Foto: Shutterstock

Oh shit, den Alten überlebe ich auch noch

Frauen leben länger. Nur wo bleibt der Rock’n’Roll.

 

Plötzlich ist es ein Thema. Ein großes Thema. Mitte Februar ging das ZDF mit „Der Pflege-Check“ zur besten Sendezeit live. Statt Bergdoktor und SOKO um 20.15 Uhr begleitete Ex-MTV Moderatorin Sophie Rosentreter Familien auf ihrem Weg, das Leben für sich oder ihre Angehörigen im Alter zu gestalten. Viele haben Angst vor dem Altern – vor allem Frauen. Laut den Zahlen von Prof. Dr. Klie nicht ganz zu unrecht:

Wir überleben unseren Partner in der Regel. Bei einem Renteneintritt mit 65 Jahren bleiben Männern im Schnitt 17,4, Frauen 20,7 Lebensjahre. Wir tragen als Frau oder Tochter die Bürde in der Familie. 1,3 Millionen Deutsche händeln Pflege und Beruf gleichzeitig – das sind zum Großteil Working-Women.  So schreibt Prof. Dr. Klie in seinem Buch „Wen kümmern die Alten“ auch:

Mitarbeiterinnen in deutschen Betrieben sehen sich künftig in ihrem privaten Umfeld dreimal häufiger mit Pflegesituationen konfrontiert als bisher mit Schwangerschaft, Geburt, Kinderbetreuung und -erziehung.

Zugegeben: Mummy Blogs sind sexy, Pflege eher weniger. Unsere Omis sind höchstens lustig. Ein abwechslungsreiches Selfie-Motiv. Oder doch mehr? Ist das Alter eines der letzten Tabuthemen, die wir haben?

Anzeige

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.