Foto: Rawpixel

In wichtigen Gesprächen überzeugen? Dafür gibt es einen simplen Trick

Bei Vorträgen oder Bewerbungsgesprächen unterschätzen viele die Macht von Blickkontakt. Durch den richtigen Einsatz eures Blickes wirkt ihr überzeugender und sympathischer.

Das Geheimnis des Apple-Gründers

Wer an Steve Jobs denkt, der kommt nicht drumherum, sich an seine berühmten Apple-Präsentationen zu erinnern. 1984 der erste Mac, 1998 der erste iMac, 2007 das erste iPhone. Es ging darum, dem Publikum eine technische Revolution zu verkaufen. Und das beherrschte der 2011 verstorbene Apple-Gründer wie kein anderer. Wenn er die Bühne betrat, dann eroberte er sie regelrecht. Er nahm jeden Zuschauer, egal ob vor dem Bildschirm oder im Saal, für sich ein.
Der Gründer Marcel Schwantes beschreibt in einem Gastbeitrag für das Wirtschaftsmagazin „Inc.“, wie Jobs das seiner Meinung nach gelang. Seine Theorie: Es war Steve Jobs’ Art, den Menschen in die Augen zu sehen.
Valentina Resetarits geht dem magischen Blick des Apple-Gründers auf den Grund.

Die Macht des Blickes

Man mag denken, dass es gar nicht so einfach ist, Hunderte oder gar Tausende Zuschauer bei einer Apple-Präsentation anzustarren. Doch nach Schwantes besitzt Jobs eine Gabe, die kein zweiter Tech-Gründer jemals so besessen hat, und die der Forscher Michael Ellsberg als „Realitätsverzerrungsfeld“ bezeichnet.

Ellsberg ist Autor des Buches „The Power of Eye Contact“ und beschreibt dieses Feld als „eine Aura des Charismas, des Selbstbewusstseins und der Überzeugung, der Menschen rundherum nicht entfliehen können, wenn sie mit diesem Menschen Angesicht zu Angesicht interagieren.“

Ellsberg gibt in seinem Buch einige Tipps, wie auch ihr dieses Feld um euch aufbauen könnt:

1. Entwickelt ein Gespür dafür, wie nah man den Menschen kommen soll und darf

Ihr kennt sicher das unangenehme Gefühl, wenn euch jemand bei einem Gespräch körperlich zu nahe kommt oder euch anstarrt. Ist euch auch schon mal aufgefallen, dass wir uns nie komplett zueinander drehen, wenn wir miteinander sprechen? Das hat einen Grund, all das wird zu leicht als Angriff aufgefasst.

Gebt anderen ein gutes Gefühl beim Sprechen, indem ihr genau das vermeidet. Müsst ihr nah beieinander stehen, weil ihr auf engstem Raum seid, dann sprecht etwas leiser. Seid vorsichtig, mit wem ihr Körperkontakt sucht und mit wem nicht.

2. Schweift nicht mit den Gedanken ab

Egal, ob ihr selbst redet oder ob ihr anderen zuhört: Fokussiert euch und bleibt konzentriert. Wenn euch andere in die Augen schauen, wissen sie sofort, ob ihr wirklich zuhört oder nicht. Deshalb übt am besten bewusst, nichtabzuschweifen.

3. Habt einen sanften Blick

Habt ihr schon einmal bemerkt, dass ihr bei einem Vorstellungsgespräch immer besonders auf Augenkontakt achtet? Ja, das ist gut, aber man kann es auch übertreiben. „Ihr wollt nicht, dass Superman-Laserstrahlen aus euren Augen kommen“, sagt Ellsberg. Augenkontakt heißt nicht, dem Gegenüber in die Augen zu starren. Es heißt, ihm ins Gesicht zu schauen und nur ein wenig Augenkontakt zu haben. Probiert es einfach einmal aus.

4. Unterstützt eure Worte mit den Augen

Ist euch schon mal aufgefallen, dass ihr in der Gegend herumschaut, wenn ihr nervös seid? Das geht vielen so. Eure Augen müssen die Geschichte erzählen, die ihr mit dem Mund auch erzählt. Untermauert ein starkes Argument mit einem starken Blick, wenn ihr leiser werdet, dann werden auch eure Augen sanfter. Eure Zuschauer werden euch viel mehr folgen können, weil ihr mit dem ganzen Körper erzählt.

Was euch bei Business Insider noch interessieren könnte:

Die perfekte erste Begegnung? So meistern erfolgreiche Menschen diese Situation. Weiterlesen

6 Tipps, wie ihr euch schon beim ersten Gespräch beliebt macht. Weiterlesen

5 psychologische Tricks, mit denen erfolgreiche Menschen sofort bekommen, was sie wollen. Weiterlesen

Mehr bei Edition F

Bianca: „Viele Vorträge sind grausam, obwohl die Redner über geile Ideen sprechen.“ Weiterlesen

Gründe, die jede Frau überzeugen sollten, jetzt nach mehr Gehalt zu fragen. Weiterlesen

Drei Mal überzeugen. Weiterlesen

Anzeige

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.