Fotos: Delia Baum und Nils Hasenau

„Um anders zu arbeiten, als wir es über Jahrzehnte gelernt haben, brauchen wir neue menschliche Qualitäten.“

„Alles anders“ ist der neue Podcast zum Thema Arbeit. Unsere Head of Partnerships Lana Wittig spricht mit Expert*innen über Diversity, New Work, Parität und Ideen, wie wir Arbeit inklusiv und gerechter denken können. In dieser Folge ist Joana Breidenbach zu Gast.

Es kommt am Ende immer alles anders, als es soll

Am Morgen meiner ersten geplanten Podcast-Aufnahme bin ich unglaublich aufgeregt: Was, wenn ich stottere, oder vor lauter Aufregung vollkommen vergesse, wie das eigentlich geht mit dem Sprechen? Ich stehe also extra früh auf und mache genau das, wovon mir Achtsamkeitsexpert*innen auf Instagram, meine Therapeutin und mein Bauchgefühl gleichermaßen abgeraten haben: Nach dem Klingeln meines Weckers hänge ich sofort über dem Telefon und google meine erste Gesprächspartnerin bei „Alles anders“ – Joana Breidenbach. Nicht, dass ich am Ende noch die wichtigste Info übersehen habe, da will ich ganz sichergehen, wäre ja sonst peinlich …

Sie ist die Expertin für New Work in Deutschland, Autorin vieler Bücher, Gründerin von betterplace und betterplace lab und Meditations-Connoisseurin. Am Vormittag sind wir verabredet. Ich instruiere meine Kolleg*innen, bitte extra leise zu sein und mir gefälligst die Daumen zu drücken und dann warte ich auf Joana. Vergebens. Denn ich habe vergessen, ihr eine Kalendereinladung für unser Gespräch zu schicken und sie vergisst daraufhin den Termin.

Den zweiten Termin finden wir schnell, allerdings einige Wochen später. Egal! Das Gespräch mit Joana ist nämlich toll. Und vielleicht auch direkt ein bisschen entspannter für uns beide, weil es für mich nun nicht mehr die erste Aufnahme ist und Joana inzwischen einen Urlaub in ihrem kleinen „Chateau“ in Frankreich einlegen konnte (Neid!). Es kommt am Ende doch immer alles anders, als es soll.

Warum Achtsamkeit in der zukünftigen Arbeitswelt eine immer größere Rolle spielen wird

Ich kann euch sagen: Mit Joana kann man ganz tolle Gespräche führen. Denn sie hat zu so ziemlich jedem Thema etwas Schlaues zu sagen und ist unserer Zeit nicht nur in Sachen Neue Arbeit gefühlt mindestens einen Schritt voraus. Und hab ich eigentlich schon erwähnt, dass sie ein Chateau in Frankreich besitzt?

Mit ihrem Buch „New Work needs inner Work“ hat Joana ein Standartwerk zu neuer Arbeit geschrieben und dieser Ansatz war auch Grundlage unseres Gesprächs. Was braucht man als Mensch eigentlich, um alte Arbeitsstrukturen zu verlassen und sich auf neue einzulassen?

In Folge fünf von „Alles anders“ klären wir, wo man schnell an Grenzen stößt, wenn man sich als Chefin der eigenen Organisation abschafft; wie man Mitarbeiter*innen während eines solchen Umbruchs an Bord und motiviert halten kann; und warum Achtsamkeit in der zukünftigen Arbeitswelt eine immer größere Rolle spielen wird.

Anzeige – Ein großer Dank gilt unserem Podcast-Partner Stepstone, wo man von Anfang an davon überzeugt war, dass wir mal mit schlauen Köpfen darüber reden sollten, was alles anders werden muss. 

Den Podcast könnt ihr auf Soundcloud, Spotify und auf Apple Music hören.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige