Foto: Samuel Zeller – unsplash

Das nächste Bewerbungsgespräch: Auf diese zehn Fragen solltest du dich unbedingt vorbereiten

Auf das Bewerbungsgespräch fühlen wir uns bestens vorbereitet – und dann kommt doch die eine Frage, die uns mit einem Schlag ins Straucheln bringt. Mit der Vorbereitung auf diese zehn Fragen sollten böse Überraschungen ein Ende haben.

 

Den Bewerbern wirklich auf den Zahn fühlen

Über das Unternehmen hat man bis auf den Grund recherchiert, sich über die Mitarbeiter und Chefs bestens informiert und ist im Kopf mögliche Szenarien und notierte Fragen aus vergangenen Gesprächen durchgegangen. Jetzt kann wirklich nichts mehr schiefgehen – denkst du! Denn dann stellt uns das Gegenüber eine Frage, mit der wir nicht gerechnet haben, und wir geraten ins Straucheln. Waggl, ein Feedback-Tool für Unternehmen, hat Personaler und Unternehmer zu den wichtigsten Fragen im Bewerbungsgespräch befragt. 

Generell, sagte Michael Papay, CEO von Waggl, in Glamour, gehe es im Gespräch nicht darum, traditionelle Bewerbungsfragen zu stellen und den Lebenslauf Stück für Stück abzuklappern – vielmehr sollen die Fragen dabei helfen, dem Führungspotenzial der Bewerber, ihrem Kommunikationstalent sowie der Fähigkeit, Feedback anzunehmen und anzuwenden, auf den Zahn zu fühlen. 

Die zehn wichtigsten Fragen

Laut der Umfrage von Waggl, so heißt es in dem Glamour-Artikel, halten Personaler und Unternehmer diese zehn Fragen für entscheidend:

1. Welche sind Ihre drei wichtigsten Erfahrungen mit Führung in Ihrer bisherigen Karriere? Was haben Sie daraus gelernt und inwiefern profitieren Sie davon noch heute?

2. Wie gehen Sie mit jemandem um, der unkooperativ ist?

3. Welches Erlebnis beziehungsweise welche Gelegenheit im Job hat Sie als Führungskraft am meisten wachsen lassen? 

4. Wodurch zeichnen Sie sich aus und wie würden Ihre Mitarbeiter Sie beschreiben? Welches konstruktive Feedback haben Sie zuletzt erhalten und was haben Sie getan, um es anzunehmen und anzuwenden?

5. Erzählen Sie mal von einer Gelegenheit, bei der Sie innere Widerstände bewältigt und dadurch wichtige Unternehmensziele erreicht haben!

6. Wer ist Ihr Vorbild und warum?

7. Was begeistert Sie an Ihrem Beruf?

8. Wie haben Sie sich verhalten, als das Feedback eines Kunden oder Geschäftspartners mal nicht ganz so positiv ausfiel? Wie haben Sie reagiert und wie ist es ausgegangen?

9. Erzählen Sie mir von einer Herausforderung oder einem Problem an Ihrem Arbeitsplatz, das Sie zu lösen beziehungsweise zu bewältigen hatten. 

10. (Um die Expertise des Bewerbers zu testen, schildert der Personaler ein Problemszenario und möchte wissen:) Wie würden Sie dieses Problem jetzt lösen?

Die Vorbereitung auf diese Fragen gibt euch nicht nur mehr Sicherheit für das Gespräch, sondern auch eine große Portion Selbstbewusstsein. Denn lasst ihr erst mal Revue passieren, was ihr in eurer Karriere schon erreicht, welche Konflikte ihr bewältigt und schwierige Aufgaben ihr geschafft habt, kann euch garantiert keine Frage mehr verunsichern. 

Mehr bei EDITION F

Welche Fragen man im Vorstellungsgespräch unbedingt stellen sollte. Weiterlesen

„Erklären Sie mir, wie man perfekte Eier kocht“ und 24 weitere seltsame Fragen an Bewerber. Weiterlesen

Alles neu? Welche Fragen man sich vor einem Karrierewechsel stellen sollte. Weiterlesen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

About Zeen

Power your creative ideas with pixel-perfect design and cutting-edge technology. Create your beautiful website with Zeen now.

Weitere Beiträge
Diese Software weiß mehr als der Chef