Foto: Google Hamburg

Die schönsten Arbeitsplätze: Google Hamburg

Wenn sich die Tech-Welt in den Hamburger Norden begibt, dann entsteht ein neues Silicon Valley mit hanseatischem Flair. Wie das geht? Google zeigt es.

 

High-Tech im Seemannsstil

Für einen Internet-Giganten wie Google musste es natürlich eine Top-Location sein, als sie sich in Hamburg niederließen: Fündig wurden sie in der ABC-Straße in der Hamburger Innenstadt nahe der Außenalster, nicht weit entfernt vom Hafen und der berüchtigten Speicherstadt. Aber nicht nur mit seinem Standort kann Google punkten: Die Büros und Konferenzräume der Zentrale erzeugen mit ihrem hanseatischen Flavour eine harmonische und beruhigende Atmosphäre. Wer konzentriert arbeiten möchte, fernab seines individuellen Büros, der kann sich in den Schiffs-Raum begeben. Hier sitzt man mit seinen Kollegen in einem Holz-Konstrukt, das einem das Gefühl vermittelt, in einem Ruderboot zu sitzen. Umrandet ist man von Bildern der Alster. Alle Sitze zeigen in die gleiche Richtung nach vorne. Sinnbildlicher geht es wohl kaum. In der Gestaltung setzten die Innenarchitekten der Google Zentrale vor allem auf Holzfarben und erzielten auf diese Weise einen sehr angenehmen Seemannsstil. In den Konferenzräume stehen hauptsächlich runde Tische, die Teamwork umso effektiver machen. Fast kein Raum ähnelt dem anderen, die Google-Zentrale ist überaus vielfältig und divers. Trotz Hamburger Altbau-Stil, darf es natürlich an High-Tech nicht fehlen. In fast jedem Raum ist ein Bildschirm mit zahlreichen Anschlüssen, die das „Connecten“ erleichtern.

Hier ein paar Bilder:

 

 

 

Anzeige

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.