Foto: Desigual | Instagram

Adieu, Photoshop! Wir lieben Werbeplakate, die natürliche Frauenkörper zeigen

Es ist Sommer – und damit auch die Zeit der perfekten, weil bis zur Unkenntlichkeit retouchierten Körper auf Werbeplakaten. Das spanische Label Desigual macht es anders, und verzichtet auf Photoshop. Super!

 

Endlich mal ein echter Körper!

Die herkömmliche Bikiniwerbungen, die uns jetzt pünktlich zum Sommeranfang von Plakaten, Instagram und aus Werbekatalogen entgegen strahlen, zeigen in der Regel fast bis zur Unkenntlichkeit retuschierte Körper, an denen keine Falte, keine Delle und kein einziges Haar zu sehen ist. Und schnell fragt man sich mit dem Blick auf den eigenen, stinknormalen Körper, der eben all das (natürlich!) aufweist: Ist mein Körper gut genug für einen Bikini? Eigentlich wissen wir ja, dass das Quatsch ist – und doch kommt man angesichts der künstlichen Perfektion manchmal ins zweifeln. Und das nervt gewaltig. Denn natürlich vergisst man dabei, dass selbst ein Modelkörper trotz strenger Diät und hartem Trainingsplan nicht so aussehen kann, wie es uns einige Modeketten gerne vermitteln möchten. Das Selbstbewusstsein sinkt trotzdem.

Umso schöner ist es also, wenn Modelabels sich für eine realistische Ästhetik entscheiden, so wie aktuell die spanische Modemarke Desigual, die mit ihrer Bademoden-Kampagne diesem immer wiederkehrenden Spiel der Industrie etwas entgegensetzt! Denn wie zuletzt auf Instagram zu sehen war, wird die Bademode bei Desigual dieses Jahr unretouchiert von dem Model und der Body Positive-Aktivistin Charlie Howard vorgestellt. Das heißt: Hier sehen wir Fältchen, hier und dar das Anzeichen einer Delle und eine Haut, die diesen Namen auch wirklich verdient und nicht komisch wächsern daherkommt.

Auch toll ist, dass Howard zwar schlank ist, aber nicht ungesund mager aussieht und ihre natürliche Normalo-Erscheinung eine erfrischende Abwechslung zu den sonst häufig gewählten Size-Zero Models darstellt. Uns lachen diese Bikinis wesentlich mehr an, weil wir sie uns eben auch ganz leicht an uns selbst vorstellen können. Also liebe Modehersteller, traut euch! Wir wollen gerne mehr von den natürlichen Frauen sehen – denn sie sind gerade ohne Photoshop wunderschön. 

Desigual | Instagram


Mehr bei EDITION F

„Wir zerstören junge Frauen schon, bevor sie überhaupt richtig im Leben ankommen.“ Weiterlesen

Yeah! Das Glamour Magazin zeigt Lena Dunhams Dellen auf dem Cover. Weiterlesen

Echt stark: So wehrt sich ein Plus Size-Model gegen Body Shaming! Weiterlesen

Anzeige

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.