Foto: Bruce Mars | Pexels

Top 10: Diese Texte zum Thema Arbeit solltet ihr gelesen haben

Stress, Gehaltsverhandlungen, Neuanfänge und ungewöhnliche Berufe – eine Sammlung von Karriere- und Jobthemen aus dem Jahr 2019, die uns auch im neuen Jahr weiter beschäftigen werden.

Was unsere Arbeitswelt 2019 bewegt hat

Was passiert, wenn man im Beruf offen über Depressionen spricht? Wie funktioniert das, wenn im Büro alle nur noch 25 Stunden pro Woche arbeiten? Sollte man sein Kind im Bewerbungsprozess lieber verschweigen? Wie ist es, im Berufsleben nochmal komplett neu anzufangen? Wie können wir besser mit Stress umgehen? Gibt es für jeden Menschen den einen richtigen Beruf? Wieso arbeiten viele Führungskräfte an ihrer eigentlichen Aufgabe vorbei?

Diesen und vielen weiteren Fragen widmen sich die folgenden zehn Texte, die wir euch nochmal empfehlen möchten.

„61 Prozent weniger Gehalt – das ist der Preis dafür, in Deutschland Mutter zu werden“

Wie verändert sich das Einkommen von Eltern nachdem sie ein Kind bekommen haben? Das hat eine neue Studie in sechs Ländern untersucht und für Deutschland ist das Ergebnis ein Armutszeugnis – und für Frauen ein Grund, berechtigte Existenzsorgen zu haben, sollten sie sich dafür entscheiden, ein Kind zu bekommen. Weiterlesen

Foto: Pexels

Depressionen im Job – warum ich mich entschlossen habe, darüber offen zu sprechen

Bei Magen-Darm-Grippe bleiben wir im Bett, mit Schnupfen machen wir Homeoffice. Aber es gibt Krankheiten, bei denen das schwierig ist. Wie arbeiten Menschen mit Depressionen und wie gehen sie mit ihrer Krankheit im Job um? Was passiert, wenn man darüber redet? Darüber schreibt Carina Kontio beim Handelsblatt. Weiterlesen

Foto: Depositphotos

„Nee, anders“: Lasse Rheingans lässt sein Team nur fünf Stunden am Tag arbeiten

In unserer neuen Rubrik „Nee, anders“ kommen Menschen zu Wort, die es gewagt haben, in der Arbeitswelt unkonventionelle Wege zu gehen, diesmal: Lasse Rheingans, 38, hat vor zwei Jahren in seiner Bielefelder IT-Agentur den Fünf-Stunden-Tag eingeführt, bei vollem Gehalt endet der Arbeitstag für sein Team also in der Regel um 13 Uhr. Wir haben ihn gefragt, wie das funktionieren kann. Weiterlesen

Foto: Nils Hendrik Müller

Warum es für manche Menschen nicht den einen, richtigen Beruf gibt

Ihr beneidet Menschen, die schon immer wussten, was sie mal werden wollen, während ihr bis heute nicht recht wisst, welcher Beruf der richtige für euch ist? Dann tut es vielleicht gut, zu hören, dass ihr damit nicht alleine seid. Weiterlesen

Foto: Pexels

Soll ich mein Kind bei Bewerbungen lieber verschweigen?

Soll ich potenzielle Arbeitgeber*innen über mein Elternsein informieren? Dieser Frage widmet sich Mirna Funk in diesem Monat in ihrer Kolumne „Sag mal, Mirna …“. Weiterlesen

Foto: Humphrey Muleba | Unsplash

Katharina Kresse: „Wir sind immer wieder mit Einsätzen konfrontiert, die uns nicht mehr aus dem Kopf gehen“

Deutschlandweit gibt es nur 1,5 Prozent Frauen in der Berufsfeuerwehr. Wir haben uns mit Katharina Kresse über ihre Arbeit bei der Feuerwehr Remscheid unterhalten und sie zu ihrem Alltag befragt. Weiterlesen

Bild: Netzwerk Feuerwehrfrauen e.V.

„Stress ist gut – wir müssen nur richtig mit ihm umgehen“

Jede*r ist mal gestresst – von der Familie, dem Job oder dem Leben allgemein. Aber nicht der Stress, sondern unser Umgang damit sei bedenklich, sagt Jacob Drachenberg. Wir haben mit dem Stress-Experten gesprochen. Weiterlesen

Foto: Anh Nguyen | Unsplash

„Den Schritt zum Neuanfang habe ich lange vor mir hergeschoben – erst musste ich den Mut dazu finden“

Ihr seid unglücklich in eurem Job? Ihr wisst nicht so recht, wie es weitergehen soll? Dann befindet ihr euch in bester Gesellschaft, wie eine Diskussion in unserer Facebook-Gruppe gezeigt hat. Drei Frauen haben uns von ihrer ganz persönlichen Jobsituation erzählt. Weiterlesen

Foto: Andre Moura | Pexels

Was tun, um bei häufigen Jobwechseln nicht als sprunghaft und unzuverlässig zu gelten?

Ihr steckt beruflich fest, habt Probleme mit euren Kolleg*innen oder andere Fragen und Sorgen rund ums Berufsleben, die euch beschäftigen? Bei „Was tun?“ beantworten Expert*innen eure Fragen rund um Job und Karriere. Weiterlesen

Foto: Cottonbro | Pexels

Druck, Stress, gegenseitige Überwachung: die Arbeitswelt am Limit

Überwachung am Arbeitsplatz für eine bessere Feedback-Kultur? In diesem Monat geht es in der Thirtysomething-Kolumne unserer Autorin Silvia Follmann um die Frage, wieso Führungskräfte oft an ihren eigentlichen Aufgaben vorbeiarbeiten. Weiterlesen

Foto: Cottonbro | Pexels

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

About Zeen

Power your creative ideas with pixel-perfect design and cutting-edge technology. Create your beautiful website with Zeen now.

Weitere Beiträge
Wie die Politik häusliche Gewalt verharmlost – „Wer die Mutter verprügelt, ist noch lange kein schlechter Vater“