Foto: adifansnet I Flickr I CC BY 2.0

Laptop Yoga: Entspannt am Schreibtisch

Auch wer wenig Zeit neben der Arbeit hat, kann sich Gutes für Körper und Geist tun. Die Lösung heißt Laptop Yoga.

 

Yoga ändert die Sicht auf die Dinge

Digitalverdienerinnen haben nur selten abseits des Rechners zu tun. Kopfschmerzen und Verspannungen plagen Büromenschen daher regelmäßig. Aber bevor nur noch der Besuch beim Arzt bleibt oder der Rücken dauerhaft schmerzt, können einfache Übungen helfen. Yoga ist da ein echtes Wundermittel. Wer regelmäßig übt, merkt bald, dass der Gang auf die Matte nicht nur den Körper verändert, sondern auch die Sicht der Dinge.

Aufgaben und Meetings, die stressig oder überflüssig erschienen, können dann gelassen angegangen werden. Der Nachrichtenstrom im Internet lässt sich leichter strukturieren, die Aufmerksamkeit für wichtige Dinge kehrt zurück. Yoga hilft zu erkennen, dass man die Freiheit hat, auf Mitmenschen und Gegenbenheiten so zu reagieren, wie man will. Im Idealfall mit Gelassenheit.  

Tricks für gute Laune

Der Zusammenhang zwischen der äußeren Haltung, die wir einnehmen, und der inneren Haltung, mit der wir unserer Umwelt begegnen, ist erwiesen. Wer den Mund zwanzig Sekunden in ein Lächeln verzieht, meldet dem Gehirn gute Stimmung; sobald die Muskulatur zufriedene Signale sendet, ist es dem Kopf nicht möglich, zwischen echter und gespielter Freude zu unterscheiden.

Genau wie Verhaltenstherapie ersetzt Yoga alte Muster durch neue. Dabei ist man aber nicht auf teure Einzelsitzungen oder eine Studiomitgliedschaft angewiesen. Einfache Übungen können dabei helfen, im Büro oder Zuhause gesund und entspannt zu bleiben. Auch am Schreibtisch. Kontrollierte Atmung und ein stabiler, aufrechter Sitz sind die kleinen Dinge, die große Veränderung bringen.

Da es zwischen Atem, Gedanken und Gefühlen eine Verbindung gibt, kann mit der Atmung Sauerstoff ins Gehirn gelenkt werden und so auch neue Energie. Zusätzlich verbessert man durch konzentrierte Atmung die Konzentrationsfähigkeit. An hektischen Arbeitstagen kann das helfen, Aufgaben zu priorisieren und schnell zu lösen. Die innere Ruhe hilft dabei bewusst zu entscheiden, dass nicht jede Email dringend ist – sondern es sich lohnt, die Arbeit am Computer regelmäßig zu unterbrechen. Zusätzlich zum Laptop Yoga helfen kleine Pausen an der frischen Luft, den Rücken zu lockern und erfrischt an den Schreibtisch zurückzukehren.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

About Zeen

Power your creative ideas with pixel-perfect design and cutting-edge technology. Create your beautiful website with Zeen now.

Weitere Beiträge
Der Hass ist real: Warum ich Angst um meinen ausländischen Vater habe