Foto: YouTube

Mehr Frauenpower für die Sportschau Fußball-Bundesliga: Glückwunsch an Jessy Wellmer!

Ab der Saison 2017/2018 wird Jessy Wellmer die Sportschau Fußball-Bundesliga im Ersten präsentieren. Sie ist damit die zweite Frau nach Monica Lierhaus, die diese Position übernimmt.

 

Jessy Wellmer – von der Sportschau zur Fußball-Bundesliga

Es ist raus: künftig wird die Moderatorin Jessy Wellmer zum Moderations-Team der Sportschau Fußball-Bundesliga im Ersten gehören. Los geht’s für sie ab der Fußball-Saison 2017/18. Damit ist sie nach Monica Lierhaus die zweite Frau im Team der Traditionssendung, bei der jeden Samstag um 18.00 Uhr die Spiele der Fußball-Bundeliga präsentiert werden. Ihre Worte dazu:

„Ich freue mich sehr über diese Entscheidung. Sie ist eine Ehre. Die Liste großer Namen in der Sportschau-Moderation ist lang. Außerdem ist es doch schön, dass die Jungs jetzt wieder Gesellschaft bekommen.“

Den „Jungs“ Gesellschaft geleistet hat sie schon vorher, Sport ist für Wellmer kein neues Gebiet: Noch bevor sie im September 2014 begann, regelmäßig die Sportschau am Sonntag im Ersten zu moderieren, präsentierte Jessy Wellmer den Sport im ZDF-Morgen Magazin. Als Interviewerin ist sie häufig bei Live-Sport-Events zu sehen und im Fernsehen des Rundfunk Berlin Brandenburg rbb präsentiert sie das regionale Sportmagazin „rbb Sportplatz“. Außerdem berichtete sie 2016 aus Rio von den Olympischen Sommerspielen und übernahm die Moderation bei Übertragungen im Wintersport und den Berlin-Marathon. Dass sie sich den Weg zu einem der „Aushängeschilder“ des deutschen Fernsehens hart erarbeitet hat, bestätigt auch Patricia Schlesinger, Intendantin des rbb:

“Frauen in Spitzenpositionen haben Tradition im rbb. Jessy Wellmer verstärkt künftig als großartige Journalistin und herausragende Moderatorin das Sportschau-Team am Samstagabend und ist auf einem der prominentesten Fernsehplätze der Republik zu sehen. Sie hat sich diesen Platz hart und diszipliniert erarbeitet (…). Zum Glück bleibt Jessy Wellmer uns im rbb auch  künftig erhalten.“

Wir freuen uns mit ihr und wünschen ihr viel Erfolg!

Mehr bei Edition F:

Esther Sedlaczek: „Ich habe immer einen Trumpf in der Hand“ Weiterlesen

Sexismus unter Olympia-Kommentatoren: Über Sport sprechen könnte helfen! Weiterlesen

#unstoppable – Mädchen sind nicht aufzuhalten. Weiterlesen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

About Zeen

Power your creative ideas with pixel-perfect design and cutting-edge technology. Create your beautiful website with Zeen now.

Weitere Beiträge
Der Ernstfall: Wenn ein schlechter Scherz Wirklichkeit wird