensvoll zusammengearbeitet und sie ist zu einer festen Ansprechpartnerin auf Augenhöhe für uns geworden. Wir wissen, dass sie gemeinsam mit dem Team noch viel bewegen wird und wir freuen uns darauf, in einer neuen Rolle als Beirätinnen und Hauptgesellschafterinnen, ihr und dem Team weiterhin mit Rat und Ideen zur Seite zu stehen und miterleben zu dürfen, wie das Team EDITION F weiter wachsen lässt und gestaltet.

„Nach sieben Jahren ist es Zeit für uns, neue Erfahrungen zu machen und mit viel Freiheit und Neugier in die Zukunft zu gehen.“

Susann Hoffmann

Und doch fällt so ein Schritt nicht leicht: Vor sieben Jahren sind wir im Home Office angetreten, um die Medienwelt aufzuwecken und neu zu denken. Wir wollten Frauen mehr Raum und Bühne geben. Denn sie haben sie verdient. Wir wollten, dass ihre Stimmen gehört und Ideen verstanden werden. Denn diese tragen zu einer positiven Veränderung unserer Gesellschaft bei. Wir wollten daran mitwirken, dass Frauen die gläsernen Decken einreißen. Denn das ist es, was unsere Wirtschaft braucht. Und wir wollten Männer dabei mitnehmen. Denn ohne sie als Verbündete werden diese Ziele nicht zu erreichen sein.

Wenn wir heute auf diese sieben Jahren blicken, dann tun wir das voller Stolz – denn einige unserer Wünsche der ersten Minute haben sich erfüllt und etliche Themen befördert. Mit EDITION F haben wir wichtige Geschichten erzählt, aufgeschrieben und Raum dafür gegeben. Wir haben geholfen, feministische Themen in den Mainstream zu tragen und sie auf die öffentliche Agenda zu setzen – und damit auch andere Medien zunehmend zu diesen Themen inspiriert. Wir haben neue Stimmen entdeckt und leise Stimmen lauter werden lassen: in Interviews und Porträts, in euren Community-Texten, bei Preisverleihungen oder auf Panels. Viele unserer Erfolge haben wir dank und mit euch erreicht. Und so die Welt ein bisschen feministischer, mutiger, aufgeklärter, freier, gleichberechtigter und besser gemacht. Und doch ist bei aller Freude über Erreichtes eines festzuhalten: Es gibt noch viel zu tun. Und EDITION F wird mit Lana und dem Team noch viel bewegen und bewegen müssen.

Wenn wir heute auf diese sieben Jahre blicken, dann dürfen wir feststellen: Wir haben unglaublich viel erlebt – kleine und große Höhen und Tiefen, Erfolge und Niederlagen, Kritik und Lobeshymnen. Von allem gab es reichlich. Und allein das ehrt uns. Und macht uns gleichzeitig demütig. Denn uns ist klar: EDITION F war und wird immer unsere erste Gründung sein. Unser Schritt aus der Rolle als Angestellte in die als Unternehmerinnen. Wir haben es geschafft, sieben Jahre ein Medienunternehmen zu finanzieren und es jetzt weitergeben zu können. Dabei ist es uns gelungen, eine gute Reputation und Relevanz aufzubauen. Wir haben am Anfang Investor*innen überzeugt und später die Community und Kund*innen, um wirtschaftlich mit unserem Weg ohne externes Geld weiterzumachen. Nichts davon ist selbstverständlich.

Nichts davon hätten wir erwartet. Über das Vertrauen, die Unterstützung, die Worte und Anerkennung von so unterschiedlichen Menschen – persönlich und im Netz, von Freund*innen und Fremden, von Medienexpert*innen und anderen Gründer*innen und Wirtschaftslenker*innen – sind wir immer wieder überrascht und gleichzeitig davon erfüllt gewesen. Bis heute und weit über diesen Tag hinaus.

Wenn wir heute auf diese sieben Jahren blicken, sind wir dankbar. Dankbar, dass wir den Schritt in die Gründung gewagt haben, denn jeder Tag hat sich gelohnt. Dankbar für die unzähligen Begegnungen – mit Menschen, die an uns und unsere Vision geglaubt haben und glauben. Menschen, die mitgehen – als Partner*innen, Freund*innen und Familie. Dankbar für all die Menschen, die EDITION F gelesen, unterstützt, geteilt und gefördert haben. Und dankbar auch für alle Kritiker*innen: Denn unser Blick wurde geschärft in der Auseinandersetzung und unser Wille, weiterzumachen und zu wachsen, gestärkt durch Zweifel an uns und unserem Unternehmen.

Schließlich möchten wir das Licht noch einmal auf all die Menschen richten, die mit uns zusammen über sieben Jahre aus einer Idee haben Wirklichkeit werden lassen: unserem Team. Allen aktuellen und ehemaligen, festen und freien Mitarbeiter*innen. In fünf Büros. Mal mit mehr, mal mit weniger Leuten. Mit dem Magazin, der Jobbörse, Konferenzen, Coaching, Werbung, Paid Content und all den anderen großen und kleinen Ideen der letzten Jahre. Ein Unternehmen braucht Gründer*innen – aber es braucht immer auch die Menschen, die mit groß denken und gemeinsam mit den ersten Köpfen Seite an Seite laufen und wachsen. Wir hatten großes Glück, spannende Menschen und Persönlichkeiten auf diesem Weg mitnehmen zu dürfen. Wir wollen Danke sagen dafür, dass ihr einen Teil der Strecke mit uns absolviert habt.

Wenn wir heute auf diese sieben Jahre blicken, dann fallen uns unzählige Momente ein, die wir nie vergessen werden: Der erste Pitch, das erste Mal auf der Bühne vor großem Publikum, der erste Artikel in den Medien, die vielen Brainstormings und die Momente, in denen Ideen Realität wurden. Unsere Crowdfundings, die Female Future Force und Community-Treffen. Unsere Herzen sind voll. Und das ist ein gutes Gefühl.

Am 31. Dezember steigen wir nun aus dem Wasser, in das wir vor über sieben Jahren gesprungen sind, mit Ideen im Kopf und ohne genau zu wissen, wo unsere Reise hinführt. Und sicher, dass die Reise von EDITION F mit Lana und dem Team noch lange weiter gehen wird. Eine Reise, zu der wir in Zukunft als Gesellschafterinnen und Beirätinnen außerhalb des operativen Geschäfts beitragen werden – darauf freuen wir uns sehr.

Das neue Kapitel beginnt für uns persönlich mit Wehmut, Freude und Neugierde. Wir bleiben wach. Wir bleiben mutig. Und wir sind sicher: Wir hören uns.

Susann und Nora

Website | + posts

Susann Hoffmann (rechts im Bild) und Nora-Vanessa Wohlert haben 2014 EDITION F gegründet. Alles begann damit, dass ihnen eine Plattform für Frauen fehlte, die inspiriert, klüger macht, vernetzt und weiterbringt. Kennengelernt haben sie sich auf dem Geburtstag einer gemeinsamen Freundin im Schurkenkeller, Jahre später führte sie ein Job zusammen, so entstand die Idee fortan gemeinsame Sache zu machen.

Bei Instagram findet ihr sie hier:
@susann.hoffmann
@noravanessa

Bild: Jennifer Fey

Anzeige

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.