Foto: Redaktion (Quellen der einzelnen Bilder s.u.)

Das sind die 15 mächtigsten Frauen der Welt

Es ist wieder so weit: Forbes hat die 100 mächtigsten Frauen der Welt gekürt. Welche spannenden Persönlichkeiten wohl dieses Mal vertreten sind? Wir stellen euch die Top 15 vor.

 

Deutschland an der Spitze

Wie jedes Jahr hat Forbes auch für 2017 wieder eine aktuelle Liste zu den 100 mächtigsten Frauen der Welt veröffentlicht. Deutschland ist mit Angela Merkel an der Spitze und Melanie Kreis, der CFO der deutschen Post, auf Platz 69 gleich zweimal vertreten. Welche weiteren spannenden Persönlichkeiten unter den Top 15 der mächtigsten Frauen weltweit sind, könnt ihr hier nachlesen:

1. Angela Merkel, Bundeskanzlerin Deutschland 

Den ersten Platz der Forbes Liste belegt zum wiederholten Mal die deutsche CDU-Politikerin Angela Merkel. Seit ihrer Amtseinführung 2005 gewann Merkel diesen Herbst zum vierten Mal die Wahl zur deutschen Bundeskanzlerin.

2. Theresa May, Premierministerin Großbritannien

Quelle: Flickr | EU2017EE Estonian Presidency – CC BY 2.0

Theresa May wurde 2016 zur Premierministerin ernannt, die zweite Frau in dieser Position nach Margaret Thatcher. Nachdem im Juni 2017 mehr als 51 Prozent der Wähler für den Brexit stimmten, besteht Mays Aufgabe darin, das Land auf den Austritt aus der EU vorzubereiten, der bis voraussichtlich April 2019 verhandelt sein muss.

3. Melinda Gates, Co-Vorstand, Bill & Melinda Gates Foundation 

Quelle: Flickr | The Department for International Development (DFID)CC BY 2.0. Melinda Gates speaking at DFID.

Bevor Melinda und ihr Mann Bill Gates 2000 gemeinsam ihre private Stiftung gründeten, war sie Angestellte bei dem Unternehmen, das ihr Mann gründete: Microsoft. Die Bill und Melinda Gates Foundation verfolgt auf globaler Ebene vor allem das Ziel, das Gesundheitswesen zu verbessern und Armut zu mindern. In Amerika wollen sie die Bildungsmöglichkeiten sowie den Zugang zur Informationstechnologie ausbauen. 

4. Sheryl Sandberg, COO Facebook 

Quelle: Flickr | Drew Altizer | Financial Times – CC BY 2.0: Gillian Tett, Financial Times and Sheryl Sandberg, Facebook.

Nachdem Sheryl Sandberg bereits bei McKinsey, im US-Finanzministerium und bei Google arbeitete, wechselte sie 2008 zu Facebook. Sie soll an der Seite von Gründer Mark Zuckerberg für den geschäftlichen Part verantwortlich sein. 2014 wurde sie von Forbes auf Platz neun der mächtigsten Frauen gewählt, 2016 war sie auf Platz sieben und 2017 ist sie nun auf den vierten Platz vorgerückt. 

5. Mary Barra, CEO General Motors 

Quelle:  John F. Martin für General Motors

Mary Barra ist seit Januar 2014 CEO von General Motors und damit die erste weibliche Chefin einer US-Automarke. Zuvor war sie Executive Vice President des Unternehmens. Nachdem sie bereits 2016 zur fünftmächtigsten Frau der Welt ernannt wurde, darf sie sich auch dieses Jahr über diesen Titel freuen. 

6. Susan Wojcicki, CEO Google 

Quelle: Flickr | TechCrunchCC BY 2.0

Als 16. Angestellte stieg Wojcicki 1999 bei Google als erste Marketing Managerin ins Unternehmen ein. 2006 trat sie als starke Befürworterin der Übernahme von Youtube an Google für 1,65 Milliarden Dollar auf. Ihr Gespür zahlt sich aus: Heute hat Youtube einen Wert von 90 Milliarden Dollar und Wojcicki agiert seit 2014 in der Rolle als CEO. 

7. Abigail Johnson

Quelle: youtube | Bloomberg TV Markets and Finance

Abigails Johnsons Großvater hat Fidelity Investments im Jahr 1946 gegründet. Nachdem sie dort während ihres Studiums viele Sommer lang gearbeitet hat, stieg sie 1998 als Analystin ein. 2014 übernahm sie den CEO-Posten ihres Vaters, 2016 zusätzlich den Posten des Vorstands. 

8. Christine Lagarde, Geschäftsführerin Internationaler Währungsfond 

Quelle: depositphotos | palinchak

Bevor Lagarde 2011 den Posten als Geschäftsführerin des Internationalen Währungsfonds annahm, war sie Wirtschafts- und Finanzministerin im Kabinett von Premierminister François Fillon. Nicht nur in ihrer damaligen Position als Ministerin war sie die erste Frau – auch bei IWF ist sie die erste Frau an der Spitze.

9. Ana Patricia Botín, Chair Santander Gruppe

Quelle: youtube | The Banker

Botín ist seit September 2014 in der vierten Generation ihrer Familie Vorstandsvorsitzende der Santander Gruppe. Zuvor, seit 2010, war sie CEO von Santander Großbritannien. Die 57-Jährige hat bereits eine steile Karriere auf der Forbes-Liste hingelegt: Im Jahr 2005 war sie auf Platz 99, 2009 rückte sie auf den 45. Platz vor, 2016 war sie auf Platz 10 und in der diesjährigen Liste ist sie auf Platz neun. 

10. Ginni Rometty, CEO IBM

Quelle: Flickr | IBM España

Nachdem die Umsätze des Unternehmens lange Zeit stagnierten, hatte IBM im Oktober endlich wieder etwas zu feiern: die höchsten Einnahmen in neun Jahren. Ginni Rometty ist seit 36 Jahren in der Technologiebranche tätig und hat nun IBMs Umstellung auf ein Datenunternehmen angekündigt, das sich künftig mehr auf Cloud- und Analyseprodukte konzentrieren wird. 

11. Indra Nooyi, CEO PepsiCo 

Quelle: Flickr | JeffBedford – CC BY-SA 2.0. Indra Nooyi, PepsiCo CEO, Speaking at the World Economic Forum 2010 Annual Meeting.

In einer Zeit, in der Soda und Cola immer bewusster konsumiert werden, ist es nicht gerade einfach, den Wachstum des Unternehmens PepsiCo weiterhin anzukurbeln. Nooyi kämpft daher vor allem für gesündere PepsiCo-Produkte und will bis 2025 Zucker, Salz und Fett weitestgehend von der Zutatenliste streichen.

12. Meg Whitman, CEO HP 

Quelle: depositphotos | drserg

Von 1998 bis 2008 war Whitman CEO von Ebay und steigerte in dieser Zeit den Jahresumsatz von 5.7 Millionen auf 8 Milliarden Dollar. Seit 2011 ist sie CEO von Hewlet Packard Enterprise. Außerdem sitzt sie im Vorstand von Procter & Gamble. Meg Whitman war bereits im Jahr 2014 auf dieser Liste, damals noch auf Platz 20. Heute ist sie mit einem Vermögen von circa 3,1 Milliarden Dollar die zwölftmächtigste Frau der Welt. 

13. Angela Ahrendts, SVP Apple Retail 

Quelle: youtube | LinkedIn Editors 

Angela Ahrendts ist 2014 von Burberry zu Apple gewechselt und ist dort nun als Senior Vice President im Retail tätig – sprich: sie trägt nicht nur die Verantwortung für den gesamten Online-Verkauf, sondern auch für die 497 Apple Stores weltweit. Sie ist die einzige Frau unter Apples Senior Führungskräften. 

14. Laurene Powell, CEO & Founder Emerson Collective

Quelle: depositphotos | SharpShooter

Laurence Powell ist nicht nur die Witwe von Apple-Gründer Steve Jobs, sondern auch Gründerin und Leiterin des Unternehmens Emerson Collective, eine Organisation, die benachteiligte Schüler bei ihrer Schullaufbahn unterstützt.
Außerdem hat sie ein ähnliches Non-Profit-Programm mit gegründet, das angehende College-Studenten fördert. Und als wäre das nicht genug: Im Juli 2017 hat sie einen Mehrheitsanteil an The Atlantic Magazine erworben. Ihr Vermögen liegt bei circa 20,2 Milliarden Dollar. 

15. Tsai Ing-wen, Präsidentin von Taiwan

Quelle: Flickr | 總統府 – CC BY 2.0

Seit Mai 2016 ist Tsai die erste weibliche Präsidentin Taiwans. Tsai hat unter anderem einen Plan ausgearbeitet, um die fünf größten Industrien zu fördern und weiterzuentwickeln: Biotechnik und die Pharmaindustrie, nationale Verteidigung, Smart Machinery, Green Machinery und das Internet der Dinge. Im Jahr 2018 wird sie sich vermutlich zur Wiederwahl aufstellen lassen.

Mehr bei EDITION F

3 Präsentations-Skills, die wir von Sheryl Sandberg lernen können. Weiterlesen

Wow. Diese 64 Talente aus Deutschland haben es in die Forbes 30 under 30 geschafft. Weiterlesen

I hadn’t grown up always aspiring to be a CEO“. Weiterlesen

Anzeige

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.