Gute Fehlerkultur: „Alle im Team müssen rauslassen können, was sie bedrückt, ohne dass es ihnen nachgetragen wird”

„Alles anders“ ist unser Podcast zum Thema Arbeit. Unsere Head of Partnerships Lana Wittig spricht mit Expert*innen über Diversity, New Work, Parität und Ideen, wie wir Arbeit inklusiv und gerechter denken können. In Folge 6 ist Manuela Ebbes-Barr zu Gast.

Ein Hoch auf’s Scheitern

In meiner Notiz aus dem Vorbereitungstelefonat mit Manuela Ebbes-Barr steht „Ein Hoch auf’s Scheitern“. Als wir das Gespräch beginnen, wissen wir aber beide nicht mehr, woher dieser schöne Satz eigentlich kommt. Vielleicht ist das das erste kleine Scheitern in unserem Gespräch?

Insgesamt ist das Gespräch mit Manuela alles andere als Scheitern, sondern ein großer Erfolg. Ich lerne nämlich wieder viel aus der Arbeits- und Lebenswelt eines klugen Kopfes, die ganz anders ist als meine. Manuela Ebbes-Barr macht nämlich seit 30 Jahren Konzernkarriere – in vielen unterschiedlichen Stationen und Firmen des Bertelsmann-Konzerns. Sie ist heute Director Employer Branding & Recruiting bei Territory Embrace und leitet ein über 100-köpfiges Team. Ich freue mich daher sehr, ihren riesigen Wissens- und Erfahrungsschatz für unsere Aufnahme anzapfen zu können.

„Ein Fehler ist immer sehr viel eindrucksvoller als ein Erfolg“

Wir reden über’s Fehlermachen, Fehlerzulassen und Verzeihen und darüber, wie wertvoll die Lektionen sind, die man aus dem kleinen und großen Scheitern für sich mitnehmen kann. Denn, da sind wir uns beide einig, es sind unsere Fehler, die uns in unserer Entwicklung am weitesten bringen. „Ein Fehler ist immer sehr viel eindrucksvoller als ein Erfolg“, sagt Manuela und ich muss ihr zustimmen.

Einen Fehler mache ich in diesem Gespräch, der mir noch lange nachgeht: Ich stelle Manuela eine Frage, die ich in der Formulierung und an dem Punkt im Gespräch einem Mann nicht gestellt hätte. Es geht um’s Weinen am Arbeitsplatz. Vielleicht habe ich mich da selbst in einem sexistischen Denkmuster erwischt. Aber siehe da, auch aus diesem Fehler habe ich direkt etwas gelernt. Ich hinterfrage meine unbewussten Vorurteile seitdem noch besser.

Anzeige – Ein großer Dank gilt unserem Podcast-Partner Stepstone, wo man von Anfang an davon überzeugt war, dass wir mal mit schlauen Köpfen darüber reden sollten, was alles anders werden muss. 

Den Podcast könnt ihr auf Soundcloud, Spotify und Apple Music hören.

Anzeige