Foto: depositphotos

10 Tipps fürs Vorstellungsgespräch, die sich wirklich auszahlen

Mit der Bewerbung ist die erste Hürde geschafft. Um auch beim Aufeinandertreffen mit dem Chef einen kühlen Kopf zu bewahren hat unser Partner Business Insider ein paar Tipps gesammelt, um sich von der besten Seite zeigen zu können.

Das richtige Auftreten

Ihr habt euren potentiellen Arbeitgeber also mit eurem Lebenslauf und
dem Anschreiben total beeindruckt. Jetzt will er mit euch sprechen —
per Telefon, Skype oder persönlich.

Ihr könnt euch sicher sein: Ihr seid für den Job qualifiziert. Jetzt ist es an euch, das gefürchtete Vorstellungsgespräch zu bestehen und den Zuschlag zu bekommen.

Manche Leute sind ein Naturtalent, wenn es darum geht, sich gut zu verkaufen. Andere sind das nicht. In beiden Fällen habt ihr schon sehr viel Mühe in die Bewerbung investiert und solltet jetzt auch noch die Maßnahmen ergreifen, mit denen euer Vorstellungsgespräch ein voller Erfolg wird.

Diese zehn Tricks, die Áine Cain von unserem Partner Business Insider gesammelt hat, sind vielleicht schwer zu meistern, aber sie lassen euch in jedem Vorstellungsgespräch einen hervorragenden Eindruck hinterlassen.

1. Bereitet euch geistig auf das Gespräch vor

Kommt vor dem Gespräch so richtig auf Touren.

Das kann für einige sehr schwierig sein, vor allem, wenn viel an dem Job hängt.
Versucht es mit ein paar tiefen Atemzügen. Ein guter Trick für die innere Ruhe:
Visualisiert euren Erfolg und akzeptiert, dass eine Absage zwar möglich, aber
nicht unvermeidlich ist.

Wenn ihr nervös seid, schreibt Steve Errey von „The Daily Muse“, solltet ihr euch vor Augen führen, dass der Personaler nicht da ist, um über euch zu urteilen oder fies zu euch zu sein. Der Personaler ist nicht euer Feind. Höchstwahrscheinlich hofft er sogar, dass ihr ihn beeindrucken könnt.

„Ihr wurdet zum Gespräch eingeladen, weil jemand in der Firma euch kennenlernen will“, sagt Errey. „Der Personaler will mehr über die Erfahrungen hören, von denen er in eurer Bewerbung gelesen hat. Ich verspreche euch: Niemand will austesten, wie sehr er eure Knie schlackern hören kann.“

2. Bereitet ein paar gute Fragen vor

Vorstellungsgespräche sind nervenaufreibend. Gegen Ende der Tortur denkt ihr wahrscheinlich, dass ihr nichts weniger wollt, als die Situation mit mehr Fragen in die Länge zu ziehen.

Aber gute Fragen, die euer Wissen und euer Interesse an dem Job zeigen, sind genau, was ihr braucht. Sie zeigen, dass ihr den Job wirklich wollt und engagiert seid.

Natürlich ist es für viele Leute fast unmöglich, sich aus dem Stegreif schlaue
Fragen einfallen zu lassen. Schreibt euch daher im Vorfeld ein paar auf und übt sie im Spiegel, bis ihr euch sicherer fühlt.

3. Brecht das Eis mit ein paar guten Gesprächsanfängen

Der erste Eindruck ist wichtig und vor allem im Vorstellungsgespräch wollt ihr
gleich den richtigen Einstieg finden.

Aber natürlich ist das Bewerbungsverfahren eine ziemlich einschüchternde Gesprächsumgebung. Da kann es schwerfallen, einen guten Anfang zu finden. Und wenn man extrem nervös ist, ist es ohnehin schwer, einen guten ersten Eindruck zu hinterlassen.

Rachel Gillett erklärt Business Insider, wie ihr hier punkten könnt: Der Schlüssel
sei, dem Personaler das Gefühl zu geben, dass er eure ungeteilte Aufmerksamkeit hat. Fragt ihn, wie sein Wochenende war oder bezieht euch auf einen Social-Media-Beitrag der Firma, den ihr gelikt habt. Das sind gute Eisbrecher.

4. Habt eine positive Körpersprache

Selbstsicherheit auszustrahlen, fällt nicht jedem leicht. Dennoch ist das einer der wichtigsten Aspekte, wenn ihr euch im Gespräch gut verkaufen wollt.

Wenn ihr krumm dasitzt, zappelt oder die Augen abwendet, seht ihr bestenfalls
ungelenk aus. Schlimmsten falls werdet ihr für trügerisch gehalten.

Das ist natürlich sehr schwer zu steuern. Aber wenn ihr wisst, dass ihr solche
Angewohnheiten habt, solltet ihr sie zumindest im Vorstellungsgespräch so
gut wie möglich im Zaum halten.

5. Macht eure Hausaufgaben, wenn es ans Geld geht

Geld ist immer ein etwas schwieriges Thema, und vor allem im Vorstellungsgespräch kann man dabei sehr viel falsch machen.

Wenn ihr aber eure Hausaufgaben gemacht habt, könnt ihr euch unangenehme Situationen im Gespräch ersparen. Wisst, was ihr wert seid. Kennt den Markt. Wenn es an die Gehaltsverhandlungen geht, versucht das Gespräch so zu steuern, dass der Personaler zuerst eine Zahl nennt. Und versucht, in der Diskussion so flexibel und ehrlich wie möglich zu sein.

6. Geht die Sache langsam an

Im Vorstellungsgespräch solltet ihr euch immer Zeit lassen und
es richtig machen.

Shana Lebowitz berichtete für Business Insider, dass diese Strategie vor allem für schüchterne Bewerber hilfreich ist. So könnt ihr zeigen, dass ihr euch sicher genug seid, um auch Pausen auszuhalten und euch die Zeit nehmt, eure Antworten sorgfältig zu bedenken. Wenn ihr durch das Gespräch hetzt, wirkt ihr schnell nervös und inkohärent.

7. Bleibt bei eurer Kernthese

Wenn ihr sehr nervös seid oder mit einem unerfahrenen Personaler sprecht, ist es leicht, im Gespräch vom Thema abzukommen. Vielleicht fangt ihr an, über die Highlights eurer bisherigen Karriere zu schwadronieren, wenn ihr doch lieber dabeibleiben solltet, euren potentiellen Wert für das Unternehmen darzustellen.

Konzentriert euch immer darauf, was ihr für die Firma tun könnt. Euer Vorstellungsgespräch ist ein bisschen wie ein Aufsatz. Alles, was ihr sagt, sollte sich auf eure eine Kernthese beziehen: Ihr seid perfekt für diesen Job.

8. Tut so, als würdet ihr morgen anfangen

Ihr wollt das Gespräch mit wehenden Fahnen bestehen? Tut so, als hättet ihr den Job schon. Matt Kaness, Chef des Online-Modeshops ModClotherzählte Business Insider von einem Jobkandidaten, der ihn im Gespräch richtig beeindruckt hat.

Der Bewerber erschien zum Gespräch mit einer Liste an detaillierten
Verbesserungsvorschlägen für die ModCloth-App. Kaness war beeindruckt von dem Einsatz, der Begeisterung und der Arbeit, die in diese Vorschläge geflossen
war.

Ein bisschen Mehraufwand kann euch einen großen Vorsprung gegenüber Mitbewerbern verschaffen.

„Diese Person sah ModCloth als eine Plattform, auf der er seine beste Arbeit machen könnte und brachte seine Fähigkeiten so ein, dass sie wirklich etwas zum Produkt beigetragen haben,“ sagte Kaness. „Ich liebe es, diese Art von Einsatz zu sehen.“

9. Wisst wirklich, was ihr wollt

Es kann sehr schwer sein, hier die richtige Denke zu entwickeln, vor allem wenn ihr am Anfang eurer Karriere steht oder verzweifelt nach irgendeinem Job sucht. Aber es ist ein wichtiger Kniff. Ihr könnt im Interview noch so gut bestehen, wenn der Job für euch nicht der richtige ist, seid ihr sehr bald wieder auf Arbeitssuche.

Geht also mit Fragen in euer nächstes Vorstellungsgespräch und versucht
herauszufinden, ob das Unternehmen zu euch passt. Hört dabei wirklich auf euer Bauchgefühl.

10. Fragt nach den nächsten Schritten

Besonders Leute, die sehr nervös sind oder wenig Erfahrung im Bewerbungsverfahren haben, scheuen sich oft, sich nach den nächsten Schritten zu erkundigen.

Aber wenn ihr fragt, wie es nach dem Gespräch weitergeht, zeigt ihr, dass ihr
pragmatisch seid und ehrliches Interesse an dem Job habt.

Nathalie Walters schrieb für Business Insider, dass ihr an dem Tonfall der Antwort viel ablesen könnt. Gibt der Personaler eine besonders freudig klingende Erklärung des weiteren Bewerbungsverfahrens, ist das Gespräch schon mal nicht schlecht gelaufen.

 

Was euch bei Business Insider noch interessieren könnte:

So beantwortet ihr die Frage „Warum sollten wir Sie einstellen?“ nie wieder falsch. Weiterlesen

Körpersprache: Diese 8 Tricks sind schwer zu lernen, zahlen sich aber extrem aus. Weiterlesen

5 psychologische Tricks, mit denen erfolgreiche Menschen sofort bekommen, was sie wollen. Weiterlesen

Mehr bei EDITION F

Jobinterview: Manchmal ist es wichtig, die Regeln auf den Kopf zu stellen. Weiterlesen

Diese Personalabteilung bekommt 1.000.000 Bewerbungen jährlich – und diese 4 Dinge machen Top-Kandidaten aus. Weiterlesen

21 kleine Fehler, die dazu führen können, dass eure Bewerbung abgelehnt wird. Weiterlesen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

About Zeen

Power your creative ideas with pixel-perfect design and cutting-edge technology. Create your beautiful website with Zeen now.

Weitere Beiträge
Sexy Geisha oder Pocahontas? Verkleidungen, die ich nie wieder anziehen werde