Foto: http://www.foodlikers.de/

Office Lunch: Veganer Quinoa-Salat mit Granatapfelkernen und Paprika

Vollwertig, frisch und ausgesprochen lecker – der sommerliche Quinoa-Salat von Saskia vom Food-Blog foodlikers.

Ein Food-Blog – ein Rezept

In Kooperation mit mealy gibt es bei uns jeden Monat ein neues Rezept, jedes Mal von einem anderen Food-Blog. Im Juli: Foodlikers.

Foodlikers steht für mehr gesunde Vielfalt im Kochtopf – der Foodblog hält nicht nur eine tolle Auswahl an vegetarischen, zuckerreduzierten, vollwertigen und gesunden Rezepten bereit, er soll vor allem das Lebensgefühl zurück in die Küche bringen. Saskia ist es sehr wichtig zu zeigen, dass viele Rezepte ohne großen Aufwand einfach zuzubereiten sind und natürlich viel besser schmecken. Mit frischen Zutaten einfach kochen kann wirklich jeder, sagt sie. Ihr Motto: „You shouldn’t cook to eat it, you should cook to love it.“

Das Rezept: Sommerlicher Quinoa-Salat

Der leichter Quinoa-Salat mit fruchtigem Granatapfel und knackiger Paprika passt wirklich perfekt zur nächsten Gartenparty, zum Grillen am See oder als kleiner Balkon-Snack für Zwischendurch. Er besteht aus zwei verschiedenen Quinoasorten. Die dunklen Samen sind bissfest und eignen sich sehr gut als Salatzutat. Die weißen Samen hingegen werden durch das Kochen etwas weicher und feiner im Geschmack. Quinoa macht aus einem einfachen Salat-Rezept einen wirklich vollwertigen Genuss. Und er sieht natürlich ganz fantastisch aus, schön bunt und knackig.

Zutaten für 4 Personen:

100g bunter Quinoa
1 Granatapfel
1 gelbe Paprika
5 Stängel Petersilie (gern auch mehr)
1/2 Bund Schnittlauch
2 EL Sonnenblumenöl
etwas Zitronensaft
2 EL Agavendicksaft
Salz und Pfeffer

Zubereitung (ca. 30 min):

Zuerst Quinoa waschen und anschließend mit der 2,5-fachen Menge Wasser ca. 15 Minuten köcheln lassen werden. (Oder Anleitung auf der Verpackung beachten.)

Währenddessen die Kerne schon mal aus dem Granatapfel entfernen, sowie die gelbe Paprika und frischen Kräuter kleinschneiden.

Nachdem der Quinoa fertig gekocht ist, sollte er etwas abkühlen, bevor die restlichen Zutaten untergeührt werden.

Jetzt kommt das Dressing! Dieses würde ich immer in einer separaten Tasse anrühren. Hierfür rührst du den Saft einer halben Zitrone, Agavendicksaft, 2-3 EL Wasser sowie das Öl zusammen und gibst es anschließend über den Quinoa.

Zum Schluss wird der Quinoa-Salat nach Belieben mit Salz, Pfeffer und gegebenenfalls noch mit etwas Zitronensaft gewürzt. Sei beim Würzen ruhig etwas großzügiger, da der Quinoa sehr neutral schmeckt.

Viel Spaß beim Kochen, Essen und vor allem Genießen!

Dieses und noch viel mehr Rezepte von Food-Bloggern gibt es bei mealy – die Koch-App ist kostenlos, man kann seinen liebsten Food-Bloggern folgen und gezielt nach passenden Rezepten suchen (vegetarisch, vegan, glutenfrei…).

Bilder: www.foodlikers.de

Mehr bei EDITION F

Office Lunch: Grüner Sommersalat mit Pistazien an Limetten-Cashewmus-Dressing. Weiterlesen

Office Lunch: Auberginen-Avocado-Brot mit Zitronenhummus. Zum Rezept

Office Lunch: Blutorangen-Fenchel-Salat mit Gewürzmandeln und Sanddorndressing. Zum Rezept 

Anzeige

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.