Juni 2021

Mode – Was wir anziehen wollen.                                            





Ein weicher Wollpullover, ein hautenger Minirock, ein T-Shirt mit einer politischen Botschaft als Aufdruck: Mode kann extrem viel sein, von einem Akt der Selbstfürsorge bis zu einer Projektionsfläche. Sie beschreibt, wie wir uns selbst sehen – und von anderen gesehen werden wollen.


Mode wird oft als oberflächlich abgetan und als gesellschaftspolitisches Thema unterschätzt. Dabei berührt sie jede*n, ist unsere zweite Haut und kann nicht nur schön, sondern auch politisch sein. Kleidung spiegelt das Wohlstandsgefälle zwischen Arm und Reich wider, die Ausbeutung von Natur und Mensch, die Kraft von politischen Bewegungen und auferlegte Schönheitsbilder. Warum drücken wir uns mit Mode aus? Wann setzt sie uns unter Druck? Wieso kann Mode spalten und wann ist Kleidung eine Chance für Individualität?


Für Antworten auf diese Fragen haben wir mit Expert*innen gesprochen und uns selbst auf Recherche begeben. Du findest alle Inhalte im Juni bei EDITION F PLUS. Du bist noch kein EDITION F PLUS-Mitglied? Hier geht‘s lang.


Wir wüschen dir viel Freude beim Entdecken, Lesen und Hören der Inhalte – und dass sie dich neue Trends entdecken und alte hinterfragen lassen – und deinen Blick in den Kleiderschrank verändern.

–Wir wüschen wir dir viel Freude beim Entdecken, Lesen und Hören der bisherigen Inhalte. 

Anzeige

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.