Foto: Redaktion

„Dress like a woman“, lieber Herr Trump? Kein Problem!

Herr Trump möchte gerne, dass Frauen in seinem Umfeld sich „wie Frauen“ kleiden. Hier ist unsere modische Antwort auf diesen Blödsinn.

 

#DressLikeAWoman

Eigentlich traut man sich kaum noch, die Zeitung aufzuschlagen oder durch eine News-Timeline zu scrollen, denn eines ist vorher schon klar: Der neue US-Präsident hat mit großer Wahrscheinlichkeit mal wieder für einen Aufreger gesorgt. Jüngst sorgte er mit Aussagen darüber, dass Männer „sharply dressed“ und Frauen „dressed like women“ zur Arbeit erscheinen sollten, für Schlagzeilen. Laut eines ehemaligen Mitarbeiters Trumps, stehen Frauen in seinem Umfeld unter dem Druck ein Kleid zu tragen – Halt, Stop! Welches Jahr haben wir doch gleich?

Auch auf Twitter fragten sich viele, was es denn nun bedeuten soll, sich „wie eine Frau zu kleiden“ und posteten unter dem Hashtag #DressLikeAWoman Fotos starker Frauen und ihrer Outfits: Politikerinnen, Astronautinnen, Wissenschaftlerinnen.

Ich habe die Unterscheidung zwischen Herren- und Damenklamotten sowieso noch nie so richtig verstanden und mich erst recht nicht daran gehalten. Vielleicht auch der Grund, wieso ich im Studium manchmal liebevoll „Sherlock“ genannt wurde, wenn ich mal wieder mit einer riesigen Bundfaltenhose und einem Hut ankam? Könnte sein. Fest steht auf jeden Fall, dass es unglaublich anstrengend ist, wenn Männer erklären möchten, wie Frauen sich anziehen sollten. Und genau deswegen kommen hier drei Looks, die die perfekte Antwort auf so einen Unsinn sind.



  1. Herren-Anzugsweste von Baldessarini
  2. Stoffhose in navy von Nanushka (Fair Fashion)
  3. Roter Rollkragen-Strickpullover von Nanushka (Fair Fashion)
  4. Knallige Socken von Minga Berlin (Fair Fashion)
  5. Pantoletten mit Krokodilprägung von Stella McCartney (Fair Fashion)
  6. Tuch mit Karomuster von Becksöndergaard

  1. Herren-Sweater in Orange von Wood Wood
  2. Grauer schlichter Wollblazer von Hessnatur (Fair Fashion)
  3. Passende Wollhose von Hessnatur (Fair Fashion)
  4. Elegante, schlichte Tasche von Love Moschino
  5. Vegane Oxford-Schnürer von Matt & Nat (Fair Fashion)

  1. Nadelstreifen-Pants mit weitem Bein von Philosophy di Alberta Feretti
  2. Hellblaue Hemdbluse von Armedangels (Fair Fashion)
  3. Dunkelgrauer Blazer von Isabel Marant
  4. Kleine Umhängetasche von Stella McCartney (Fair Fashion)
  5. Schwarze Lederslipper von Filippa K (Fair Fashion)

Unter dem Hashtag #DressLikeAWoman zeigen Frauen, was es wirklich heißt, „sich wie eine Frau zu kleiden“ (Quelle: Emma Crowell | Twitter).

Hinweis:
Alle Produkte in diesem Artikel sind unabhängig und auf 
redaktioneller 
Basis ausgewählt. Im Falle eines Kaufes bekommt EDITION F
 eine 
Provision pro Verkauf, diese liegt bei etwa 8 Prozent. 
Die Produkte werden nicht von EDITION F angeboten, sondern vom jeweiligen 
Verkäufer. Nur mit diesem kommt gegebenenfalls ein vertragliches 
Verhältnis zustande.

Wir finden es toll, wie viel fair produzierte Mode es inzwischen gibt und 
möchten das gerne unterstützen. Faire Teile sind daher gekennzeichnet.

Mehr bei EDITION F

Bitterböse und ziemlich lustig: Melissa McCarthy nimmt Trumps Sprecher aufs Korn. Weiterlesen

Wenn du diese 33 Teile hast, willst du nie wieder etwas anderes tragen. Weiterlesen

Mehr als schön! 5 faire Labels, die uns richtig glücklich machen. Weiterlesen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

About Zeen

Power your creative ideas with pixel-perfect design and cutting-edge technology. Create your beautiful website with Zeen now.

Weitere Beiträge
Immer müde? Das lässt sich ändern – wenn du ein paar simple Dinge umstellst