Foto: Flickr | MiamiFilmFestival | Albert Maysles | CC BY-SA 2.0

Erster Modelvertrag mit 97 Jahren – Iris Apfel unterschreibt bei einer Agentur

Die New Yorker Modeikone Iris Apfel unterschreibt mit 97 Jahren ihren ersten Vertrag bei einer Modelagentur. Damit zeigt sie einmal mehr, dass auch im hohen Alter noch wahnsinnige Abenteuer auf uns warten können.

 

Exzentrisch, authentisch, legendär: Iris!

Age is just a number, baby! Das findet offensichtlich auch der Präsident Ivan Bart von IMG Models, er sagt zur Unterzeichnung des Vertrags von der 97-jährigen Iris Apfel: „Alter ist nur eine Zahl und sollte nicht das sein, was uns ausmacht.“ Und das ist schon bemerkenswert, wenn man bedenkt, dass gerade dieses Business so sehr mit einem Jugendideal verhaftet ist, wie kaum ein anderes. Aber wir reden hier eben auch von der Modeikone Iris Apfel mit den markanten überdimensionalen Brillengläser – und die ließ sich noch nie über ihr Alter definieren. Etwas, das offensichtlich ausstrahlt. Gut so! Zuletzt warb die Modeikone für Kate Spade und Mac Cosmetics – die Aufträge organisierte sie bislang selbst, nun wird das die Agentur für sie übernehmen. Iris Apfel bringt neben Chloé Véro und Gigi Hadid mehr Vielfalt in das Portfolio der Agentur.

Quelle: Iris Apfel Instagram

„Ich freue mich sehr“, sagte sie dem Magazin Women’s Wear Daily, „Ich hätte nicht gedacht, dass mein Leben sich noch mal so verändert.“ Stillstand ist das, was die New Yorkerin träge macht. Auch mit 97 Jahren bleibt sie neugierig und entdeckt lieber die Welt, anstatt in ihrem Schaukelstuhl auf der Veranda zu chillen. Iris liebt das, was sie tut und weiß auch, dass das nicht alle von sich sagen können. Denn nicht jede*r hat das Privileg sich am Morgen darüber Gedanken zu machen, ob es lieber die pinke Federboa oder die gigantische Kette zu dem Outfit sein soll (im Fall von Iris manchmal sogar beides).

Wann man das „geriatrische Starlet“, wie sich Iris Apfel selbst nennt, wieder auf Werbefotografien und im TV sehen wird, ist noch nicht bekannt. Die Modeikone stellte jedoch bereits klar, dass der Laufsteg nicht ihre Bühne ist. Schade eigentlich, denn wir würden uns freuen, dort mehr Vielfalt zu sehen. Trotzdem, wir freuen uns für Iris! Schönheit ist eben doch nicht vergänglich.

Titelbild: Flickr | MiamiFilmFestival | Albert Maysles | CC BY-SA 2.0

CC BY-SA 2.0

Mehr bei EDITION F

Marlene Sørensen: „Es ist sehr leicht, Mode als etwas
Banales abzutun.“ Weiterlesen

„Es gibt genug Mode – wenn du einen Unterschied machen möchtest, brauchst du eine Geschichte.“ Weiterlesen

Anna Schunck: „Feministinnen müssen an die Frauen jenseits unserer privilegierten Gesellschaft denken.“ Weiterlesen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

About Zeen

Power your creative ideas with pixel-perfect design and cutting-edge technology. Create your beautiful website with Zeen now.

Weitere Beiträge
Wieso ihr auf diese drei Unternehmerinnen jetzt anstoßen solltet