Foto: Canva

3 Gründe, warum wir uns mit dem Thema Finanzen auseinandersetzen sollten

Finanzen müssen zu unserem Lifestyle passen. Wir wollen alle flexibel und unabhängig leben und mögen es transparent und unkompliziert. Sollten unsere Finanzanlagen dann nicht genau so sein?

 

Zunächst einmal 3 gute Gründe, wieso wir uns mit dem Thema persönliche Finanzen auseinandersetzen sollten:

  1. Wir möchten unabhängig sein, von Ort, Zeit und Personen (wie dem Partner)
  2. Wir werden nicht unser Leben lang arbeiten können (Kinder, Alter)
  3. Wir möchten nicht unser Leben lang arbeiten

Wir verdienen, geben aus, wir sichern uns ab und wir gehen in Rente. In unserem Alltag sind wir also andauernd mit dem Thema Finanzen in Berührung. Es geht uns somit alle persönlich etwas an. Niemand setzt sich gerne mit dem Thema auseinander, aber jeder wünscht sich weniger zu arbeiten und mehr vom Leben zu haben. Die meisten scheuen sich jedoch sich mit dem Thema auseinanderzusetzen, da es auf den ersten Blick sehr kompliziert erscheint. Ist es aber gar nicht. Im Gegenteil, ihr werdet überrascht sein, wie einfach es ist die Kontrolle über seine Finanzen zu gewinnen und diese sogar in Form von Vorsorge, Investment und passivem Einkommen zu steuern. Finanzen gehören zum modernen Lifestyle einfach dazu. Also bloß nicht die Augen davor verschließen oder das Thema vor sich herschieben. Wir wollen heute alle flexibler und unabhängig sein im Leben. Ohne ein gewisses Vermögen oder unabhängiges Einkommen, ist das jedoch nicht möglich. Also müssen wir, wenn wir unabhängig im Leben sein wollen auch bei unseren Finanzen flexibel und unabhängig werden. Wenn Du erst einmal angefangen hast, wirst du sehen wie einfach es ist seine Finanzen selbst zu organisieren und wirst obendrein auch noch stolz auf dich sein. 

Finanz-Beratung, ja oder nein?

Wenn ihr euch beim Thema persönliche Finanzen lieber von einem Experten beraten lassen wollt, fühlt es sich dann nicht besser an die Angebote bewerten zu können? Ist das ein guter Deal oder ist das ein schlechter Deal? Verdient der Experte vielleicht bei einer Empfehlung mehr als bei einer anderen Empfehlung? Nichts fühlt sich schlechter an als Ahnungslosigkeit, besonders für unsere Generation. Wir lieben doch Transparenz. Eine gewisse finanzielle Grundbildung ist also wichtig für das Wohlbefinden und die innere Ruhe, wenn es um das Thema Finanzen geht. Und spätestens seit klar ist, dass Berater einem zu Produkten mit attraktiven Provisionen für sich selbst raten werden und Banken auch pleite gehen können, sollte wir alle ein gewisses Eigeninteresse daran haben unsere Finanzen zu verstehen und unser Vermögen selbst aufzubauen und zu verwalten. Das macht uns unabhängig von Banken, Arbeitgeber, Beratern und auch unserem Partner.

 

Finanzielle Bildung als Grundlage für finanzielle Unabhängigkeit

Zu einem flexiblen Lebensstil gehören unabhängige Finanzen, zu Freiheit gehört finanzielle Freiheit, zu Unabhängigkeit gehört Transparenz und finanzielle Bildung. Bei den meisten von euch wird das Thema mit steigendem Alter, fortschreitender Karriere und Familienplanung wahrscheinlich immer interessanter werden. Deine Anschaffungen werden größer, du willst deine Träume endlich verwirklichen, deine Familie wächst oder du hast schon immer von der Freiheit geträumt am Strand zu leben und von dort arbeiten zu können. Es geht nicht darum, wie viel Geld du verdienst, sondern wie viel Geld du davon behalten kannst. Deine Finanzielle Bildung bestimmt, was du mit deinem Geld machst sobald du es verdient hast, wie du es vor fremden Zugriffen schützt und möglichst lange bei dir behältst. Denn sobald dein Geld für dich arbeitet und du damit deine monatlichen Kosten decken kannst, bist du finanziell frei. 

Ein Mann ist keine Altersvorsorge

Vor allem Frauen haben heute oft immer noch kein Interesse am Thema Finanzen. Das ist dem unattraktiven und komplizierten Image geschuldet. Viele Frauen überlassen das Thema auch ihren Männern. Ein Mann ist jedoch keine Altersvorsorge. Fakt ist, Beziehungen können auseinander gehen. Auch wenn wir davon mal nicht ausgehen wollen. Komplizierte Finanzprodukte sind genau das, wovon wir die Finger lassen sollten. Wir wollen doch flexibel sein, also müssen unsere Finanzprodukte das auch. Wenn wir also an unkomplizierten Anlagemöglichkeiten interessiert sind, weshalb solltet ihr eure Finanzen dann nicht selbst organisieren können? Wichtig ist, dass ihr euch nicht von dem anfänglichen Zeitaufwand abschrecken lasst, der benötigt wird, um sich in das Thema einzulesen. Der meistens viel geringer als man denkt. Wenn die Grundlagen erst mal klar sind, solltet ihr einfach loslegen. Ihr könnt dann während ihr euch weiterbildet immer noch neue Produkte oder Anlagemöglichkeiten ausprobieren. Aber in der Zeit arbeitet euer Geld dann bereits schon für euch. Ihr werdet merken, welchen positiven Effekt euer neues Wissen nebenbei auch auf euer Selbstbewusstsein hat. 

Anzeige

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.