Foto: Nadine Hüttenrauch

Office Lunch: Blumenkohl-Quinoa-Küchlein

Schlapp von fettiger Pizza oder einem Teller Nudeln? Mit dem Blumenkohl-Quinoa-Küchlein gibt es kein Essenstief.

Gutes Essen ist die Basis

Wieso neigen wir dazu, gerade Essen und Ernährung als erstes hinten runter fallen zu lassen, wenn die Zeit knapp ist? Geraten wir unter Druck, dann werden sämtliche Dinge vorgezogen, nur das Essen ist scheinbar nicht wichtig genug, um unter die Top-Prioritäten zu gelangen.

Zum einen vielleicht, weil es so etwas Selbstverständliches ist. Zum anderen könnte es daran liegen, dass es eine Sache ist, die man ganz wunderbar nebenbei „erledigen“ kann – während man an einer Aufgabe arbeitet, eine E-Mail schreibt, liest, recherchiert, fernsieht oder Facebook checkt. Es bedarf keiner großen Konzentration oder gesonderten Aufmerksamkeit. Wieso also mehr Konzentration darauf verwenden als wirklich notwendig?

Essen ist (Lebens-)Energie

Ganz einfach: weil Essen weder selbstverständlich ist noch weil es mal eben so und nebenbei erledigt werden sollte. Essen ist (Lebens-)Energie, es ist das Benzin, das uns zum Laufen bringt, es ist ein Grundbedürfnis und zugleich die Grundlage für alle anderen Aufgaben, die über den Tag erledigt werden wollen. Ohne Essen könnten wir die gesamte Prioritäten-Liste vergessen, denn wir wären gar nicht in der Lage, sie abzuarbeiten.

Genau deshalb sollte Essen und Ernährung einen würdigen Platz in der täglichen Prioritäten-Liste erhalten, wieder in den Fokus rücken, mit etwas Zeit zubereitet und genossen werden. Denn nur dann sind wir optimal genährt, mit Energie versorgt und man wird feststellen, dass dadurch auch alle anderen Aufgaben viel leichter fallen.

Rezept: Blumenkohl-Quinoa-Küchlein

Zutaten für zwei Portionen:

100 g Blumenkohl

100 g Quinoa

100 g Feta

2 EL Kichererbsenmehl (oder alternativ ein Vollkornmehl nach Wahl)

2 Eier

2 Handvoll Petersilie (grob gehackt)

200 ml Gemüsebrühe

2 EL Kokosfett

Salz und Pfeffer

Optional: Etwas gemischter Salat oder ein Vollkorn-Pitta-Brot.

Zubereitung der Küchlein:

1. Quinoa in Gemüsebrühe für etwa 25 Minuten köcheln und danach abkühlen lassen. Blumenkohl mit Hilfe einer Küchenmaschine oder eines Mixers grob zerkleinern.

2. Quinoa, Blumenkohl, Feta, Mehl, Eier, Petersilie, Salz und Pfeffer in eine Schüssel geben und alles mit einem Löffel zu einer homogenen Masse vermengen. Die Mischung in den Kühlschrank stellen und etwa 30 Minuten ziehen lassen.

3. Danach in einer Pfanne das Fett erhitzen. Aus dem Teig etwa acht kleine Küchlein formen (das sind ca. zwei Esslöffel Teig je Küchlein). Sollte der Teig zu feucht sein, noch etwas Mehl beimischen. Die Küchlein nach und nach in die Pfanne geben und von beiden Seiten goldbraun anbraten.

4. Die Küchlein eignen sich optimal zum Mitnehmen ins Büro. Dazu ist etwas gemischter Salat sehr lecker oder man legt sie in ein Vollkorn-Pitta und hat ganz fix ein köstliches Sandwich.

Mehr Rezepte bei EDITION F:

Blutorangen-Fenchel-Salat mit Gewürzmandeln und Sanddorndressing. Zum Rezept

Leckerer Quinoa-Salat. Zum Rezept

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

About Zeen

Power your creative ideas with pixel-perfect design and cutting-edge technology. Create your beautiful website with Zeen now.

Weitere Beiträge
„Pflegebedürftige und ihre Angehörigen verdienen mehr Aufmerksamkeit“