Fotograf: Max Sonnenschein

AHA mit Marleen Lohse: „Sich zuzugestehen, dass man sich entwickeln darf, ist wichtig“

Im Aha-Podcast spricht die Schauspielerin Marleen Lohse über die Suche nach der eigenen Identität und den Einfluss, den Bewertungen von außen auf unsere Selbstwahrnehmung haben.

Wer bin ich wirklich und wie blicken andere auf mich? Als Schauspielerin tritt Marleen Lohse schon seit über 20 Jahren in unterschiedliche Rollen und steht zugleich als Privatperson in der Öffentlichkeit. Im Aha-Podcast sprechen wir mit ihr über den Blick auf sich selbst, darüber, wie die Bewertungen anderer uns beeinflussen und wieso die Suche nach der eigenen Identität für uns alle eine lebenslange Aufgabe bleibt.

Zum Schauspiel fand Marleen bereits im Alter von 13 Jahren. Wir kennen die Hamburgerin, die mittlerweile in Berlin zuhause ist, aus Kinofilmen, Serien, Fernsehproduktionen, vom Theater – und viele von uns hat sie schon mit ihrem Schauspiel-Debüt in der Serie „Die Kinder vom Alstertal“ verzaubert. Mit 22 begann sie zudem eine Ausbildung zur Schauspielerin an der Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ in Potsdam. Mit dem Film „Cleo“ von Regisseur Erik Schmitt begleite Marleen die letzten Jahre einen Film von der Entstehung auf dem Papier, über die Finanzierung bis hin zur Vermarktung. Gerade hat sie eine Serie abgedreht und schreibt ein eigenes Drehbuch, dass sie die nächsten Jahre neben dem Schauspiel begleiten wird.

Was macht das, was andere über uns denken, mit uns? Warum beschäftigt uns das Bild, dass andere von uns haben so sehr? Und wir bleiben wir dabei wir selbst? Ziemlich persönlich ist es in diesem AHA-Podcast mal wieder geworden. Viel Spaß beim Zuhören.

___STEADY_PAYWALL___

Der Blick auf uns. Wie du mit Selbst- und Fremdwahrnehmung umgehst.

Du willst noch mehr Input zum Thema – Podcasts, Texte und Gedanken? Alle Inhalte aus dem Themenschwerpunkt findest du jederzeit auf unserer Überblicksseite. Hier gehts lang.

Website | + posts

Susann Hoffmann (rechts im Bild) und Nora-Vanessa Wohlert haben 2014 EDITION F gegründet. Alles begann damit, dass ihnen eine Plattform für Frauen fehlte, die inspiriert, klüger macht, vernetzt und weiterbringt. Kennengelernt haben sie sich auf dem Geburtstag einer gemeinsamen Freundin im Schurkenkeller, Jahre später führte sie ein Job zusammen, so entstand die Idee fortan gemeinsame Sache zu machen.

Bei Instagram findet ihr sie hier:
@susann.hoffmann
@noravanessa

Bild: Jennifer Fey

Anzeige

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.