Foto: Le Clitoris | Youtube

Das ist wahrscheinlich der beste Film, den ihr je über die Klitoris sehen werdet

Die Klitoris ist so großartig, wie sie vielen auch noch immer ein Rätsel ist. Aber das ändert sich jetzt, denn dieser liebevolle Lehrfilm schließt alle Wissenslücken über diesen wunderbaren Teil des weiblichen Körpers.

Wie ein Eisberg: Den größten Teil der Klitoris sieht man nicht

Die Klitoris? „Klar, weiß ich, wo die ist!  Das ist das erbsengroße Ding zwischen den Schamlippen, das ziemlich viel Spaß macht, wenn man sich liebevoll darum kümmert.“ Ein Satz, dem sicherlich immer noch viele Mädchen, Frauen und auch Männer zustimmen würden. Und ja, Spaß macht die Klitoris – aber erbsengroß ist sie ganz sicher nicht.

Sie hat sogar zwei ziemlich lange (rund 10 cm) „Ärmchen“, die von außen ungesehen von dieser Erbse abgehen, der wir so gerne unsere Aufmerksamkeit widmen. Und die sollte man nie vergessen, denn gemeinsam funktionieren sie wie ein kleiner Penis, da auch die Klitoris praller wird und sich mit Blut füllt, wenn wir erregt sind. Und dann wird es erst richtig gut!

Das, wann und vom wem sie erstmals entdeckt wurde und was es mit dem klitoralen und vaginalen Orgasmus auf sich hat, hat die kanadische Drehbuchautorin und Filmemacherin Lori Malépart-Traversy in einem wirklich großartigen Animantionsfilm erklärt, den jede und jeder sehen sollte. Wir sind schwer verliebt. Bitte sehr:

Quelle: Le clitoris – Animated Documentary by Lori Malépart-Traversy | Youtube

Mehr bei EDITION F 

Diese 3D-Klitoris soll jungen Mädchen etwas Wichtiges über Sex vermitteln. Weiterlesen

Periode: Klebt euch doch einfach die Schamlippen zusammen! Weiterlesen

Mädchen halten Sex schon für gut, wenn sie dabei keine Schmerzen empfinden. Weiterlesen

+ posts

Silvia hat von 2014 bis zum Herbst 2019 für EDITION F gearbeitet, zunächst als freie Journalistin, dann als Redakteurin und seit dem Jahr 2017 als Redaktionsleiterin. Seit Oktober ist sie freie Autorin und Kolumnistin und schreibt auf EDITION F weiterhin ihre Kolumne „Thirtysomething“. Im März 2019 erschien im Goldmann-Verlag ihr erstes Buch: „A Single Woman: Ein Plädoyer für Selbstbestimmung und neue Glückskonzepte“. Foto: Jennifer Fey

Anzeige

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.