Foto: Pexels

Gelddiät – Wie Du durch Sparen dein Vermögen aufbaust

Oft ist es nicht so einfach sein Einkommen zu erhöhen, aber seine Ausgaben zu verringern schon. Beides führt zu mehr Vermögen. Wer seine Ausgaben im Griff hat, hat auch auch seinen Vermögensaufbau unter Kontrolle.

 

Sparen im Alltag

Du kannst im Vermögensaufbau nicht nur durch erhöhtes Einkommen vorankommen, sondern auch durch Sparen. Alles was du nicht ausgibst, bleibt Netto mehr auf deinem Konto.

 

Was sind die typischen Ausgaben, die im Alltag kaum auffallen, sich aber enorm summieren:

  1. Mittagessen kaufen- bei 8-15 € macht das: 170-250€ im Monat
  2. Klamotten kaufen- wie schnell sind 2-3 Teile im Monat gekauft?: 90-300€ je nach Budget im Monat
  3. Amazon – irgendwas braucht man immer, von Batterien bis Bücher: 20-80€ im Monat
  4. Kaffee trinken / Kaffee to go / Snacks: da kommen 15€-30€ im Monat im Vorbeigehen schnell zusammen
  5. Essen gehen/ Essen bestellen / Essen holen: Wir sind alle busy und die Zeit ist oft zu knapp zum kochen. Das kennt jeder: 40€-80€ gehen schon mal gerne für Pizza, Döner, Asia oder einen Restaurantbesuch drauf
  6. Netflix, Sky & Co.: Wer sich den Luxus gönnt zahlt gut und gerne 10€-25€ im Monat

Und das sind nur ein paar Beispiele, wo wir jeden Monat Geld versenken, ohne dass es zwingend notwendig wäre. Geldfresser gibt es viele. Schließlich wundern wir uns alle am Ende des Monats häufig, wo unser ganzes Geld hingeflossen ist. Diese Geldlöcher gilt es nun zu identifizieren!


Analyse Deines Ausgabeverhaltens – wo liegt dein persönliches Sparpotential?


Wer sein Ausgabe-Verhalten wirklich ändern möchte, muss es visualisieren. Hier kannst du dir ein kostenfreies Finanz-Journal dafür herunterladen. Es hilft dir dabei dir deiner Ausgaben bewusster zu werden. Einfach am Ende des Tages kurz eintragen für welche Kleinigkeiten du Geld ausgegeben hast. Ein hilfreicher Tipp ist: Pay yourself first! Als allererste Ausgabe nach Lohneingang sollte dein Sparbetrag auf dein Sparkonto (oder besser in dein Depot) fließen. Am Ende des Monats ist nämlich erfahrungsgemäß nicht mehr viel übrig. Nach ein oder zwei Monaten wirst du dir deines Ausgabe-Verhaltens bewusst sein und kennst deine persönlichen Geldlöcher genau. Um diese Stopfen müssen wir unser Verhalten ändern. Doch wie gehen wir das am Besten an, um langfristigen Erfolg zu feiern?


Der Vorschlag: eine Gelddiät


Mach eine Gelddiät! Versuche auf unnötige Luxusausgaben einen Monat lang zu verzichten und deinen Sparbetrag, den du dir ab sofort immer am Anfang des Monats als erstes beiseite legst, zu erhöhen. Gib einen Monat lang mal nur Geld für die absolut nötigen Sachen aus und erkenne so dein volles Sparpotential. In den Folgemonaten kannst du dir bewusst den ein oder anderen unnötigen Posten gönnen. Aber so wirst du den Coffee-to-go oder das bestellte Abendessen deutlich mehr wertschätzen als vorher. Wie du siehst, könnte dir dein neues Ausgabeverhalten langfristig monatlich mehrere hundert Euro sparen, die du dann gewinnbringend in Aktien, in deine Weiterbildung oder dein neues Business investieren könntest. Das Geld, was du nicht ausgibst, wird so zu Geld, dass für dich arbeitet und mehr Geld generiert. Es kommt also nicht darauf an wie viel Geld du verdienst, sondern wie viel du davon behalten kannst. 

 

Anzeige

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.