Foto: VShootz

Michael Kurth: „Wir sollten öfter darüber nachdenken, was uns genau jetzt glücklich macht“

Wie findet man mehr zu sich und damit auch zu mehr Power? Das erzählt uns Michael Kurth aka Curse im Interview. Der Rapper und ausgebildete Systemische Coach ist auch als Coach bei unserer Female Future Force Academy dabei und gibt spannenden Input dazu, wie man seine eigene Vision entwickelt und damit zu mehr Zufriedenheit kommt.

 

„Wenn Frauen ihre Weiblichkeit unterdrücken müssen, um erfolgreich zu sein, dann verlieren alle Beteiligten“

Wir leben meist zu wenig im Hier und Jetzt und machen uns zu viele Sorgen um das, was sein wird oder sein könnte. Und genau das hält uns davon ab, glücklich zu sein, sagt Michael Kurth, der den meisten wohl als Rapper Curse bekannt ist. Auch er hat sich irgendwann eine Pause von seinem Leben als Musiker nehmen müssen, um sich noch einmal neu zu verorten und herauszufinden, welche Dinge für ihn zu einem guten Leben dazu gehören – und was lieber aussortiert werden sollte.

In dieser Zeit hat er nicht nur die Liebe zum Rap wiederentdeckt, sondern ist auch Buddhist geworden und hat sich zum Systemischen Coach ausbilden lassen. Über das, was ihn bewegt und auch andere weiterbringen kann, macht er nun einen regelmäßigen Podcast. Auch er ist bei der Female Future Force Academy als Coach dabei und wird in einem Visions-Workshop Impulse dazu geben, wie wir herausfinden, was uns gut tut und glücklich macht – und wie wir das mit den großen Wünschen für unsere Zukunft verbinden.

Wann hast du zuletzt einen anderen Menschen dazu bewegt, mutig zu sein?

„Vor ein paar Tagen war ich im Park, mit einer Freundin, die ich lange nicht gesehen hatte. Sie ist sehr erfolgreich in ihrem Business, kann den Erfolg aber nicht richtig genießen, da sie ständig daran denkt, was alles schieflaufen könnte. Wir schneiden uns von unserem Glück ab, dadurch, dass wir in der Vergangenheit feststecken oder in einer Zukunftsidee leben, die vielleicht nie eintreten wird. Mutig sein heißt vor allem, sich auf das Hier und Jetzt einzulassen, voll und ganz. Es zu wagen, absolut anwesend zu sein – egal, was war oder was kommt.“

Was ist deine Super-Power?

„Rappen, natürlich!“

Warum gehen die Themen Weiblichkeit und Zukunft für dich Hand in Hand?

„Wenn Frauen ihre Weiblichkeit verstecken oder unterdrücken müssen, um im ‚Business’ erfolgreich zu sein, dann verlieren alle Beteiligten. Wenn wir unser Potential nicht unter den Scheffel stellen, sondern voll entfalten, können wir blühen und unsere Talente zur bestmöglichen Frucht werden lassen – und davon profitieren alle.“

Was ist entscheidend dafür, dass Netzwerke gut funktionieren und etwas bewegen können?

„Wenn ein Netzwerk nicht nur eine Interessengemeinschaft ist, in der man voneinander profitieren möchte, sondern eine Gruppe von Menschen, die ein ‚höheres’ Ziel erreichen möchten, dann entsteht große Power.“

Welcher Mann und welche Frau haben dich in deinem Leben besonders inspiriert und wieso?

„Meine Eltern, weil sie ihr Bestes gegeben haben, ihrem inneren moralischen Kompass treu geblieben sind, weil sie viele Fehler gemacht und trotzdem nicht aufgegeben haben. Weil sie auch in schweren Zeiten immer einen Weg gefunden haben, weil sie bis heute zusammen sind und weil sie ihren Kindern immer die Priorität eingeräumt haben. Auch wenn ich einiges ganz anders mache als sie – viele der wirklich wichtigen Dinge habe ich von ihnen gelernt.“

Welchen Rat würdest du heute deinem jüngeren Ich geben?

„Entspann Dich! Es wird alles gut! Lach mehr! Gib nicht so viel Geld für Mietwagen aus!“

Was hat dich dazu bewegt, Curse hinter dir zu lassen und völlig neu anzufangen?

„Das klingt so schön radikal! Ich habe eine Pause gemacht, um zu reflektieren, was mir in meinem Leben guttut, Kraft gibt, und was nicht. Ich bin langsamer gelaufen, habe auch mal links und rechts am Wegesrand geschaut, was es sonst noch so gibt… und habe neben meiner Leidenschaft für das Coaching, die Meditation und den Buddhismus, auch meine Liebe zum Rap machen wiedergefunden. Eine der besten Entscheidungen meines Lebens.“

Wie kann ich herausfinden, was ich wirklich will?

„Herauszufinden ‚Was ich wirklich will’, kann ein ganz schöner Brocken sein! Wie wäre es mit ‚Was will ich jetzt, was tut mir gut, was macht mir am meisten Freude?’ Und wie kann ich das in Einklang bringen mit meinen größeren Wünschen für ein erfülltes Leben? Und genau dazu freue ich mich sehr auf unseren Visions-Workshop bei der Female Future Force!“

Warum sollten wir alle anfangen zu meditieren?

„99 Prozent des Tages sind wir uns unserer inneren Abläufe, Muster und Programme nicht bewusst. Wir reagieren und wissen oft gar nicht, warum. Meditation ist, sich mit dem eigenen Geist vertraut zu machen – hinzusehen, hinzufühlen. Klarheit zu schaffen, ohne zu bewerten. Ich habe durch die Meditationspraxis echte Entspannung gefunden, mehr Ausgeglichenheit, ein bisschen mehr Klarheit und eine große Portion Humor. Allein dafür lohnt es sich für mich!“

In deinem Podcast sprichst du über Dinge, die dich bewegen. Gab es in letzter Zeit einen Moment, der dir besonders in Erinnerung geblieben ist?

„Ich bin Buddhist und habe einen tibetischen Lama als Lehrer, der zu Fuß über den Himalaya vor den Chinesen geflohen ist. Sein Bruder wurde auf der Flucht angeschossen, nur die Hälfte seiner Mitflüchtenden haben überlebt. Als er in England ankam hatte er nicht viel mehr als seine Mönchsrobe und keinen Penny in der Tasche. Heute ist er Ende 70, liebt Croissants und strahlt mehr Freude aus als jeder andere Mensch den ich kenne. Er hatte ein extrem hartes Leben und jeden Grund bitter zu sein – doch er sagt immer wieder, dass seine wichtigste Botschaft ist: ‚Don’t take everything so serious! Relax! It’s going to be OK!’. Vor ein paar Wochen habe ich ihn in England wiedergesehen und diese Worte aus seinem Mund zu hören, bewirkt für mich jedes Mal ein Wunder.“

Mehr bei EDITION F

Mut ist ein Muskel – und so kannst du ihn trainieren. Weiterlesen

Wie du herausfindest, was du wirklich kannst. Weiterlesen

Das sollten wir uns vom Dalai Lama für ein erfülltes Leben abschauen. Weiterlesen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

About Zeen

Power your creative ideas with pixel-perfect design and cutting-edge technology. Create your beautiful website with Zeen now.

Weitere Beiträge
„Wenn die Menschen meine Tochter sehen, dann sehen sie nur das Down-Syndrom“