Foto: Twitter | @jaeralde

„Let’s talk about race“ – eine starke Fotoserie, die zum Perspektivenwechsel einlädt

Wie sehr Rassismus auch heute noch zum Alltag vieler Menschen gehört, wird manchen erst bewusst, wenn sie selbst in solch eine Situation versetzt werden. Und genau das versucht Chris Buck mit seiner Fotostrecke für das Oprah Magazin. Starke Bilder!

 

Gegen Vorurteile

Lasst uns über Stereotype im Alltag sprechen. Lasst uns über die Repräsentation von Nationalitäten reden. Lasst uns über die unbewusste, aber deutliche Zuweisung von Rollen diskutieren. „Let’s talk about race“, so lautet die Ansage des Fotografen Chris Buck, der mit seiner Fotostrecke in der Maiausgabe des Oprah Magazins genau diese Aspekte zum Thema machte. 

Er wählte drei Alltagssituationen aus, in denen bestimmten Nationalitäten klischeehafte Rollen zugewiesen werden und kehrte diese ins Gegenteil. So zeigen seine Fotos ein Nagelstudio, in dem sich asiatische Frauen von weißen Frauen eine Pediküre geben lassen. Oder ein Mädchen, das vor einem Schrank schwarzer Puppen steht. Und eine lateinamerikanische Frau, die sich von einem weißen Hausmädchen bedienen lässt. 

Jae war eine derjenigen, die die Fotos auf Twitter teilten – der Post ging viral. Quelle: Twitter | @jaeralde

Die Idee zu dieser Fotostrecke hatte nicht der Fotograf, sondern Lucy Kaylin, die Chefredakteurin des O Magazins, gemeinsam mit Oprah Winfrey. Die grundlegende Idee sei während eines gemeinsamen Meetings entstanden, so Kaylin. Im Mail-Verkehr mit Mic erläutert sie, was sie zu der Fotostrecke motiviert hat:

 

,The main thing we wanted to do was deal with the elephant in the room – that race is a thorny issue in our culture, and tensions are on the rise. So let’s do our part to get an honest, compassionate conversation going, in which people feel heard and we all learn something – especially how we can all do better and move forward.‘

Es geht also darum, in einen ehrlichen Dialog darüber zu gehen, was stereotype Darstellung in uns als Gesellschaft zementiert und wie wir Erwachtungshaltungen in Bezug auf unsere Nationalität auflösen können. Eine wichtige Message, die sehr zum Nachdenken anregt.

Mehr von Oprah Winfrey zum Thema „Colorism“ erfahrt ihr in diesem Video:

Mehr bei Edition F

Ein wirklich guter Tipp, wie man mit Rassisten umgehen sollte. Weiterlesen

Warum dieser Berliner rassistische Sprüche auf T-Shirts druckt. Weiterlesen

„Ich habe Angst“ – wie Rassismus den Alltag junger Menschen verändert. Weiterlesen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

About Zeen

Power your creative ideas with pixel-perfect design and cutting-edge technology. Create your beautiful website with Zeen now.

Weitere Beiträge
Kerstin Görling: „Mit dem Erfolg ist es wie mit der Liebe. Es braucht seine Zeit“