Foto: Fendi

Lieblingsstück der Woche: Traum-Shopper

Der Shopper ist ein Allrounder: Perfekte Begleitung für Büro, Abend und jedes Outfit. Hier sind die schönsten Sommer-Modelle.

 

Perfekt für jedes Outfit

Edle Ledershopper vollenden jedes Outfit und sind zudem ein praktischer Begleiter für die Shopping-Tour nach einem Tag im Büro. Schlichte Modelle aus hochwertigem Leder passen sowohl zu klassischen als auch verspielten Looks. Für die warme Jahreshälfte sind zarte Nude- und Sandtöne ideal, die besonders weiße Sommer-Outfit aufwerten – egal ob Hosenanzug oder Seidenkleid.

Große Shopper sind ein Statement, keine Frage. Doch sie sind auch besonders praktisch: In ihrem geräumigen Innenraum lassen sich nicht nur Laptop und Tablet verstauen, auch eine Clutch findet hier Platz. Und die ist für spontane Cocktail-Empfänge unverzichtbar.

Die Top Five im Nude-Look

[scald=381:sdl_editor_representation]
 

Unser Favorit ist das Modell „3Jours“ vonl Fendi, das mit der Kombination aus Nude und Nougat weit in den Herbst hinein tragbar ist – und sowieso ein Stück für die Ewigkeit und die Enkeltochter ist.

[scald=380:sdl_editor_representation]
 

Die Alternativen zum Luxus-Label? Die „31 Hour“-Tote von 3.1 Phillipp Lim. Bereits jetzt ein Klassiker des Designers.

[scald=379:sdl_editor_representation]
 

Die „Amy“ von Coccinelle – wie Fendi ebenfalls designt in Italien.

[scald=378:sdl_editor_representation]
 

In einem zarten Cognac-Ton und aus weichem Leder: der Shopper von Gianni Chiarini.

[scald=377:sdl_editor_representation]
 

Und ein Modell für jedes Budget: die „Reiten“ von ALDO.

Welche der Taschen wird euer neuer Begleiter?

 

+ posts

Teresa Bücker arbeitet, schreibt und spricht zu gesellschaftspolitischen Fragen der Gegenwart und Zukunft. Auf Konferenzen, im Fernsehen und in Workshops diskutiert sie über den Wandel der Arbeitswelt (New Work, Leadership, Diversity), digitale Strategien für Journalismus und Politik, über Partizipation und Aktivismus, Gerechtigkeit, Repräsentation, Macht und sexuelle Selbstbestimmung. Immer aus einer feministischen Perspektive. Immer mit Blick auf Gestaltungsmöglichkeiten und Lust auf Veränderung. Für ihre Arbeit als Chefredakteurin für Edition F wurde sie 2017 als „Journalistin des Jahres“ ausgezeichnet. Seit Juni 2019 arbeitet sie als freie Journalistin und Beraterin.

Anzeige

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.