Foto: Pexels

Neues Experiment zum bedingungslosen Grundeinkommen in Kenia

Das Thema bedingungsloses Grundeinkommen geht in die nächste Runde: 26.000 Kenianer sollen es künftig über mehrere Jahre erhalten – und das Experiment hat prominente Unterstützung.

 

Was macht Geld mit uns, das nicht an Bedingungen geknüpft ist?

Ist ein bedingungsloses Grundeinkommen sinnvoll und vor allem umsetzbar, oder vielmehr eine romantische linke Idee? Und was würde ein solches Grundeinkommen mit uns als Gesellschaft machen, die doch seit jeher auf die Verknüpfung von Leistung, Arbeit und Freiheit getrimmt wurde?

Diesen Fragen gingen und gehen bereits einige Experimente nach, die in Kanada, den Niederlanden und Finnland gestartet wurden. Nun berichtet die Süddeutsche Zeitung über einen neuen Test zur bedingungslosen Grundversorgung: in Kenia. Künftig sollen 26.000 Kenianer aus 200 verschiedenen Dörfern mit dem Grundeinkommen ausgestattet werden, wobei es verschiedene Gruppierungen geben wird, die unterschiedlich lange mit dem Geld ausgestattet werden.

Die Höhe des für die Studie angesetzten Betrages liegt bei 23 Dollar pro Monat, was der Hälfte eines üblichen Einkommens in Kenia entspricht. Eine Gruppe erhält diesen Betrag zwölf Jahre, eine über zwei Jahre, und einer Gruppe wird der Betrag von zwei Jahren in einem Rutsch ausgezahlt – zudem wird eine Gruppe beobachtet, die kein bedingungsloses Grundeinkommen erhält.

Was ist das Ziel der Studie?

Organisiert wird das Projekt von der amerikanischen Wohltätigkeitsorganisation Givedirectly, die auch prominente Unterstützung akquirieren konnte: Ebay-Gründer Pierre Omidyar, der eine halbe Millionen für das 30 Millionen teure Projekt beisteuert.

Warum das Ganze? Zum einen verbessert das bedingungslose Grundeinkommen natürlich für den angesetzten Zeitraum die finanzielle Situation der teilnehmenden Kenianer. Das erklärte Ziel der Studie ist es jedoch, endlich valide Aussagen über die Wirkung des bedingungslosen Grundeinkommens zu erhalten und zudem über den Test verschiedener Modelle Erkenntnisse über eine geeignete Modalität zu erhalten. Denn genau das konnten die bislang durchgeführten Studien noch nicht eindeutig liefern.

Sehr spannend – wir bleiben dran!

Mehr bei EDITION F

Warum das bedingungslose Grundeinkommen mehr ist als eine romantische Idee. Weiterlesen

Bedingungsloses Grundeinkommen: In Finnland bald kein Traum mehr. Weiterlesen

Unvermeidlich! Warum jetzt sogar der Siemens-Chef ein Grundeinkommen fordert. Weiterlesen

Anzeige

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.