Foto: Concorde Filmverleih

Die beeindruckende Geschichte der britischen Suffragetten kommt in die Kinos

In Großbritannien haben sie für Frauen das Wahlrecht errungen – der Kampf der Suffragetten um Gleichberechtigung startet nun als Kinofilm. Wir laden euch zu einem exklusiven Vorab-Screening ein.

 

Wofür würdest du heute auf die Straße gehen?

Nach den Diskussionen, die an die Übergriffe von Köln anschlossen, passt wohl kaum ein Filmstart besser in die Wintermonate als „Suffragette“, der die Anfänge der Frauenbewegung in Großbritannien nachzeichnet – und ihren Kampf um Gleichberechtigung. Die Forderung, für die sie die meisten kennen: das Wahlrecht. Aber es ging auch um Kleinigkeiten, die uns heute banal erscheinen, wie Rauchen in der Öffentlichkeit. „Angesichts der vernichtenden Ungleichheit, die diese Frauen erlebt haben, verlässt man das Kino mit neuem Tatendrang, um sich für Geschlechtergerechtigkeit einzusetzen,“ sagt Henrike von Platen, Präsidentin der Business and Professional Women Germany .

Für die Rolle der Sufragetten haben sich herausragende Schauspielerinnen gefunden, wie Meryl Streep, Carey Mulligan und Helena Bonham-Carter. In Deutschland startet der Film am 4. Februar in den Kinos.

EDITION F und Concorde Filmverleih präsentieren „Suffragette“ in einer exklusiven

Sondervorführung am 31. Januar in BerlinWir freuen uns darauf, dass wir gemeinsam mit euch nicht nur den Film sehen und diskutieren zu können, sondern ihn außerdem zum Anlass neben, um darüber zu diskutieren, welche Themen uns heute dazu bewegen, zu protestieren, nach neuen Lösungen zu suchen und für mehr Gerechtigkeit zwischen den Geschlechtern einzutreten – überall in der Welt.  

Im Anschluss an die Filmvorführung findet im Saal eine Podiumsdiskussion zum

Thema „Frauenbewegung – gestern heute morgen“ statt.

Moderiert von Teresa Bücker (EDITION F) diskutieren Christa Stolle (geschäftsführende

Vorstandsfrau TERRE DES FEMMES), Henrike von Platen (Präsidentin Business and

Professional Women – Germany), Hannelore Buls (Vorsitzende Deutscher Frauenrat), Dr.

Katarina Barley (SPD-Generalsekretärin) und Kübra Gümüşay (Journalistin) über feministischen Aktivismus.

Change.org/suffragette gibt allen Interessierten einen Überblick über die aktuell laufenden

Petitionen zum Thema Frauenbewegung und Frauenrecht.

Wie ihr dabei sein könnt

Wir verlosen für die Filmvorführung in Berlin im Kino International 100 Tickets. Der Film beginnt am Sonntag, den 31. Januar, um 11 Uhr, Einlass ab 10.30 Uhr. Nach der Vorführung geht es mit der Podiumsdiskussion weiter und wir freuen uns darauf, euch dort kennenzulernen und uns mit euch zu vernetzen.

Um dabei zu sein kommentiert diesen Artikel, teilt das Posting bei Facebook oder schreibt uns eine Mail an events@editionf.com und sagt uns, für welche Themen und gesellschaftlichen Veränderungen ihr euch einsetzt.

Die Verlosung läuft bis Donnerstag, den 28. Januar.

„Frauen sind erst dann erfolgreich, wenn niemand mehr überrascht ist, dass sie erfolgreich sind.“

Emmeline Pankhurst, Suffragette

Wir freuen uns auf euch!

Mehr bei EDITION F

Warum Sexismus #ausnahmslos alle etwas angeht. Weiterlesen

Anne Wizorek: „Ich habe einen Wunsch frei? Dann wäre der Hass weg.” Weiterlesen

Zehn Feministinnen, die mehr zu sagen haben als Alice Schwarzer. Weiterlesen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

About Zeen

Power your creative ideas with pixel-perfect design and cutting-edge technology. Create your beautiful website with Zeen now.

Weitere Beiträge
Wie gehe ich mit Trauernden um? – 11 Tipps, wie du jetzt unterstützen kannst