Foto: http://sweetpie.de/

Office Lunch: Auberginen-Döner mit knackigem Gemüse und cremigem Humus

Wenn Nadine diesen leckeren Auberginen-Döner zubereitet, schwelgt sie immer in Erinnerungen an einen köstlichen Gemüsedöner-Wagen in Berlin.

Ein Food-Blog – ein Rezept

In Kooperation mit mealy gibt es bei uns jeden Monat ein neues Rezept, jedes Mal von einem anderen Food-Blog. Im Mai: SweetPie.

Auf dem Foodblog sweetpie.de gibt es eine Menge süße Rezepte, aber auch herzhafte vegetarische und vegane Rezepte kommen nicht zu kurz. Vermehrt dreht es sich auch um das Thema Nachhaltigkeit und zuckerfreie Rezepte.

Das Rezept: Auberginen Döner

Als Nadine noch in Berlin wohnte, gab es bei ihr um die Ecke einen köstlichen Gemüsedöner-Wagen – nirgends war der Gemüsedöner so lecker wie dort, sagt sie. Da sie mittlerweile umgezogen ist und nicht mehr schnell bei dem Gemüsedöner-Wagen vorbeigehen kann, hat sie einfach selbst ein Rezept für einen köstlichen Auberginen Döner kreiert. Vollgepackt mit frischem Gemüse und leckerem Humus. Mit allem was man so gerne mag, macht sich der Gemüsedöner hervorragend für ein herzhaftes Sommer-Schmankerl. Überzeugt Euch selbst:

Zutaten für 2 Personen:

Für die Auberginen:

600 g Auberginen

2 Knoblauchzehen

1 Rote Zwiebel

5 EL Olivenöl

2 Zweige Thymian, frisch

2 TL Kreuzkümmel (Kumin), gemahlen

Salz

Schwarzer Pfeffer, gemahlen

Für den Tomaten Humus:

265 g Kichererbsen aus der Dose

6 Tomaten, getrocknet

1 Knoblauchzehe

3 EL Zitronensaft

5 EL Tomatenmark

2 TL Chilipulver

Salz

Weitere Zutaten:

1 Fladenbrot

Minze, frisch

2 Tomaten

Zubereitung:

Die Auberginen in dünne Scheiben schneiden und auf ein geöltes Backblech verteilen. Die Knoblauchzehen in Stücke schneiden und zwischen die Auberginenscheiben legen.

Die Zwiebel in feine Ringe schneiden, ebenfalls auf dem Backblech verteilen. Thymian, Kümmel, Salz und Pfeffer über den Auberginen verteilen.

Den Mix im vorgeheizten Backofen bei 200 °C für ungefähr 20 Minuten garen. Eventuell noch etwas Öl darüber träufeln.

Für den Humus die Kichererbsen abtropfen lassen. Zusammen mit den getrockneten Tomaten, einer geschälten Knoblauchzehe, Zitronensaft, Tomatenmark und Chilipulver in einer Schale mischen.

Alles pürieren, bis eine geschmeidige Creme entstanden ist. Vielleicht noch etwas Zitronensaft hinzu geben oder Abtropfwasser der Kichererbsen. Nach Geschmack mit Salz würzen.

Nun das Fladenbrot kurz mit im Backofen erwärmen. Dann in vier Stücke schneiden und diese jeweils einschneiden. Beide Seiten mit Tomaten Humus bestreichen. Die Tomate in Scheiben schneiden und jeweils auf eine Seite des Fladenbrotes legen.

Den Auberginen-Mix aus dem Backofen holen und in den Fladenbroten verteilen. Mit Minze garnieren.

Viel Spaß beim Kochen, Essen und vor allem Genießen!

Dieses und noch viel mehr Rezepte von Food-Bloggern gibt es bei mealy – die Koch-App ist kostenlos, man kann seinen liebsten Food-Bloggern folgen und gezielt nach passenden Rezepten suchen (vegetarisch, vegan, glutenfrei…).

Alle Artikelbilder: www.sweetpie.de

Mehr bei EDITION F

Office Lunch: Grüner Sommersalat mit Pistazien an Limetten-Cashewmus-Dressing. Zum Rezept

Office Lunch: Auberginen-Avocado-Brot mit Zitronenhummus. Zum Rezept

Office Lunch: Blutorangen-Fenchel-Salat mit Gewürzmandeln und Sanddorndressing. Zum Rezept 

Anzeige

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.