Foto: http://www.thegreenbowl.at/

So lecker! Veganes Kürbis-Lauch-Risotto

Endlich ist es wieder soweit: Die Kürbiszeit ist da! Wir haben eine schnelle und umso leckerere Art, die orangenen Gefährten zuzubereiten für euch.

 

Herbstdepression Adé

In Kooperation mit der mealy-App gibt es bei uns jeden Monat ein neues Rezept, jedes Mal von einem anderen Food-Blog. Diesmal: The Green Bowl.



Das ist Lisa, 24, Pädagogin und Yoga-Lehrerin aus Wien. Seit 2014 schreibt sie auf ihrem Blog The Green Bowl. Sie hat die Seite damals als reinen Food-Blog gestartet, mittlerweile hat er sich aber zu einem Food- und Lifestyle-Blog mit einem Schwerpunkt auf Gesundheit und Nachhaltigkeit entwickelt. Diese Entwicklung des Schwerpunkts, die sich nach und nach vollzogen hat, bereitet ihr nach wie vor riesengroße Freude. Sie hat ihr nämlich ein Themenfeld eröffnet, das ihr nicht zur ermöglicht, ihren Leidenschaften fürs Kochen, Fotografieren, Experimentieren und Schreiben nachzugehen, sondern außerdem auch solche Ideen mit anderen Menschen zu teilen, die unsere Lebensstile nachhaltiger und bewusster machen und in dem Sinn verbessern können.

Das Rezept: Veganes Kürbis-Lauch-Risotto

Eine der Farben – wenn nicht sogar die Farbe des Herbstes – ist ganz bestimmt
Orange. Ob die Blätter auf den Bäumen, die Herbstsonne oder aber die vielen
Kürbisse, die jetzt Saison haben: alles leuchtet! Darum ist es höchste Zeit
die orange Farbe auch auf unsere Teller zu bringen; zum Beispiel mit diesem
veganen Kürbis-Lauch-Risotto.

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Bio-Hokkaido-Kürbis
  • 1/2 Stange Lauch
  • 1 Handvoll Kürbiskerne
  • 1 Tasse Rundkornreis
  • 2 Tassen Gemüsebrühe
  • 1 Prise Zimt
  • Salz
  • Pfeffer

Optional:

  • frischen Majoran zum Garnieren
  • Kürbiskernöl zum Garnieren


Zubereitung (ca. 30 Minuten):

  1. Den Lauch schneiden.
  2. Olivenöl in einem Topf erhitzen. Den Lauch darin anschwitzen. Dann den Reis hinzufügen und ebenfalls kurz anschwitzen. Mit etwas Gemüsebrühe ablöschen, sodass der Reis gerade gut bedeckt ist.
  3. Den Reis nun auf mittlerer Hitze köcheln lassen und immer wieder Gemüsebrühe nachschütten. Sobald diese aufgebraucht ist, weiter mit Wasser aufgießen.
  4. Währenddessen den Kürbis halbieren und die Kerne und Fasern entfernen. Die eine Hälfte des Kürbises grob reiben, die andere Hälfte in Würfel schneiden.
  5. Nun den Kürbis zum Reis dazu geben und so weit mit Wasser oder Gemüsebrühe bedecken, dass auch der Kürbis mitköchelt.
  6. Das Risotto immer gut umrühren, sodass nichts anbrennt!
  7. Am Ende mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zimt abschmecken und die Kürbiskerne unterrühren.
  8. Sobald das Risotto schön weich und cremig ist, kann es serviert werden.
  9. Dazu nach Belieben mit frischem Majoran und Kürbiskernöl anrichten.

Tipp: Rollgerste ist eine tolle Alternative zu Rundkornreis!

Guten Appetit!


Dieses und noch viel mehr köstliche Rezepte von Food-Bloggern gibt es bei mealy – die Koch-App ist kostenlos, man kann seinen liebsten Food-Bloggern folgen und gezielt nach passenden Rezepten suchen (vegetarisch, vegan, glutenfrei …).


Alle Artikelbilder: http://www.thegreenbowl.at/


Mehr bei EDITION F 

Essen verbindet! Wie eine Einladung zum Labskaus zur Integration beiträgt. Weiterlesen

Office Lunch: Flammkuchen mit Kürbis und Birne. Weiterlesen

Lecker und gesund: Selbstgemachtes Knuspermüsli für einen energiegeladenen Start in den Tag. Weiterlesen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

About Zeen

Power your creative ideas with pixel-perfect design and cutting-edge technology. Create your beautiful website with Zeen now.

Weitere Beiträge
Wie die Fukushima-Katastrophe diese Designerin auf die Idee brachte, eine Waschstraße für Menschen zu entwickeln