Grafik: Edition F

WOW: Unsere Wunderliste zum Thema Vereinbarkeit

Freund*innen und Familie, Erwerbsarbeit, Fürsorge für andere und sich selbst – das mit der Vereinbarkeit ist oft gar nicht so einfach. Wir empfehlen euch Bücher, Podcasts, Filme, Persönlichkeiten und Artikel zum Thema.

Quelle: Open.spotify.com

„Vereinbarkeitstalk – Hab‘ den Mut den Status Quo zu hinterfragen“

Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist kein Thema, das nur in den Familien selbst besprochen werden sollte, da sind sich Nadine und Robert von „2PaarSchultern“ einig und haben ein Start-up gegründet, das Vereinbarkeit auf die Agenda von Unternehmen setzt. Zu Gast im „Mindful Success Podcast für Mamas“ geben sie Tipps, wie ein Kulturwandel angestoßen werden kann.



Quelle: ZEIT ONLINE

„Arbeit nervt“

Ist Arbeit verschwendete Lebenszeit? Mag ich meinen Job überhaupt? Und wann kann ich endlich in Rente gehen? Diese Fragen stellen sich Nina Pauer und Lars Weisbrod im Podcast „Die sogenannte Gegenwart“. Seit der Pandemie ist häufig die Rede von „systemrelevanten“ Jobs, die zu schlecht bezahlt sind, von Homeoffice und auch die 4-Tage-Woche ist wieder auf der Agenda. Im Podcast reflektieren die beiden Moderator*innen, wie sich die Bedürfnisse der Arbeitnehmer*innen in der Arbeitswelt verändern.





___STEADY_PAYWALL___

Quelle: spiegel.de

„Die Vereinbarkeit: Zwischen Familie und Beruf“

Karriere und Kind – kein Thema, zu dem sich Väter häufig äußern. In dieser Folge von „Drei Väter – ein Podcast“ spricht ein Vater darüber, dass er auf Dienstreisen seinen Sohn vermisst und worauf er bereit ist zu verzichten. Und die Moderatoren Markus Dichmann, Jonas Leppin und Axel Rahmlow erzählen, weshalb sie sich manchmal unwohl damit fühlen, ihre Kinder in der Kita abzugeben.



Quelle: themompany.podigee.io

„Maren Will über Vereinbarkeit, auch ohne Kind!“

Frauen gründen anders. Mütter auch? Maren Will gründete, bevor sie Mutter wurde. Mit ihrem ersten Kind ist sie nach fünf Jahren aus der Unternehmensführung ausgestiegen und musste sich neu strukturieren. Was war der Grund für ihren Ausstieg und wieso hat das Thema Vereinbarkeit nicht erst mit ihrem Kind begonnen? All das erzählt sie im „The Mompany“-Podcast.



Quelle: Apple Podcast

„Kreatives Zeitmanagement“

Dein Alltag ist stressig, du bist genervt und versinkst im Chaos? Dann gehörst du wahrscheinlich auch zu den „Kreativen Chaoten“ unter uns. Cordula Nussbaum ist Autorin und Zeitmanagement-Expertin und teilt in diesem Podcast Tipps für einen organisierteren Alltag mit weniger Stress und mehr Erholung und Freiraum.








Quelle: knesebeck-verlag.de

„Zwischen Laptop und Legosteinen“

Mütter und Väter versuchen den Spagat zu schaffen zwischen Job, Kinderbetreuung, Haushalt und Erziehung. Was kann man tun, wenn einer*m alles über den Kopf wächst? Die Autorin Katharina Marisa Katz hat einen Eltern-Guide geschrieben mit Checklisten für Haushalt, Betreuung und Spielzeit sowie Life Hacks, wenn‘s mal wieder schnell gehen muss.









Quelle: rowohlt.de

„Das Unwohlsein der modernen Mutter“

Versorgerin, Businesswoman, Mom I’d Like to Fuck – Mütter sollen alles sein und dabei bitte glücklich. Egal, ob es um Arbeit, Geld, Sex, Körper, Psyche oder Liebe geht. Dass unter diesem Druck das Wohlbefinden von Müttern leidet, ist kein Wunder. Unsere Chefredakteurin Mareice Kaiser schreibt poetisch und politisch, faktenreich und persönlich, modern und mutig über Mutterschaft und zeigt, wo Mütter heute stehen.










Quelle: oekom.de

„Zeitwohlstand: Wie wir anders arbeiten, nachhaltig wirtschaften und besser leben“

Bei Vereinbarkeit geht es vor allem um Zeit. Wie wollen wir sie verbringen? Mit welchen Tätigkeiten? Und wer bestimmt das eigentlich? Die Autor*innen betrachten die Rolle von Zeit, Arbeit und einer intakten Umwelt und welche Auswirkungen das auf unser Wohlbefinden hat. Ein Einstieg in die Debatte des nachhaltigen Wirtschaftens.










Quelle: ullstein-buchverlage.de

„Die 4-Stunden-Woche: Mehr Zeit, mehr Geld, mehr Leben“

Viel arbeiten, die Karriereleiter hochklettern, alles für den Job geben. Hört sich im ersten Moment gut an, kann aber auch schnell ins Negative umschlagen. Warum arbeiten wir uns zu Tode? Timothy Ferris ist ein junger Unternehmer, der selbst lange Workaholic mit einer 80-Stunden-Woche war. Doch dann erfand er das Management by Absence und ist seitdem freier. In diesem Buch gibt er Denkanstöße, Tipps und erklärt, wie er die 4-Stunden-Woche bei vollem Lohnausgleich für sich verwirklicht hat.







Sandra Runge

Sandra Runge ist Rechtsanwältin und Fachanwältin für Arbeitsrecht. Seit mehr als zehn Jahren berät sie Eltern in allen arbeitsrechtlichen Fragestellungen. Die Welt für Mütter und Väter gerechter und leichter mit dem Job vereinbar zu machen – das ist ihre Mission.

Mit „Don’t worry, be Mami“ brachte Sandra 2017 einen Rechtsratgeber für Eltern heraus, in dem sie wichtige Punkte des Arbeitsrechts anhand von Fällen erklärt, die aus dem Leben gegriffen sind. Bei Instagram führt die Anwältin und Gründerin diese Aufklärungsarbeit fort.


Patricia Cammarata

Patricia Cammarata ist Speakerin, Autorin und Podcasterin. Auf ihrem Blog „Das Nuf“ schreibt sie seit 2004 über Vereinbarkeits- und Gleichberechtigungsthemen und darüber, wie Paare ihre Aufgaben wirklich gleichberechtigt aufteilen können – und dabei wertschätzend miteinander umgehen.




Quelle: amazon.de

„Wunder“

August „Auggie“ Pullman (Jacob Tremblay) ist mit einer Behinderung zur Welt gekommen. Bisher wurde er zu Hause unterrichtet und versteckte sein Gesicht unter einem Astronautenhelm. Seine Eltern Isabel (Julia Roberts) und Nate (Owen Wilson) wollten ihn vor der Öffentlichkeit schützen. Doch als Auggie in der fünften Klasse auf eine neue Schule kommt, will er endlich einfach dazugehören. Wie vereinbaren die beiden Eltern den Instinkt, ihren Sohn beschützen zu wollen, und den Wunsch, ihn selbstständig wachsen zu sehen?






Quelle: amazon.de

„Workin‘ Moms“

Die Serie erzählt die Geschichten von vier Müttern, die nach der Geburt ihres Kindes wieder arbeiten gehen. Die beiden besten Freundinnen Kate und Anne lernen Jenny und Frankie nach der Geburt ihrer Kinder in einer Mutter-Kind-Gruppe kennen. Die vier verbindet, dass alle nach der Geburt wieder voll ins Arbeitsleben eingestiegen sind. Neben stressigem Zeitmanagement und der Vereinbarkeit von Beruf und Familie kämpft jede für sich noch mit ihren persönlichen Problemen. Die vier entwickeln gemeinsam Ideen, wie sie ihren Alltag gut meistern können.



„Familienfeindlicher Bundestag

Morgens Zähne putzen und Brote schmieren, am späten Abend Sitzungen. Auch Politiker*innen können Eltern sein – und sie müssen sich ständig entscheiden: Familie oder Parlament?

„Doppelt im Einsatz“

Wenn der Feueralarm kommt, gibt es für die Freiwilligen immer öfter Probleme mit dem Verlassen des Arbeitsplatzes. Doch es gibt auch offiziell „ehrenamtsfreundliche Betriebe“.

„Kinder? Du hast doch besseres zu tun“

Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist Gisela Erlers Lebensthema. Bereits in den Achtzigerjahren setzte sich die Feministin dafür ein – und musste doch schmerzlich selbst erfahren, wie schwierig es ist.

„Ask Sahaj: How can I break out of hustle culture?“

Some days Sahaj gets the balance right, but for her it feels more like a fluke than a thing in her control. Ask Sahaj is a series from „The Lily“ with Sahaj Kaur Kohli, a therapist-in-training and advice columnist. She answers questions about identity, relationships, mental health, work-life balance, family dynamics and more. In this article she answers the questions, how we can break out of hustle culture.

Vereinbarkeit – Wie viel Arbeit steckt im Leben?

Du willst noch mehr Input zum Thema? Alle Inhalte aus dem Themenschwerpunkt findest du jederzeit auf unserer Überblicksseite. Hier geht’s lang.

+ posts

EDITION F ist das digitale Zuhause für Frauen, die mehr wollen – im Job und im Leben – und für ihre Freund*innen. Hier erscheinen Neuigkeiten aus der Redaktion und redaktionelle Texte, die gemeinschaftlich verfasst wurden.

Anzeige

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.