Foto: Iris Apfel |WiseWear

Iris Apfel schlägt mit 94 Jahren ein neues Kapitel ihrer Karriere auf: Wearables!

Die Fashion-Ikone Iris Apfel ist für ihre Liebe zu exzentrischen Accessoires bekannt. Ab sofort können die auch noch etwas: Sie launcht eine eigene Wearable-Collection.

Neuer Karriereschritt mit 94 Jahren

Iris Apfel ist einfach ein Phänomen. Nicht nur, dass die sehr erfolgreiche Interior-Designerin – sie richtete für neun Präsidenten das Weiße Haus ein – mit 84 Jahren als Fashion-Ikone entdeckt wurde und so im hohen Alter eine
neue Karriere anfing; nein, nun launcht sie mit 94 Jahren auch noch eine eigene
Kollektion von Wereables!

Aber sollte es einen wundern, dass ihr die Puste immer
noch nicht ausgehen mag? Nein, schließlich ist alt werden nichts für Sissies,
wie die gebürtge New Yorkerin gerne proklamiert – und das bedeutet für sie
auch, dass man den Gebrechen des Alters, die sie durchaus verspürt, nicht
nachgeben sollte. Herrlich! Das kann man ja nur unterschreiben. Aber was können
diese Wereables denn nun?

„I don’t run around in sweatpants.“

Zunächst einmal stellt Apfel bei Mashable klar, warum ihr
die Kollektion ein Anliegen war: „There is a definite need for this
because there are a lot of people who won’t run around doing business looking
like they are going to the gym.“

So sehen die Wearables aus. Quelle: Wisewear

Natürlich war die Ästhetik ein wichtiger
Aspekt, denn als Techi sieht sich die Grand Dame nun wirklich nicht. Aber der
Gedanke, Accessoires zu kreieren, die zur Gesundheit und auf eine gewisse Weise
auch zur Attraktivität der Trägerin beitragen, gefiel ihr ausgesprochen gut. Nun sind daraus Armbändern geworden, die entgegen der Erwartung, recht
schlicht ausgefallen sind und als Activity Tracker genutzt werden können.

Darüber hinaus können sie vernetzt mit dem Smartphone auch Benachrichtigungen empfangen und einem zuvor festgelegten Kreis an
Menschen eine Nachricht mit dem eigenen Standort zukommen lassen, falls
man sich unterwegs verletzen sollte. Genau diese Funktion war
ihr besonders wichtig, und ist gerade für ihre Generation natürlich ein spannendes
Feature.

Iris Apfel: Keine Angst, sich neu zu denken

Und ja, die Datenkrake Activity Tracker kann und sollte man durchaus kritisch hinterfragen und jeder muss sich selbst entscheiden, ob er bereit ist, so viele biometrische Daten preiszugeben. Aber ganz grundsätzlich ist es einfach großartig, dass Iris Apfel nicht müde wird, Neues auszuprobieren und sich auch an das digitale Feld heranzuwagen.

Wer mehr erfahren will, sollte bei
Wisewear vorbeischauen, denn dort werden die Wereables exklusiv verlauft.

Und wir warten weiterhin gespannt
darauf, welche (Geschäfts-)Ideen der Powerfrau in nächster Zeit noch kommen
werden. Denn das das was kommen wird, davon sind wir überzeugt. Go, Iris!

Mehr bei EDITION F

Iris Apfel. Oder Mode-Ikone mit 93 Jahren. Weiterlesen

Lisa Lang: „Ich möchte ein Imperium erschaffen” Weiterlesen

Mein Körper: ein Überwachungsstaat. Weiterlesen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.