Foto:

Frau Merkel, kennen Sie den Unterschied zwischen Powerwomen und Superwomen?

In welche Rollen wechseln Frauen täglich mehrmals weltweit?
In einer Zeit, in der der Wechsel zwischen Ländern, Welten, Verantwortung, Herausforderung, Ungewissheit, Armut und Reichtum super schnell erfolgt, passen sich Frauen flexibel an, verändern wie Cameleons ihre Rollen und lösen dabei viele Probleme.

 

Egal, ob als Ehefrau, Partnerin, Mutter,
Unternehmerin Helikopter–MOM, Freiberuflerin, Eventmanagerin, Angestellte, Journalistin, Lehrerin, Verkäuferin, Nachbarin, Yogi,
Kickboxerin, Sexualpartnerin, Sportlerin, Fitnessliebhaberin, Joggerin, Skiläuferin,
Tänzerin, Lehrerin, Seelentrösterin, Führungsperson, Botschafterin,
Präsidentin, Mitarbeiterin, Haushaltsmanagerin, Familienmanagerin, Hunde-,
Katzensitterin, Schwester, Freundin, Tochter, viele Frauen schaffen diese Variantenvielfalt mit unermüdlichen Einsatz.

Dabei vergessen viele Frauen, das sie das eigene ICH auch als Rolle bewusst leben und sich pflegen sollten. Zunehmend suchen viele Frauen, ganz bewusst nach einer Veränderung des ICH’s  von “busyness” zu “ mindfulness” und persönlichem Wachstum. Negativer Selftalk – die sogenannten Selbstgespräche halten sie aber trotzdem häufig zurück. Sie bezeichnen sich selbst, als nicht wertvoll und nicht gut genug. Selbstmitleid, Angst, Ärger, Ablehnung,
Unentschlossenheit, Überforderung und negatives Selbstbild hemmen die persönliche,
positive Entwicklung und Lebensfreude.

Power, Glück, Zufriedenheit, Selbstbewusstsein wächst
dann, wenn Frauen sich und ihren Körper als wertvoll empfinden. Der Körper, mit seinem Stoffwechsel und den Wechsel und Austausch zwischen den beiden Gehirnhälften, beinflusst das Denken. Gedanken verändern sowohl die Körperwahrnehmung als auch die physische Haltung, wie auch die Körpergesundheit. Um den Morgen frisch zu starten, helfen meditative Gedankengänge und Abends langsame, bewusste ausklingende  Abendinspirationen.

Morgengedanke: “Egal was alles erledigt und bearbeitet werden muss und wieviel unerledigt geblieben ist, ich bin wertvoll und klasse und ich schaffe das.” 

Abendgedanke: “ Ja, ich bin nicht perfekt, verletzbar und manchmal ängstlich, aber dies ändert nichts an der Wahrheit, das ich mutig, liebenswürdig, intelligent, selbstbewusst und einfach einmalig und genial bin.

Die täglichen Herausforderungen positiv anzunehmen und
neue Denkweisen, als wohlwollende wegweisende Gelegenheiten zu begrüssen hilft sich zu öffnen und zu entspannen.  Die bewusste offene Frage: “Wer bin ich, was möchte ich machen?  Welche Stärken, Talente, Leidenschaften habe
ich und was und wer werde ich in 5 Jahren sein?” verhelfen zu positiveren
Zukunftsvisionen und persönlichen Wachstum des ICH’s. Gerade in der Frauen Talentförderung und beim Coachen und Trainieren empfehle ich folgende Selbstbewusstsein Techniken:

11 TIPS, wie das EGO selbstbewusst wird: 

1. Just do it. Es ist egal, was andere Leute denken. 

2. Lass den Perfektionismus weg. „Besser unperfekt gestartet, als perfekt gewartet.“

3. Erfrische Deine Kreativität und mache etwas besonderes.

4. Freu Dich, das es Dich gibt und umarme Dich selbst.

5. Lebe bewusst den Tag. Atme tief ein und intensiv aus.

6. Baue auf Dein Bauchgefühl – ohne Selbstzweifel. 

7. Schaffe wertvolles und sei stolz darauf. 

8. Lachen, spielen, relaxen.. sei wieder mehr Kind.

9. Keep cool, mehr Gelassenheit und wenig Kritik.

10. Move your body and brain! 30 Minuten oder mehr…

11. Meet up! Treffe Dich mit inspirierenden Menschen.

Gleich gesinnte Netzwerke, Organisationen, Freunde,
Familie, Kollegen, Chefs und Mentoren 
unterstützen Dich als Frau auf Deinem persönlichen Weg. Frauen, wie auch Männer
sehnen sich körperlich, emotional, sozial und spirituell nach Verbindungen und
Beziehungen, die das Leben bereichern und schön machen.  

Auch in den Führungsetagen der nordamerikanischen Autoindustrie unterstützen sich Frauen gegenseitig. Es ist bekannt, das Führungsfrauen im Verhältnis zu Männern, mehr Frauen einstellen.

Jedes Jahr wieder zeichnet die Automotive News  100
Leading Women of the Automotive Industry North America in Detroit für ihre Verdienste aus.

100 starke, ambitionierte, intelligente TOP Manaementfrauen
empowern in Führungspositionen  globale Unternehmen
in der Automotive Industrie in Nordamerika. Wie z.B. auch die deutsche Managerin Birgit
Berendt, Vice President, Global Programs and Purchasing Operations, Ford Motor
Company hat auch die Auszeichnung erhalten. 

In der Laudatio wurde folgendes über Birgit
erwähnt: “Vor langer Zeit sagte ein Englischlehrer in  Deutschland zu Birgit. Du wirst es noch weit
bringen. Ich sehe Dich schon im 12 Stockwerk! Wahrscheinlich dachte er damals
eher an einen Sekretärinnenjob , als an die Position als Vize Präsidentin in
der FORD MOTOR CO.. “

Welchen Rat gaben diese 100 Leading Women nun anderen
Frauen?

  • Frauen, seid selbstbewusst! 
  • Frauen, verlangt mehr Geld! 
  • Frauen, unterstützt andere Frauen! 
  • Frauen, wisst was Ihr könnt und erreichen wollt!

Eure Frau aus den USA

Birgit Kuschel, CEO

Europe-American Business & Talent Developer, Author, Speaker, Trainer, Consultant and IDEA-Explorer

www.theconnectconcept.com

+ posts

Anzeige

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.