Foto: Fotolia

Ein paar Favoriten

Die Tage werden immer länger, es wird bereits sehr früh hell, was gibt es da Schöneres, als bei dem hoffentlich warmen Wetter draußen, gemütlich im Park oder Garten zu sitzen und einen guten Schmöker zur Hand zu haben.

 

Die Tage werden immer länger, es wird bereits sehr früh hell, was gibt es da Schöneres, als bei dem hoffentlich warmen Wetter draußen, gemütlich im Park oder Garten zu sitzen und einen guten Schmöker zur Hand zu haben. Ich stelle Ihnen hier die beste Literatur für Frauen vor, mit der Sie sich die Sommerzeitversüßen können.

Episch: Ken Follett „Winter der Welt“  

Die Jahrhundertsaga des Bestseller-Autoren Ken Follett geht endlich weiter. Die langersehnte Fortsetzung des gut recherchierten Historienepos erzählt vor dem Hintergrund des Zweiten Weltkrieges die Geschichte der nächsten Generation der Familien aus „Sturz der Titanen“.

Mysteriös: J. K. Rowling „Ein plötzlicher Todesfall“  

Auch der neue und langerwartete Roman der wohl berühmtesten Autorin der Welt, J. K. Rowling, hat es wieder auf die Spiegel-Bestsellerliste geschafft. Dennoch scheiden sich die Gemüter bei der Beurteilung ihres neuen Werkes für Erwachsene. Umso spannender ist es doch, sich ein eigenes Urteil zu bilden und sich überraschen zu lassen, was Frau Rowling nach dem unglaublichen Erfolg der Harry-Potter-Reihe noch so in petto hat.

Fesselnd: Carlos Ruiz Zafón „Der Gefangene des Himmels“

Nach „Der Schatten des Windes” und „Das Spiel des Engels” folgt nun der neue Barcelona-Roman von Carlos Ruiz Zafón „Der Gefangene des Himmels“, der den Leser in eine fesselnde Welt des weihnachtlichen Barcelonas 1957 entführt und mit Humor, Spannung und Faszinationskraft Millionen von Lesern weltweit in seinen Bann zieht.

Einfühlsam: Cecelia Ahern „Hundert Namen“

Nach einer ganzen Reihe von Weltbestsellern wie „P.S. Ich liebe dich“, „Zwischen Himmel und Liebe“, „Für immer vielleicht“ und vielen weiteren romantischen Frauengeschichten, folgt nun der neue Roman von Cecelia Ahern, in dessen Mittelpunkt die junge Journalistin Kitty Logan und eine geheimnisvolle Namensliste stehen.

Spannend: Charlotte Link „Im Tal des Fuchses“

Bereits Mitte September ist der neue Roman einer der aktuell erfolgreichsten deutschen Autorinnen, zu deren Werken beispielsweise „Der Beobachter” und „Das Haus der Schwestern” zählen, erschienen. Charlotte Link weiß, wie sie mit ihren psychologisch spannend geschriebenen Romanen Leser weltweit in Atem halten kann.

+ posts

Anzeige

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.