Foto: Flickr – Disney | ABC Television Group – CC BY-ND 2.0

Wow! Chrissy Teigen spricht offen über ihre Schwierigkeiten, schwanger zu werden

Das Model Christine Teigen spricht für alle Frauen, die Probleme haben schwanger zu werden und macht klar, warum die Fragen von anderen danach so weh tun können.

 

„Wenn Luna noch Geschwister bekommt, dann einen Bruder“

Eines der Lieblingsthemen der Klatsch-Presse ist wohl neben dem ewigen „wer mit wem?“ die Frage nach dem „Wer von wem?“. Wer ist schwanger und von wem, ist das ein Bauchansatz und warum ist Jennifer Aniston eigentlich noch immer kinderlos? Es wird viel spekuliert, gewertet und verurteilt. Kein Wunder also, dass die Frage nach dem Nachwuchs auch währende der Award-Saison zu einer der beliebtesten Fragen der Journalisten gehört.

Am Samstagabend fand in Hollywood der „Producers Guild Award“ statt. Als Model Chrissy Teigen die unumgängliche Frage nach einer Schwangerschaft gestellt bekam, verriet sie „Entertainment Tonight“ auf dem roten Teppich, dass sie mit Sicherheit als nächstes einen kleinen Jungen bekommen würde. Das wäre das zweite Kind, das sie mit ihrem Mann John Legend bekäme. Doch wie kann sie sich so sicher sein, dass ihre Tochter Luna einen Bruder bekäme, wenn es soweit ist?

Einige Nutzerinnen und Nutzer griffen Chrissy daraufhin auf Twitter an und sie reagierte absolut schlagfertig:

„Weil das immer wieder aufkommt, ich habe gesagt, dass unser nächstes Baby ein Junge würde, weil das der Embryo ist, den wir übrig haben. Ein Junge. Also, yeah.“

Quelle: twitter | chrissyteigen

Was die Amerikanerin damit noch einmal klarstellte, obwohl sie schon zuvor öffentlich darüber gesprochen hatte: Sie ist mit ihrer erster Tochter durch eine künstliche Befruchtung schwanger geworden. Aus einem zurückliegenden Behandlungszyklus gibt es nun also noch einen männlichen Embryo, den sie vielleicht einmal austragen wird.

Auf eine weitere anmaßende Frage der Twitter-Userin „Linda“, warum sie das Schwangerwerden denn nicht auf „natürlichem Wege“ provbiere, reagierte Chrissy angemessen wütend – Paare, die selbst mit Unterstützung von Reproduktionsmedizin versuchen, ein Kind zu bekommen, werden ihre Reaktion nachvollziehen können.

„Hi Linda, danke der Nachfrage, du absolute Hexe. Ich habe es etwa neun Jahre lang probiert. Wenn du noch Fragen hast, lass es mich wissen!“

Quelle: twitter | chrissyteigen

Ein langer Weg zur Schwangerschaft

Chrissy ist über die letzten Jahre sehr offen damit umgegangen, wie schwer es für sie war, ein Kind zu bekommen. Bereits 2015 hat sie sich in einer der Episoden der amerikanischen Serie „FABLife“ dazu geäußert, dass sie und John sehr lange versucht haben, schwanger zu werden. Sie erklärte damals, dass sie Probleme damit haben und dass sie bereits vor fünf oder sechs Jahren Kinder gehabt hätten, hätte es denn früher geklappt.

Chrissy Teigen erinnert mit ihrer Offenheit daran, dass wir alle mit dem Thema Schwangerwerden-Können in Familie und Freundeskreis sehr sensibel umgehen sollten. Die Frage „Na, wann ist es denn bei euch endlich so weit“, kann sehr verletzend sein für Paare, die es schon lange erfolglos versuchen oder vielleicht schon eine oder mehrere Fehlgeburten hinter sich hatten.

Obwohl sehr viele Menschen damit Erfahrungen haben, sprechen nur wenige öffentlich darüber, daher ziehen wir unseren Hut vor Chrissy Teigen und hoffen, dass sie mit ihrem Mut mehr Menschen dafür sensibilisiert hat und sich mehr Leute zwei oder drei Mal überlegen, welche Fragen sie zu Schwangerschaften und Kinderwünschen stellen.

Titelbild: Flickr – Disney | ABC Television Group – CC BY-ND 2.0

Mehr bei EDITION F

Jennifer Aniston: „Ich habe zu hart gearbeitet, um auf einen traurigen, kinderlosen Menschen reduziert zu werden“ Weiterlesen

Das Ende vom Anfang: Fehlgeburten dürfen kein Tabu-Thema mehr sein. Weiterlesen

Das Planwunder – wie wir uns als lesbisches Paar unseren Kinderwunsch erfüllt haben. Weiterlesen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

About Zeen

Power your creative ideas with pixel-perfect design and cutting-edge technology. Create your beautiful website with Zeen now.

Weitere Beiträge
„Ohne den Unterhalt ginge es nicht“ – So geht es Alleinerziehenden in Deutschland