Foto: She's got it | YouTube

She’s got it: Wie Milena Glimbovski eine Alternative zum Verpackungswahn schuf

611 Kilogramm Müll, pro Kopf, pro Jahr? Das war Milena Glimbovski entschieden zu viel und so gründete sie „Original Unverpackt“. Was genau das ist und wie alles funktioniert, erzählt sie in der neuen Ausgabe von „She’s got it“.

 

„Mein Projekt hat mich stark gemacht“

Pappkartons, Plastiktüten, einzeln eingepackte Bonbons
umhüllt von einer weiteren Schicht an – richtig – Plastik. All das kommt uns
im herkömmlichen Supermarkt ganz normal vor – und doch hat sich sicher schon
fast jeder mal gefragt, woher eigentlich dieser ganze Müll kommt, den man
wöchentlich in den Container schmeißen muss – und ob das notwendig ist.

Genauso ging es auch Milena Glimbovski. Doch statt es nur
bei guten Gedanken zu belassen, schrieb sie kurzerhand mit ihrer Freundin Sarah
einen Business-Plan. Das Ergebnis: „Original Unverpackt“ – ein Supermarkt, der
ganz ohne Verpackungen auskommt. Nun ist ein Jahr vergangen und was erst ganz
außergewöhnlich schien, ist ihren vielen Kunden schon in Fleisch und Blut
übergegangen.

Denn ja, bestehende Modelle sind nie alternativlos. Danke
Milena, dass du uns mal wieder daran erinnerst.

She’s got it: Milena Glimbovski

Der Mut, bestehende Systeme über den Haufen zu werfen und sie einfach neu zu denken, hat Susann sehr beeindruckt. Und genau deshalb wollte sie euch die Powerfrau vorstellen, die hinter „Original Unverpackt“ steckt. Zusammen mit dem YouTube-Kanal Ellevant hat sie Milena in unserem gemeinsamen Format „She’s got it“ besucht.

Ellevant könnt ihr übrigens hier auf YouTube abonnieren.

Mehr bei EDITION F

She’s got it: Wieso Jule Müller ihr Startup auf Eis legte um Flüchtlingen zu helfen. Weiterlesen

#Shesgotit: EDITION F goes YouTube. Weiterlesen

Milena Glimbovski: „Es gibt für jedes Problem eine Lösung“ Weiterlesen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.