Foto: www.zeitschriftenwurm.blogspot.de

Office Lunch: Brokkoli-Reissalat

Diesen knackigen und frischen Brokkoli-Reissalat werden selbst Brokkoli-Muffel mögen. Dafür sorgen Orangen, Rosinen und Pekannüsse.

 

Ein Food-Blog – ein Rezept



Seit kurzem gibt es bei uns in Kooperation mit mealy jeden Monat ein neues Rezept, jedes Mal von einem anderen Food-Blog. Im Februar: Zeitschriftenwurm.

Die Schreiberin und Köchin hinter Zeitschriftenwurm ist Julia: 

„Ich bin Mama von zwei süßen Kindern. Habe einen wundervollen Mann, der viel arbeitet, aber trotzdem versucht, in jeder freien Minute für uns da zu sein. Ich liebe meinen Mann. Ich liebe meine Kinder. Ich liebe unsere große Familie.

Ich liebe Zeitschriften. Vor allem zu den Themen Einrichtung, Deko und Kochen. Wir lieben alle gutes Essen. Ich liebe die kleinen Dinge, wie den ersten Schluck Kaffee am Morgen. Unter frische Bettwäsche schlüpfen. Den Geruch von Lavendelseife.

Wenn Freunde zum Essen kommen, gibt es zuerst ein Glas Champagner und dann müssen die Gäste mithelfen: Petersilie zupfen, Brot schneiden, am Herd stehen und umrühren…aber die Abende sind lang und unvergesslich schön. Manchmal ist mein Alltag nicht schön. Alles geht schief. Die Kinder schreien und quengeln, ich bin alleine.

Aber irgendwie bekommen wir immer die Kurve. Ich weiß nicht, wie es passiert. Vielleicht durch Besinnung, Liebe und Ruhe.

Zu meinem Alter: Seit vielen Jahren feiere ich nun meinen 29. Geburtstag. Ich glaube aber, ich bin 39…

Das Rezept: Brokkoli-Reissalat

Dieser Salat ist gesund und lecker. Selbst Brokkoli-Muffel werden ihn mögen. Dafür sorgen Orangen, Rosinen und Pekannüsse. Dazu passen wunderbar Kichererbsenbällchen (Falafel) mit einem Joghurtdip. Falafel bekommt ihr im Supermarkt oder – noch besser – beim Türken eures Vertrauens.

Zutaten für 4 Personen

200 g Wildreis

1 Brokkoli 

1 kleiner Bund Frühlingszwiebeln 

1 Bio-Orange 

100 g Rosinen 

100 g Pekannüsse 

1 Liter Gemüsebrühe 

1/2 Bund Minze 

80 ml Olivenöl 

Salz und Pfeffer 

Zubereitung 

1. Den Reis nach Packungsanweisung kochen, allerdings dabei anstatt Wasser die Brühe verwenden und einen Zweig Minze dazugeben.

2. Die restliche Minze abzupfen und die Blätter hacken und beiseitelegen. 

3. Brokkoli in kleine Röschen teilen, waschen und 5 Minuten vor Ende der Garzeit zum Reis geben. Abgießen und Flüssigkeit auffangen. Brokkoli-Reis abtropfen lassen und Minzzweig entfernen. Die Rosinen ca. 5 Minuten in die Kochflüssigkeit legen und dann abgießen. 

4. Frühlingszwiebeln putzen und in dünne Ringe schneiden. Pekannüsse anrösten (entweder in einer Pfanne oder im Backofen und ohne Fett). Für das Dressing Orange warm waschen, trocken reiben und Schale fein abreiben. Danach Saft auspressen und mit Olivenöl, Orangenschale, Frühlingszwiebeln, Salz und Pfeffer vermischen. 

5. Abgetropften Brokkoli-Reis in eine Salatschüssel geben und das Dressing drübergießen. Vorsichtig umrühren. Abgetropfte Rosinen, geröstete Pekannüsse und gehackte Minze dazugeben und nochmal vorsichtig mischen.

Viel Spaß beim Kochen, Essen und vor allem Genießen! 

Bilder: zeitschriftenwurm.blogspot.de  

Dieses und noch viel mehr Rezepte von Food-Bloggern gibt es bei mealy – die Koch-App ist kostenlos, man kann seinen liebsten Food-Bloggern folgen und gezielt nach passenden Rezepten suchen (vegetarisch, vegan, glutenfrei…).

Mehr bei EDITION F  

Office Lunch: Bulgursalat mit Granatapfelkernen und Minze. Weiterlesen 

Office Lunch: Feigen-Mozarella Wrap. Weiterlesen

Office Lunch: Grünkohlsalat mit Granatapfelkernen. Weiterlesen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

About Zeen

Power your creative ideas with pixel-perfect design and cutting-edge technology. Create your beautiful website with Zeen now.

Weitere Beiträge
Wenn das Leben zu schwer wird